Digitale Brettspiele: Charterstone für PC-Steam erhältlich – Nintendo Switch und Mobile folgen

Lesezeit: 2 Minuten

Das Brettspiel Charterstone von Jamey Stegmaier gibt es jetzt auch als digitale Variante – derzeit für PC-Steam, die Veröffentlichungen für Nintendo Switch und als Mobil-Spiel folgen jedoch. Das mehrfach für Preise nominierte Brettspiel um den Aufbau der Ewigen Stadt ist damit ein weiteres digitales Brettspiel von Scythe-Autor Stegmaier. 


Die Entwickler haben bei der Umsetzung von Charterstone als digitales Brettspiel vermutlich den Community-Gedanken im Hinterkopf. Das Spiel soll plattformübergreifend gespielt werden können; es verfügt somit nicht nur über einen lokalen Spielmodus, sondern unterstützt auch eine Online-Spielvariante. Ebenso allerdings die Möglichkeit zum Solo-Spiel.

Charterstone: Digital Edition erscheint auch für Nintendo Switch

Das Kampagnen-Brettspiel ist der nächste Titel aus der Feder von Erfolgsautor Jamey Stegmaier, der als digitale Variante auf dem Markt erschienen ist. Scythe als digitales Brettspiel gibt es längst und im Frühjahr folgt noch Flügelschlag für Nintendo Switch.

Das ursprüngliche Regelwerk von Charterstone bleibt für die Adaption unangetastet. In dem Worker-Placement-Brettspiel geht es um die Kolonisierung einer Stadt und zwar im Verlauf von insgesamt zwölf zusammenhängenden Partien.

Für Spieler geht es in dem Wettstreit darum, möglichst viel Einfluss zugewinnen. Wichtigste Werkzeuge sind dabei die Arbeiter, durch deren Platzierung genretypisch Rohstoffe generiert werden. Das Spielfeld verändert sich dabei im Verlauf der Spielrunden; das Dorf wächst. Charterstone ist ein Legacy-Brettspiel, das sich jedoch mit Recharge-Packs in den Ursprungszustand zurücksetzen ließ.

Bei der digitalen Variante wird das deutlich einfacher sein – der Computer übernimmt. Im Gegensatz zu anderen Legacy-Spiele wartet Charterstone also mit einem durch aus innovativen Kniff auf: das produziert zwar eher mehr als weniger Müll, macht Charterstone in der Originalversion dafür nicht zu einem Regalhüter, wenn man es mit einer Spielergruppe „durchgespielt“ hat.

Wie das Original kann auch das digitale Brettspiel zu Charterstone solo gespielt werden. Zudem können Spieler sich für Online-Runden verabreden oder den Titel im lokalen Spielmodus genießen. Unterstützt werden bezüglich der künstlichen Gegnerintelligenz mehrere Schwierigkeitsgrade. Besonders gut sein dürfte Charterstone mit der dann „tragbaren“ Version für Nintendo Switch.

Die ersten Steam-Wertungen bescheinigen dem Titel den Unterhaltungswert des Originals. Bemängelt werden derzeit jedoch gehäuft auftretende Bugs. Hier müssen die Entwickler also dringend nachbessern.

Charterstone ist als digitales Brettspiele bereits für PC-Steam erhältlich (Release war am 26. März) und kostet 15,99 Euro. Die Version für Nintendo Switch folgt, zudem wird Charterstone als Mobile-Spiel erscheinen. Verantwortlich für die Umsetzung waren Acram Digital und Publisher Mobo Studio.


  • Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
    Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.