Sony vs. Microsoft vs. Nintendo: Wer gewinnt den Kampf der Konsolen 2019?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 6 Minuten

Mit 2019 neigt sich ein für Konsolenspieler spannendes Jahr dem Ende. Und zwar nicht allein aufgrund einer Vielzahl guter Videospiele, die veröffentlicht worden sind. Das Jahr 2019 ist auch technisch gesehen das letzte Jahr vor dem Sprung in die nächste Leistungsgeneration. 2020 werden vermutlich sowohl die Playstation 5 als auch eine neue Xbox erscheinen – ob und was Nintendo plant, ist dagegen ungewiss. Sicher ist, dass auch 2020 ein großartiges Konsolen-Jahr werden wird. Und was ist mit 2019? Wer hat den Kampf Playstation gegen Microsoft Xbox gegen Nintendo Switch gewonnen? Sehen wir es uns an.


Im Mittelpunkt des noch laufenden Jahres standen drei Konsolen: Sonys Playstation 4, Microsofts Xbox One X und die Nintendo Switch. Zusammen haben alle drei Hersteller dafür gesorgt, dass Millionen von Spielern weltweit unzählige Stunden vor den Bildschirmen verbracht haben. Obwohl das Hobby „Gaming“ verbindet, möchte sich jeder der Konsolenhersteller ein möglichst großes Stück vom Kuchen abschneiden.

Nintendo setzt Konkurrenz unter Zugzwang

Weil im kommenden Jahr die Next-Generation-Konsolen auf den Markt kommen, hätte man für 2019 die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm erwartet: Weniger Highlights, nicht mehr ganz so viel Marketing, ein Fokus auf das was kommt – das Gegenteil war der Fall. Bis auf wenige Ausnahmen war das Konsolen-Kahr 2019 so belebt wie die Jahre davor. Mitverantwortlich dafür ist Nintendo.

Der japanische Elektronikgigant hat für seine Nintendo Switch nicht nur kräftig die Werbetrommel gerührt, sondern auch die Hybridkonsole technisch aufpoliert und mit der Nintendo Switch Lite eine auf das mobile Spielen ausgerichtete Variante auf den Markt gebracht. Sony und Microsoft konnten sich nicht auf den bisherigen Erfolgen ausruhen und mussten mitziehen – Nintendo wäre sonst noch weiter davon geprescht als ohnehin schon.

Mit der Switch ist Nintendo ein Coup gelungen, dessen Ausmaße kaum einer hätte voraussagen können. Dass eine neue, vor allem aber andersartige Nintendo-Konsole sich gut verkaufen würde, war anzunehmen. Dass die Nintendo Switch binnen des Jahres 2019 rund die Hälfte der Verkäufe der Playstation 4 erreichen würde, das war kaum zu prophezeien. Rund 50 Millionen Mal wird die Switch bis zum Jahresende über die Ladentheke gegangen sein. Die Playstation 4 hat das doppelt so oft geschafft, ist allerdings bereits seit 2014 erhältlich. Die Nintendo Switch ist mit ihrem Release Mitte 2017 noch jung, hat ihre besten Jahre vor sich.

New Super Mario Bros. U Deluxe ist einer der starken Titel für Nintendo Switch. Bild: Nintendo

New Super Mario Bros. U Deluxe ist einer der starken Titel für Nintendo Switch. Bild: Nintendo

Sichtbar wird das Erwachsenwerden der Nintendo Switch auch durch die zahlreichen Veröffentlichungen von Spielen zu namhaften Franchises: New Super Mario Bros. U Deluxe, Yoshi’s Crafted World, Super Mario Maker 2 The Legend of Zelda: Link’s Awakening, Ring Fit Adventure, Luigi’s Mansion 3 und nicht zuletzt Pokémon zeigen das mächtige First-Party-Line up, mit dem Nintendo seine Konsole enorm gut an den Spieler bringen konnte.

Hinzu kamen Titel, die eigentlich untypisch für Nintendos Familienkonsole sind, aber Core-Gamer direkt ansprechen. Darunter Wolfenstein, Mortal Kombat, The Witcher 3 oder Overwatch. Zudem schafften es auch die Final-Fantasy-Titel endlich in die Nintendo-Welt.

