Star Wars: Jedi Fallen Order Verkaufszahlen stimmen Publisher zufrieden

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 2 Minuten

Publisher Electronic Arts, Entwickler Respawn Entertainment and Lucasfilm haben erste Erfolge bezüglich der Verkäufe von Star Wars: Jedi Fallen Order verkündet. Demnach ist das Action-Adventure das am schnellsten verkaufte Star-Wars-Spieler innerhalb der ersten zwei Wochen nach Release und ein echter Top-Seller. Exakte Verkaufszahlen gibt es allerdings noch nicht.


In einer Pressemitteilungen haben sich Electronic Arts, Entwickler Respawn Entertainment and Lucasfilm positiv über den Launch und die Verkaufszahlen von Star Wars: Jedi Fallen Order geäußert. Das Spiel hat weltweit hohe Wertungen von Kritikern erhalten und ist laut EA das am höchsten bewertete Star Wars Spiel der aktuellen Konsolengeneration. Dass auch die Verkaufszahlen die Qualität des Action-Adventures abzubilden scheinen, verwundert wenig: im Test zu Star Wars: Jedi Fallen Order zeigte sich der Titel zwar nicht als perfektes Videospiel, aber als stimmungsvolles Abenteuer mit vielen Stärken.

Star Wars: Jedi Fallen Order schon zum Release erfolgreich

Was Kritiker und Spieler im Vorfeld vermutet haben, ist eingetreten: Star Wars: Jedi Fallen Order hat sich schon zum Release enorm gut verkauft. Viele Spieler griffen bereits in den ersten zwei Wochen nach der Veröffentlichung zu und dürften ihr Abenteuer mittlerweile bereits beendet haben. Kein anderes Spiel aus dem Star-Wars-Universum soll sich in der Vergangenheit so schnell verkauft haben, kommentieren Electronic Arts, Entwickler Respawn Entertainment and Lucasfilm in der offiziellen Pressemeldung.

Der Erfolg von Star Wars: Fallen Order hatte sich im Vorfeld angekündigt. Screenshot: André Volkmann

Der Erfolg von Star Wars: Jedi Fallen Order hatte sich im Vorfeld angekündigt. Screenshot: André Volkmann

Damit gemeint sind allerdings digitale Vertriebskanäle. Allerdings ist Jedi Fallen Order laut EA auch das „meisterverkaufte Star Wars-Spiel für PC nach seinem Release“. Exakte Verkaufszahlen hat Electronic Arts bislang nicht genannt: Weil allerdings schon Star Wars: Battlefront und Star Wars: Battlefront 2 millionenfach über die Ladentheke gingen, kann man zumindest erahnen, in welcher Größenordnung Star Wars: Jedi Fallen Order mitspielt.

Auch die Entwicklungsleistung spricht für die Qualität des Spiels: Durch einen ersten Patch (1.04) wurden Fehler beseitigt. Bis auf einige kritische Fehler, mussten insgesamt eher wenige Ausbesserungen vorgenommen. werden.

The Art of Star Wars Jedi: Fallen Order Limited Edition*
The Art of Star Wars Jedi: Fallen Order Limited Edition
Preis nicht verfügbar
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Dass die digitalen Verkäufe so erfolgreich verlaufen sind, dürfte auch an der Nutzung von Steam als Vertriebsalternative liegen. Star Wars: Jedi Fallen Order ist nicht ausschließlich über Electronic Arts Origin verfügbar, sondern auch über Valves Games-Plattform. Die Nutzer-Reviews dort sind äußerst positiv und auch auf Metacritic heimst Jedi Fallen Order  einen Durchschnitt von 82 ein. 

Das könnte dich interessieren:  Minecraft Earth: Augmented-Reality-Titel im Early Access spielbar


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Wir suchen immer nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist hauptberuflicher Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele.

Leave A Reply

error

Achtung: Vergiss nicht, unsere Social-Media-Kanälen zu folgen!