Age of Empires IV ist veröffentlicht worden und ab sofort zum Kauf für Windows PC via Microsoft Store und Steam erhältlich. Mit dem Nachfolger erwartet Spieler ein brandneues Kapitel der weltweit gefeierten Echtzeit-Strategiereihe. Besonders einfach macht Microsoft es mal wieder Game-Pass-Abonnenten – die dürfen den Titel nämlich im Rahmen des Service für PC “kostenlos” spielen. 

In Age of Empires IV erleben Spieler erneut epische Schlachten an historischen Schauplätzen des Mittelalters. Und rund um den Release feiert Microsoft direkt die gesamte Strategiereihe mit einer Community-Aktion: Bekannte Streamer und AoE-Fans verraten dabei, was die Marke für sie so besonders macht. Bekannte Gesichter der deutschen Age-Community teilen ihre besten Momente, plaudern aus dem Nähkästchen und sprechen über Strategie-Tipps.

Story über 500 Jahre Geschichte

Endlich geht es für die Echtzeitstrategiereihe Age of Empires in die nächste Runde. Lange mussten Fans auf Age of Empires IV warten, nun ist das Spiel da. Konkurrenz kommt derzeit allenfalls aus den eigenen Reihen: Der Titel tritt ins Duell mit der grandiosen Age of Empires 2 – Definitive Edition. Klar ist, der vierte Teil der Reihe muss reifen – längst nicht alles ist perfekt, Inhalte scheinen sogar zu fehlen, wenn man die Neuerscheinung mit dem vergleicht, was Spieler seit Jahrzehnten begeistert. Dennoch hat AoE 4 seinen Platz gefunden, weil es moderner und optischer frischer ist. Für die Entwickler bei Relic ist Age of Empires IV der ersten Geh- und Stehversuch in der langen Tradition des Echtzeitstrategieklassikers.

Features gibt es zum Start jedenfalls genug für die ersten Spielstunden. Ist alles geschafft, wird der Multiplayer-Modus zeigen müssen, ob Age of Empires IV auch langfristig bestehen kann. Der Einstieg ist gefällig: In einem umfassenden Tutorial-System lernen Spieler die Grundlagen des Titels kennen und lernen erste Strategien.

Für die Partien wählen sie auch acht abwechslungsreichen Zivilisationen aus aller Welt – von den Engländern über die Chinesen bis hin zum Delhi-Sultanat samt Kriegselefanten.

Spannend ist vor allem der Story-Modus: In insgesamt vier Kampagnen warten 35 Missionen auf die Spieler, die sich über mehr als 500 Jahre Geschichte erstrecken – vom dunklen Zeitalter bis hin zur Renaissance. Mit dabei: Historische Persönlichkeiten. Auf dem Weg zum Ruhm erleben Spieler die Abenteuer von Johanna von Orléans bei ihrem Kampf gegen die Engländer oder sie befehligen als Dschingis Khan die mächtigen mongolischen Truppen.

Das Herzstück von Age of Empires IV ist nicht zuletzt der Multiplayer-Part: Im Multiplayer-Modus treten Spieler gegen bis zu sieben weitere Spieler an und nehmen an verschiedenen PvP- und PvE-Modi teil.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API