Retro mal anders: Remake zu Zelda: Link’s Awakening für Nintendo Switch erschienen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 2 Minuten

Fans haben lange gewartet, nun ist das Remake zu The Legend of Zelda: Link’s Awakening für Nintendo Switch erschienen. Der Klassiker präsentiert sich dabei, grafisch völlig überarbeitet, im Diorama-Stil. Pünktlich zum Start hat Nintendo zudem einen neuen Trailer veröffentlicht.


Auf den ersten Blick präsentiert sich The Legend of Zelda: Link’s Awakening als optisch modernes Spiel. Die Wurzeln des Klassikers aus dem Jahr 1991 merkt man dem Remake dennoch an. Immer noch steuern Spieler Link aus der isometrischen Perspektive, immer noch geht es um witzige Geschichten und dunkle Labyrinthe. 

Orchester-Samples statt Dudel-Musik

Nicht nur optisch beschreitet Nintendo für das Remake zu The Legend of Zelda: Link’s Awakening neue Wege, auch die musikalische Untermalung wurde für das Spiel kräftig überarbeitet und an heutige Standards angepasst. Statt Dudel-Musik gibt es nun Orchester-Samples, statt grau-brauner Pixelgrafik quietschbunte Dioramen. 
 
Pünktlich zum Beginn der Herbstsaison lockt Nintendo die Switch-Spieler mit einem digitalen Stück Nostalgie an die Bildschirme. Die Entwicklung des Spiels hat das Studio Grezzo übernommen, das bereits die Zelda-Titel „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“ sowie „The Legend of Zelda: Majora’s Mask“ für Nintendo 3DS umgesetzt hat.

Schön bunt: Das Remake zu The Legend of Zelda: Link’s Awakening präsentiert sich optisch überarbeitet und übersichtlicher als das Original. Bild: Nintendo

Schön bunt: Das Remake zu The Legend of Zelda: Link’s Awakening präsentiert sich optisch überarbeitet und übersichtlicher als das Original. Bild: Nintendo

Insgesamt bleibt das Remake dem Klassiker treut, dennoch gibt es Unterschiede: aufgebohrte Minispiele bieten mehr Spieltiefe, es gibt einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad und Protagonist Link kann Feen-Flaschen und Äpfel sammeln. Auch die Bedienung haben die Entwickler angepasst. Häufig benutzte Gegenstände sind nun durch feste Tastebelegungen schnell und unkompliziert erreichbar. 
 
 
Ganz neu ist dagegen der sogenannte Kammerlabyrinth-Modus, mit dem Fans sich durch Puzzle-Herausforderungen spielen. Dazu werden Dungeon-Abschnitte des Hauptspiels zunächst neu arrangiert, um dann erneut gemeistert zu werden – nützliche Belohnungen inklusive. 

Als das Projekt im Rahmen einer Nintendo Direct Show angekündigt wurde, waren Fans begeistert von der Idee,  eines der besten Zelda-Spiel in einer modernen Fassung auf der Nintendo Switch neu erleben zu können. Nun ist es soweit: The Legend of Zelda: Link’s Awakening ist ab sofort erhältlich.
Mehr Informationen zum Remake von The Legend of Zelda: Link’s Awakening gibt es auf der offiziellen Webseite unter www.nintendo.de.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Das könnte dich interessieren:  Ubisoft: Assassin's Creed III Remastered für Nintendo Switch

Aufgepasst: Wir suchen nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

error

Achtung: Vergiss nicht, unsere Social-Media-Kanälen zu folgen!