Nintendo Switch schafft Sprung nach China: Release am 10. Dezember

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 2 Minuten

Die Nintendo Switch hat sich für den japanischen Konsolenhersteller als echter Erfolg erwiesen. Über 40 Millionen verkaufte Einheiten sprechen eine deutliche Sprache. In Kürze könnten die Verkaufszahlen der Nintendo Switch sprunghaft gesteigert werden: Ab dem 10. Dezember ist die Hybrid-Konsole auch in China erhältlich. 


Den Sprung auf den chinesischen Markt hat Nintendo durch eine Kooperation mit dem Multimedia-Riesen Tencent geschafft. Schon seit rund einem Jahr stecken beide Unternehmen in den Verhandlungen, nun ist es soweit und die Nintendo Switch launcht auch in China.

Kooperation zwischen Nintendo und Tencent

Mit dem Release begibt Nintendo sich unternehmerisch auf Neuland: Bislang sind die Japaner keine Kooperationen mit chinesischen Partnern eingegangen, um lukrative ausländische Unterhaltungsmärkte zu erobern.

Auf einer gemeinsamen Presskonferenz haben Nintendo und Tencent nun nicht nur die erfolgreich Kooperation bekanntgegeben, sondern auch den Veröffentlichungstermin für die Nintendo Switch in China genannt. Die Hybridkonsole wird bereits am 10. Dezember in den Markt eintreten. Preislich liegt die Konsole bei knapp 2.100 Yuan, was etwa 270 Euro entspricht.

Auf dem System wird eine Demo von Super Mario Bros. U Deluxe Edition vorinstalliert sein. Das Spiel wird der einzige zum Launch verfügbare Titel sein, weitere Spiele sollen dann in den Wochen nach Release folgen, darunter die Verkaufshits Mario Kart 8 Deluxe oder Super Mario Odyssey. 

Kosten wird die Konsole in China umgerechnet rund 270 Euro. Bildrechte: Nintendo

Kosten wird die Konsole in China umgerechnet rund 270 Euro. Bildrechte: Nintendo

Ein Spaziergang dürfte der China-Launch allerdings auch für Nintendos Erfolgskonsole nicht werden. Zwar ist der chinesische Unterhaltungsmarkt insgesamt riesig, einige Marken und Franchises tun sich allerdings schwer, darunter – so überraschend das auch sein mag – Star Wars. Dennoch ist der Markteintritt für Nintendo ein weitere Schritt, um das selbst gesteckte Verkaufsziel für die Nintendo Switch zu erreichen: 100 Millionen verkaufte Einheiten peilen die Japaner an. Bei der gigantischen Konsumkraft der Chinesen ist das Ziel langfristig realistisch.

Gemessen an den bisherigen Verkäufen – die Switch ging rund 41 Millionen Mal über die Ladentheke – befindet sich Nintendo auf einem guten Weg. Bis zum Jahresende und damit inklusive des Weihnachtsgeschäfts, dürfte Nintendo an der 50-Millionen-Grenze rütteln. Nach nicht einmal drei Jahren wäre dann der halbe Weg hin zum Meilenstein geschafft. 100 Millionen verkaufte Einheiten sind für eine Konsole deshalb als Verkaufsziel so relevant, weil diese Marke bislang einzig der Playstation-Serie vorbehalten war.  

Das könnte dich interessieren:  Digitales Sammelkartenspiel "The Elder Scrolls: Legends" offiziell für tot erklärt

Ob der Eintritt in den chinesischen Markt die Verkäufe tatsächlich ansteigen lassen wird, wird die Zeit zeigen müssen.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Aufgepasst: Wir suchen nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist hauptberuflicher Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele.

Leave A Reply

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.