Das könnte dich interessieren:  Neues Videospiel Deck of Ashes: Roguelite mit Deckbuildung

Die Zeiten, in denen Nintendo als Synonym für bunte Partyspiele galt, sind spätestens seit 2019 endgültig vorüber. Nintendo zeigt, dass auch die Nintendo Switch tatsächlich eingefleischte Gamer und nicht nur Japano-Fans anzusprechen vermag. Immer noch vorbehalten bleiben Switch-Gamern natürlich die grafisch intensiven Gaming-Highlights: Call of Duty, Destiny 2 – Shadowkeep oder Star Wars: Fallen Order gab es aus rein technischen Gründen für die Nintendo Switch nicht – und auch in Zukunft werden Switch-Spiele eher durch gutes Gameplay und einen besonderen Stil auffallen als durch reine Grafikpracht. Nintendo Games-Line up hat maßgeblich zum Jahreserfolg beigetragen.

Mit The Legend of Zelda: Link's Awakening hat Nintendo eindrucksvoll Nostalgie und Moderne verknüpft. Bild: Nintendo

Überarbeitung gelungen: Mit The Legend of Zelda: Link’s Awakening hat Nintendo eindrucksvoll Nostalgie und Moderne verknüpft. Bild: Nintendo

Vergessen darf man dabei nicht, dass einige der Mega-IPs es nicht in  das Jahr 2019 geschafft haben: Informationen zu einem Nachfolger zu Zelda: Breath of the Wild gab es nicht, Animal Crossing: New Horizons ließ in diesem Jahr ebenso auf sich warten wie ein neues Metroid. Für Nintendo sind das nun Zukunftsthemen, die die Verkäufe im kommenden Jahr wieder kräftig ankurbeln dürften. Auf den Launch der Nintendo Switch in China reagiert die Aktie des Unternehmens positiv – ein deutliches Anzeichen für das Potenzial, das zweieinhalb Jahre nach dem Release noch in der Konsole schlummert.

Durchwachsenes Jahr für Sony

Für Sony war 2019 insgesamt ein eher durchwachsenes Jahr. Aber auch durchwachsene Playstation-Jahre sind immer noch vergleichweise gute Playstation-Jahre. Gegenüber Nintendo musste Sony dennoch Federn lassem, Guiness-Weltrekord hin oder her.

Zusammen hängt das auch mit den Spieleveröffentlichungen: Days Gone taugte nicht so richtig als Exklusiv-Titel, Death Stranding war gut, allerdings sehr eigenwillig und kaum massentauglich und auch im eigentlich Sony exklusiven Virtual-Reality-Segment konnte das Unternehmen kaum punkten. 

Trotz guter Qualität: Days Gone war kein idealer Flagschiff-Titel. Bild: Sony Playstation

Trotz guter Qualität: Days Gone war kein idealer Flaggschiff-Titel. Bild: Sony Playstation

Insgesamt hat Sony 2019 verschlafen. Es gab keine großen Veranstaltungsauftritte, keine Ankündigungen von echten Highlights und auch das „State of Play“ sah sich wegen der uninspirierten Inhalte regelmäßig Kritik ausgesetzt. Hinzu kamen kleinere Desaster: Einen Frist-Party-Titel ankündigen, um dann einige Wochen später über eine Verschiebung zu informieren? Das kommt bei Fans nicht gut an. 

Dennoch: Sony scheint sich auf den „Big Hit“ im Jahr 2020 vorzubereiten. Dann nämlich erscheint die Playstation 5 – sofern das Projekt glatt über die Bühne geht. Mit den Verkaufszahlen seiner Playstation 4 kann Sony allerdings auch 2019 zufrieden sein. Die Konsole dominiert die Charts, die PS4 hat sich als Verkaufsrenner etabliert.

Death Stranding von Hideo Kojima war zu eigenwillig, um wirklich großartig zu sein. Bild: Sony Playstation

Death Stranding von Hideo Kojima war zu eigenwillig, um wirklich großartig zu sein. Bild: Sony Playstation

Zudem hat auch Sony Qualität eingekauft: in Form des Entwicklerstudios Insomniac Games, das unter anderem für Marvel’s Spiderman verantwortlich gewesen ist, einem Spiel, das nicht nur in einem Atemzug mit Rocksteadys Batman-Arkham-Serie genannt, sondern teilweise für besser gehalten wird. Auch der Playstation-Service „PS Now“ scheint mehr im Fokus zu stehen: Sony bot gute Inhalte und wird daran auch 2020 anknüpfen. 

Das könnte dich interessieren:  Rezension zu Carnival of Monsters von Richard Garfield: Monster Hunter mal anders

Microsoft wieder abgeschlagen?

