Paradox-Brettspiel Cities: Skylines erscheint im Verlag Kosmos

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 2 Minuten

Dass Paradox Interactive die Umsetzung einiger populärer Videospiele als Brettspiele plant, ist längst bekannt, nun steht fest: Das Brettspiel zu Cities: Skylines erscheint in der lokalisierten Variante hierzulande im Verlag Kosmos. Das Aufbauspiel richtet sich an zwei bis vier Spieler, ist jedoch auch in einem Solo-Modus spielbar. Cities: Skylines ist eine der Neuheiten von Kosmos für die kommenden Internationalen Spieltage 2019 in Essen – die Veröffentlichung plant der Verlag daher für Oktober.


Lange ist es ruhig geblieben um die Paradox-Brettspiele: Vor fast genau einem Jahr haben wir bereits darüber berichtet, dass der schwedische Publisher und Entwickler Paradox Interactive die Umsetzung vier seiner populärsten Videospielreihen als Brettspiele plant: Crusader Kings, Europa Universalis, Hearts of Iron und eben jenes Cities: Skylines, das der Verlag Kosmos für den deutschen Markt lokalisieren und als Neuheit im Rahmen der SPIEL’19 veröffentlichen wird.

Cities: Skylines für Gelegenheits- und Kennerspieler

Rund sechs Millionen Gamer haben in dem Videospiel, erschienen für PC und Konsolen, mehr oder minder funktionierende Megametropolen erschaffen. Ab Herbst dürfen auch analoge Spiele-Fans ihre Traumstädte errichten. Ansprechen soll Cities: Skylines Gelegenheitsspieler und Kenner gleichermaßen, heißt es seitens des Kosmos-Verlags. Möglich werde das durch den ansteigenden Komplexitätsgrad im Verlauf des Spiels.

Das Brettspiel zu Cities: Skylines arbeitet mit verschiedenen Szenarien: „Angefangen mit einem Einstiegsszenario bauen die Spieler in jedem Spiel andere Städte mit einzigartigen Gebäuden und Strukturen. Zu Beginn stehen die Spieler vor einer unbebauten Fläche. Sie errichten erste Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete und erschließen nach und nach neue Viertel.“ So beschreibt der Verlag den Einstieg in das Spielgeschehen.

Wie in der Videospielvorlage auch, spielen Umgebungsfaktoren wie Umwelt, Kriminalität, Verkehrsfluss und Bildung eine Rolle. Zudem müssen Spieler ihre finanziellen Mittel gemeinsam planvoll einsetzen. Schon das deutet daraufhin, dass Cities: Skylines ein rein kooperatives Brettspiel wird. Der Verlag sagt dazu: „Alle entwickeln die Stadt gemeinsam und müssen sich gut absprechen um die Entwicklung möglichst geschickt voranzubringen“. Die Spieldauer gibt Kosmos mit rund 70 Minuten an. Das Brettspiel richtet sich an ein bis vier Spieler ab zehn Jahren.

Beinhalten wird Cities: Skylines in der Brettspielversion 6 Spielplanteile, Verwaltungstafel, 8 Verwaltungsmarker, 48 Gebietsplättchen, 37 Gebäudeplättchen, 120 Spielkarten, 26 Geldplättchen, Startspieler-Zeichen, Skyline mit 2 Steckfüßen und 2 Zufriedenheitsanzeigern.

Die Veröffentlichung ist im Oktober, also im Monat der SPIEL’19, geplant. Das Brettspiel soll um 35 Euro kosten.

Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Share.

About Author

André Volkmann ist Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

Du möchtest aktuelle Entertainment-News erhalten und auf dem Laufenden bleiben? 

 

Dann tritt unserer kostenlosen E-Mail-Community bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, spannende Beiträge und ausführliche Testberichte. 

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir senden dir ca. 1 bis 3 E-Mails monatlich.