Monster Hunter World: Iceborn Update bringt mächtige Monster und neues Areal

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 5 Minuten

Seit 6. September, wird gejagt auf Xbox One und Playstation 4. Monster Hunter World: Iceborn für PC erscheint dagegen erst Anfang 2020. Damit den Fans auf ihren Jagden nicht langweilig wird, hat Capcom nun das erste, kostenlose Update für Monster Hunter World: Iceborn veröffentlicht. Enthalten sind neben vielen Detailverbesserungen auch eine Erweiterung des Endgames, darunter Kämpfe gegen die mächtigen Rajang und ein komplett neues Areal: die Leitlande. Das Update zu Monster Hunter World: Iceborn ist für Konsolenspieler ab sofort verfügbar.


Capcom bleibt der Tradition von Monster Hunter World und bringt ein erstes, kostenlosen Update zum neuen Ableger der beliebten Videospiele-Serie. Enthalten sind viele Neuerungen, die Jägerinnen und Jäger vor knackige Herausforderungen stellen werden. Fast noch besser: In einem Entwickler-Tagebuch hat Capcom bereit jetzt angekündigt, dass weitere Updates und Franchise-Kooperationen für den weiteren Jahresverlauf geplant sind.

Monster Hunter World: Iceborn mit kostenlosen Mega-Update

Im Fokus des neuen Updates zu Monster Hunter World: Iceborn stehen mit den Rajang mächtige Monster, die erfahrene Jäger vor herausfordernde Prüfungen stellen sollen. Capcom beschreibt die Rajang als „hyper-aggressive Biester“ – das klingt vielversprechend und tatsächlich nach einer spannenden Jagd. Der Clou ist der Angriffsmodus der Monster: Je zorniger die Rajang werden, desto mehr Schaden teilen sie aus. Ausweichen sollten Jäger vor allem ihren todbringenden Armschwüngen. 

Weil jede bockschwere Jagd auch entsprechend belohnt werden sollte, hat Capcom neue Rewards implementiert. Wer die Rajang erfolgreich zur Strecke bringen kann, erhält Beute, mit der unter anderem eine neue, golden-schwarze Rüstung mit hohen Angriffswertverbesserungen geschmiedet werden kann.

Von den Armen der Rajang sollte man sich nicht erwischen lassen. Bild: Capcom

Von den Armen der Rajang sollte man sich nicht erwischen lassen. Bild: Capcom

Damit nicht genug. Capcom erweitert die Monster-Hunter-Experience um weitere Endgame-Inhalte. Das erste Update zu Monster Hunter World: Iceborn enthält daher ein völlig neues Endspiel-Areal: die Leitlande. Dieses Endgame-Gebiet öffnet unterschiedliche Biome mit Umgebungen, die an die Schauplätze aus dem Hauptspiel angelehnt sind, jedoch weitere Herausforderungen, Monster und Belohnungen bieten. Spieler, die die Monster in den Leitlanden auskundschaftet und besiegt haben, erhöhen das Regionslevel der Gebiete. Damit erhöht sich dann gleichzeitig auch der Schwierigkeitsgrad und die Qualität der Beute. Mit Materialien aus den Quests können die Funktion und das Aussehen von Waffen angepasst werden. Manche Monster wie der Zinogre erscheinen zudem erst in dem neuen Gebiet, wenn ein bestimmtes Level erreicht wurde. Das dürfte zumindest mittelfristig für ausreichend Beschäftigung sorgen.

Besonders interessant ist vermutlich das neue vulkanische Biom in den Leitlanden, das Spieler betreten können, wenn sie die Quest um die Rajang angenommen haben. An dieser Stelle schließt sich ein Teil des thematischen Kreises des aktuellen Updates. Neben dem Rajang können sich erfahrere Jägerinnen und Jäger neuen gehärteten Monstern stellen – der gehärteten goldenen Rathian und dem gehärteten silbernen Rathalos.

Auch andere neue Monster, darunter der gehärtete silberne Rathalos, stehen auf dem Jagdplan. Bild: Capcom

Auch andere neue Monster, darunter der gehärtete silberne Rathalos, stehen auf dem Jagdplan. Bild: Capcom

Als zusätzlicher Anreiz, diese fordernden Kämpfe anzunehmen, können Materialien aus den Leitlanden auch genutzt werden, um mehrlagige Rüstungen zu schmieden und so die Ästhetik bereits erworbener Gegenstände aus Monster Hunter: World zu behalten.

Weitere Anpassungen hat Capcom nach eigenen Aussagen aufgrund des Community-Feedback vorgenommen. Dazu gehört sicherlich auch die Optimierungen des Spieler-Heims. Das Update ergänzt die Möglichkeit, die Zimmer anderer Spieler zu besuchen. Jäger können so herausfinden, wie ihre Mitstreiter eingerichtet sind. Zusätzliche, allerdings kostenpflichtige, Download-Inhalte ermöglichen, das eigene Zimmer für die Gäste noch einladender zu gestalten.

