Samstag, Februar 16

Alice: Asylum – American McGee kündigt Prequel zur Videospielreihe an

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Alice-Games sind unlängst beliebte Kultklassiker unter den Psycho-Horror-Spielen in der Welt der Videospiele. Die große Fanbase um American McGee`s Alice und dessen Sequel Alice: Madness Returns darf sich nun auf einen dritten Teil der Videospielreihe freuen.


Gemeinsame Entwicklung mit Fans

Das Prequel soll Alice: Asylum heißen und spielt zur der Zeit der jungen Version von Alice. Diese versucht traumatisiert, den Verlust ihrer Familie zu verarbeiten.

„American is hard at work on design, art, and story for the next chapter in Alice’s adventures. „Alice: Asylum“ will present the story before „American McGee’s Alice,“ with young Alice fighting through the trauma of losing her family.“

American Mc Gee

Um das Konzept um Alice: Asylum umzusetzen, muss McGee jedoch zuvor EA einen Pitch für das Videospiel anbieten, da die Markenrechte bei dem Publisher liegen. McGee selbst möchte dabei mit den Fans gemeinsam an einem für EA ansprechenden Design, der Story und dem Artwork arbeiten und beschreibt das Spiel als eines der ersten seiner Art.

„World`s first ever crowd-designed triple A game.“

American MCGee

Alice: Asylum soll demnach das weltweit erste gemeinschaftlich entstandene Triple-A-Game werden. Kommt das daraufhin ausgearbeitete Konzept bei EA an, soll das Videospiel über ein Crowdfunding finanziert werden.

Voraussetzung dafür ist es bisher, American McGee bei Patreon zu unterstützen. Dafür erhalten die Backer nicht nur von Beginn an Einblick in die Design- und Produktionsvorgänge, sondern können direkten Einfluss darauf nehmen.

Zukünftig sei geplant, dass auch Nutzer sozialer Medien das Videospiel aktiv mitgestalten können. Patreon-Backer erhalten zum Dank ihrer Unterstützung zusätzliche Goodies. So erhalten sie beispielsweise nicht nur Einblick in exklusive Updates, sondern können je nach Geldeinsatz, die spielbaren Elemente vorab testen und erhalten In-Game-Goodies. Auch eine Nennung des Fan-Namens ist in Videoveröffentlichungen von American McGee ab einem Unterstützungswert von fünf Dollar monatlich möglich. Doch schon das Folgen des Projekts per Newsletter oder sozialer Medien, soll ein Ansporn für EA hin zum Publishen sein.

Hier der Launch-Trailer zum Vorgängerspiel:

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.americanmcgee.com.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Share.

About Author

Gründerin von und Bloggerin für "Spielpunkt - Games und Entertainment" seit 2014.

Leave A Reply

Noch nicht genug? Folge uns in den sozialen Medien!

Zur Werkzeugleiste springen