Und Microsoft? Die Redmonder werden nicht müde, ihr Projekt Xbox-Scarlett als wegweisend und technologisch überragend anzukündigen. Ob das im Konsolenkampf am Ende gegen den direkten Konkurrenten Playstation 5 reichen wird, bleibt abzuwarten. Dass sich die prozentualen Verkaufsanteile zugunsten von Microsoft verschieben ist vermutlich einer ein frommer Wunsch: die Xbox wird auch 2020 abgeschlagen sein, wenn auch erfolgreich. 

Bezüglich ihrer Exklusivtitel muss Microsoft für die Xbox im kommenden Jahr mehr auffahren als das 2019 der Fall war. Crackdown 3 war ein vernichtend schlechter First-Party-Titel, gleichzeitig wurde mit Gears 5 jedoch bewiesen, welch großartige „Xbox only“-Spiele auf dem Markt erscheinen können.

Für 2020 sehen die Pläne gut aus, auch aufgrund der Einkäufe von namhaften Entwicklerstudios. Unter anderen Rare wird im kommenden Jahr eine völlig neue Marke erschaffen. Sollte diese ähnlich erfolgreich sein wie „Sea of Thieves“, könnte Microsoft Boden gutmachen. 

Der Ausblick auf 2020 erscheint für Microsoft gut zu sein: Neben Halo für PC, erscheinen ein neuer Flugsimulator und Age of Empires 4. Bild: Microsoft

Der Ausblick auf 2020 erscheint für Microsoft gut zu sein: Die Verkäufe von Halo für PC ziehen sich bis in 2020, zudem erscheinen ein neuer Flugsimulator und Age of Empires 4. Bild: Microsoft

Zu den größten Erfolgen von Microsofts Xbox gehört die Etablierung und Weiterentwicklung des Spiele-Abonnements Game Pass, das exklsuive Eigenproduktionen und mittlerweile sogar PC-Spiele umfasst. Der spielerisch Fokus liegt bei Microsoft nicht mehr nur auf Xbox, sondern auch einer Zusammenlegung von Windows-PC-Spielern und Konsolen-Fans.

Für das nächste Jahr hat Microsoft zudem einige gigantische Marken in der Pipeline: den Microsoft Flugsimulator und Age of Empires 4, zudem werden sich die Verkäufe von Halo für PC weit in das Jahr 2020 hineinziehen. Die Vertriebsabteilung  dürfte ihren Erfolg feiern – auch, weil Halo: The Master Chief Collection ebenfalls über Steam verkauft wird. Die Show „X019“ in London gab einen ersten Vorgeschmack auf das, was Fans und Branche in 2020 erwarten wird. 

Gänzlich abgeschlagen liegt Microsoft am Ende nicht, zumindest gegenüber Sony. Zwar verliert Microsoft bei den reinen Konsolenverkäufen, kann sich jedoch insgesamt auf einem ähnlichen Image-Level positionieren wie Sony. Fans und Kritiker erwarten von beiden Unternehmen große Taten im kommenden Jahr. Der technologische Sprung bei der Konsolen-Hardware muss kommen, Innovationen ebenfalls. Auch das Games-LineUp braucht große Namen und erfolgreiche Verkäufe.

Der Gewinner des Konsolen-Kampfes 2019: Nintendo

Patzen Sony und Microsoft bei ihren Konsolen-Releases, zieht Nintendo davon. Auch in diesem Jahr konnten weder die Playstation noch die Xbox gegen den „roten Riesen“ bestehen. Nintendo ist mit der Switch ein echter Marketing-Coup geglückt: Weg von der reinen Fun-Konsole, hin zu einem innovativen Stück Hardware, das auch Core-Gamer begeistern kann. Dass man mit der Nintendo Switch in grandioser Qualität mobil Spielen kann, scheint fast ein Selbstverständnis zu sein. Die Nintendo Switch hat nicht weniger geleistet, als die Welt der Konsolen nachhaltig zu verändern.

Nintendo hat für 2020 bewährte Marken im Lager und wird vermutlich eine Vielzahl erfolgreicher Franchises auf den Markt bringen. Sony und Microsoft müssen mitziehen und zudem mit innovativer Technik, nicht mit reiner Rechenleistung überzeugen. Das Einzige, das Nintendo im Jahr 2020 zu Fall bringen kann, sind wahrscheinlich die eigenen hoch gesteckten Erwartungen.



Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Wir suchen immer nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist hauptberuflicher Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele.

Leave A Reply

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.