Die Zukunft von Monster Hunter World: Iceborn

Das erste Titel-Update ist der Anfang der Pläne für Monster Hunter World: Iceborn. Capcom hat angekündigt, weitere kostenfreie Inhalte liefern zu wollen. Das nächste steht bereits für November an, wenn sich zwei Franchises treffen: die Resident Evil 2-Ikonen Leon, Claire und der Tyrant betreten die Welt von Monster Hunter. Dazu werden spezielle Herausforderungen für die Gewinner des Waffen- und Palico-Ausrüstungs-Wettbewerbs ergänzt. PlayStation 4 Spieler können sich auf die erste Runde der exklusiven Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds Kooperation freuen, mit der ein an Aloy’s Sturmschleuder angelehntes leichtes Bogengewehr geschmiedet werden kann.

Monster Hunter World: Iceborne, PS4 + Steelbook*
Monster Hunter World: Iceborne, PS4 + Steelbook
Preis: € 58,99 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch die Inhalte für Dezember sind bekannt: Spieler erwartet ein neues Monster und die Rückkehr der saisonalen Feste in Monster Hunter, die in Astera und Seliana gefeiert werden.
Zudem kommt für PS4-Spieler die zweite Runde der Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds Kooperation – neue Crating-Inhalte inklusive. Dazu gibt es Quests, mit denen Aloy’s Bogen und Felyne-Ausrüstungverbessert werden können.

Die Patch Notes zum Iceborn-Update

(Quelle: Capcom)

  • Ein neues Monster wurde hinzugefügt.
  • Eine Zwischensequenz wurde hinzugefügt, die das Vulkanbiom der Leitlande freischaltet.
  • Waffenaugmentierung und -verbesserung wurden erweitert.
  • Neue Waffenbäume, Rüstungen und Fähigkeiten wurden hinzugefügt.
  • Du kannst jetzt deinen Raum in Seliana anderen Spielern zugänglich machen.
    Öffne dazu das Startmenü und wähle erst „Kommunikation“ und dann „Dein Raum“ – oder sprich den Haushälter in deinem Raum in Seliana an und wähle dann den Raumstatus-Menüpunkt.
  • Raum-exklusiver Chat (Seliana) wurde hinzugefügt.
  • Phonograph zum Wechsel der Musik in deinem Raum in Seliana wurde hinzugefügt.
  • Neue Einrichtungselemente, mit denen du interagieren kannst, wurden deinem Raum in Seliana hinzugefügt.
  • Neue Belohnungen für die Schnurrtrupp-Safari in den Leitlanden.
  • Die Jagdgruppenkarten könnten jetzt noch komplexer individualisiert werden.
  • Die Anzahl der Dekorrüstungen wurde erhöht.
  • Die Monstererscheinungsquote in den Leitlanden wurde angepasst.
  • Monster, die in den Leitlanden hervorgelockt werden, werden automatisch von den Spähkäfern verfolgt.
  • Zielmonster in den Leitlanden erscheinen jetzt im Protokoll.
  • Wenn ein Monster in den Leitlanden hervorgelockt wird, verschwinden bereits anwesende Monster nicht so leicht…
  • Kinsekten können jetzt zur Wunschliste hinzugefügt werden.
  • Die Besuchereinstellung für deinen Raum in Seliana wurde der Willkommensnachricht der Versammlungsstätte hinzugefügt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Fähigkeiten des Tages nicht mehr aktualisiert werden, wenn ein Gutschein oder Gourmet-Gutschein eingesetzt wird.
  • Es wurde ein Fehler mit der Anforderung „Schwimmt auf einem Blatt“ in der „Das Blattboot“-Beobachtungsanfrage behoben, durch den die Anfrage in bestimmten Situationen nicht als erfüllt betrachtet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Wyvernauge des Schweren Bogengewehrs und Wyvernexplosion-Konter des Leichten Bogengewehrs von Velkhanas Eiswand blockiert wurde, wenn man darauf stand.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Jagdgruppen-Beitrittsanfragen in bestimmten Situationen automatisch bestätigt wurden, obwohl die Einstellungen auf „Manuell“ gestellt waren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den unnötige Effekte in bestimmten Gebieten der Leitlande ausgelöst wurden.
  • Die Wege der Trupplerritte wurden angepasst, damit diese in bestimmten Gebieten nicht hängen bleiben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Anzeige von Eiskunst aufgebraucht, aber der entsprechende Effekt bei zusätzlichen Treffern des Elan-Helmbrechers des Langschwerts und den Darbietung-Angriffen des Jagdhorns nicht ausgelöst wurde.
  • Es wurde ein Fehler mit dem Uragaan-Umbau des Langschwerts behoben, durch den die „Gehärtete Sprengschuppe“ statt dem „Gehärteter Schild“ als benötigtes Material gelistet wurde.
  • Die Helligkeit des Bildschirms wurde angepasst, wenn Blitzkapseln und Blitzfliegen eingesetzt werden.
  • Es wurden zudem kleine Anpassungen sowie Fehlerkorrekturen vorgenommen.
  • Alle Anpassungen der aktuellen Version 11.01 gibt es hier
Das könnte dich interessieren:  Nintendo Switch: Galak-Z -The Void Deluxe Edition erscheint am 26. März


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Wir suchen immer nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

error

Achtung: Vergiss nicht, unsere Social-Media-Kanälen zu folgen!