Miniaturenspiel zu The Elder Scrolls erscheint im März 2020

Lesezeit: 2 Minuten

Der britische Verleger Modiphius Entertainment hat bekanntgegeben, dass das Tabletop zum Videospielhit The Elder Scrolls Ende März 2020  erscheinen soll. Ursprünglich war die Veröffentlichung für das Jahresende vorgesehen. In einem Entwicklertagebuch gibt Produktmanager Gavin Dady nun erste Einblicke in das Regelwerk.


Auf jede schlechte Nachricht folgt auch eine gute. Die Veröffentlichung des Tabletops zum Videospiel The Elder Scrolls, von Modiphius liebevoll Elder Scrolls: Call to Arms genannt, verschiebt sich um rund ein Quartal auf Ende März 2020. 

Elder Scrolls – Call to Arms: Die Streitkräfte versammeln sich 

Produktmanager Gavin Dady von Modiphius gewährt Fans im ersten Tagebucheintrag einen ersten Blick auf jene Kernfraktionssets, die zur Veröffentlichung von Elder Scrolls: Call to Arms erhältlich sein werden. Das erste Kapitel umschreibt der Verlag mit „Bürgerkrieg“ – und die Waffen sollen im März gezogen werden.

Zum Start des Spiels wird es ein Grundregel-Set geben, in dem alle wesentlichen Mechaniken des Tabletop-Spiels erläutert werden. Di Starter-Box zu Elder Scrolls: Call to Arms wird ein 104-seitiges Regelwerk sowie eine 16-seitige Einführung enthalten. Für Fans der Videospielvorlage besonders spannend dürfte allerdings das Kampagnenbuch sein: Zwölf Missionen auf 44 Seiten stehen zum Start zur Verfügung. Damit Spieler sofort mit ihren Figuren losmarschieren können, liegen dem Starter-Set über 220 Karten, zwei Bögen mit Tokens sowie ein Satz aus 13 Würfeln bei. Die Grundbox wird 40 Euro kosten.

Die Fraktionsbox der Imperialen Legion. Foto: Modiphius

Die Fraktionsbox der Imperialen Legion. Foto: Modiphius

Separat erhältlich sind dann drei verschiedene Miniaturensets: Skelette (Draugr) in verschiedenen Ausführungen samt Overlord-Anführer sowie die Fraktionen „Imperial Legion“ und „Stormcloak“. Rund 30 Euro kostet eine Box. Modiphius reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Anregungen der Fans, die sich speziell auf Fraktionen ausgerichtete Sets gewünscht hatten.

Während das achtteilige Draugr-Set die gegnerische Fraktion sowohl für den kompetitiven als auch kooperativen Modus darstellt, sind die Kernfraktionssets jene Boxen, mit denen die Spieler sich identifizieren sollen. Die beiden Fraktionssets enthalten die Helden Hadvar auf Seiten der Imperialen Legion sowie Yrsarald Thrice Pierced bei dem Stormcloaks. Hadvar wird begleitet von der Zauberklinge, die Zerstörungszauber beherrscht und Einhandwaffen trägt.

De Anführer der Stormcloaks ist dagegen ein echter Wirbelwind auf dem Schlachtfeld. Mit Yrsarald Thrice Pierced sollen gegnerische Verteidigungslinien gebrochen werden, zudem erhält Yrsarald Unterstützung von dem Krieger Rolof, der sowohl Nahkampf-, als auch Fernkampattacken beherrschen wird.  

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Diablo Immortal: Release rückt näher - Spiel geht in diesem Jahr in den Alpha-Test

Im den kommenden Monaten bis zur Veröffentlichung von Elder Scrolls: Call to Arms sollen weitere Details enthüllt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.modiphius.net.



Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Wir suchen immer nach Verstärkung für unsere Redaktion: News-Autoren.
Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.