Was als Kickstarter-Kampagne startete ist heute ein erfolgreiches Brettspiel geworden. Die Rede ist von Ankh: Gods of Egypt. Spieler schlüpfen darin in die Rolle der ägyptischen Götter und müssen um die Gunst ihrer Anhänger buhlen. Dabei können nicht nur Monster beschwört und Gläubige konvertiert werden, sondern es müssen auch zahlreiche andere Aufgaben erfüllt werden. Die Kampagne holte mehr als das Zehnfache der gewünschten Summe ein und wurde damit zum vollen Erfolg. Teil des Erfolgsrezepts war dabei natürlich das Setting im alten Ägypten, denn immer mehr Spiele punkten mit dieser mystischen Umgebung!

Ägypten punktet bei Spielern

Das alte Ägypten bieten den idealen Schauplatz für spannungsgeladene Geschichten. Legenden über mystische Kreaturen, rachsüchtige Götter und sagenhafte Pharaonen beeinflussten das tägliche Leben, sowie die Bräuche und Traditionen. Noch heute fantasieren viele Menschen über die damalige Zeit und so ist es kein Wunder, dass sich zahlreiche Filme und Spiele mit dem Thema beschäftigen. Die Pyramiden halten auch heute noch einige Geheimnisse bereit, denn immer wieder finden Forscher und Archäologen versteckte Gänge, die nicht betreten werden können. Im Spiel Assassin’s Creed Origins von Ubisoft können Spieler z. B. in die Rolle eines Medjays schlüpfen und die Pyramiden von Gizeh im virtuellen Raum betreten. Die Gänge führen zu geheimen Grabräumen, in denen verborgene Schätze warten, außerdem lauern gefährliche Schlangen und unsichtbare Fallen auf den Protagonisten.

In Slots wie Book of Dead dienen die ägyptischen Bauwerke als perfekter Schauplatz, um nach Schätzen zu suchen – und die Walzen zum Drehen zu bringen. Dabei wird ein sagenumwobenes Buch der Toten zum wichtigsten Symbol am Automaten. iGaming-Fans finden kostenlose Spiele online zum Thema Ägypten bei VSO und können im Demo-Modus so lange spielen, wie sie möchten. Dazu ist weder eine Anmeldung, noch eine Einzahlung notwendig. Auch im Bereich der Brettspiele ist Ägypten ein beliebter Dreh- und Angelpunkt. Das beweist z. B. das Strategiespiel Imhotep – Baumeister Ägyptens von Kosmos, das 2016 sogar zum Spiel des Jahres gewählt wurde. Aber auch der große Erfolg der Kickstarter-Kampagne von Ankh: Gods of Egypt zeigt das große Interesse an dem antiken Pharaonenreich.

Selbst zum ägyptischen Gott werden

Im April 2020 wurde die Kickstarter-Kampagne rund um Ankh: Gods of Egypt gestartet. Damals hofften die Macher des Brettspiels darauf, insgesamt 300.000 US-Dollar einzunehmen, um ihren Traum zu verwirklichen. Über 23.000 Menschen spendeten Geld für die Kampagne und sicherten sich damit das Brettspiel bei der Ersterscheinung. Damit konnten unglaubliche 3,3 Millionen US-Dollar eingenommen werden und die Produktion des Gesellschaftsspiels wurde gestartet. Im Mai 2021 war es endlich soweit und die ersten Bestellungen konnten verschickt werden. Heute ist Ankh: Gods of Egypt in vielen Geschäften erhältlich und hat sich als besonders beliebtes Brettspiel herausgestellt. Gekauft werden kann es nun sogar im ganz normalen Handel, z. B. auf der Online Plattform von Müller. Der Preis von fast 90 Euro ist zwar gesalzen, allerdings hat das Game wirklich einiges zu bieten.

Spieler schlüpfen darin in die Rolle von ägyptischen Göttern und müssen dafür sorgen, dass sie von ihrem Volk angebetet werden. Jeder Gott kämpft dabei darum, relevant zu bleiben und steht in direkter Konkurrenz mit den anderen. Um die eigene Popularität zu steigern, können Monumente erbaut, Monster beschwört und sogar eigene Anhänger geopfert werden. Nur mit der richtigen Strategie können Spieler zum Mächtigsten unter den Göttern werden. Das liebevolle Design des Spielbretts und der Spielfiguren macht aus Ankh: Gods of Egypt ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Wer schon immer einmal in die Rolle von Göttern wie Amun, Osiris oder Ra schlüpfen wollte, hat nun endlich die Chance dazu. Jede Figur hat eigene Kräfte, die entwickelt und gestärkt werden können. So kann man in jeder Runde in einen neuen Charakter schlüpfen und ganz unterschiedliche Spielerfahrungen machen. Teilnehmen können dabei zwei bis fünf Spieler, eine Runde dauert ungefähr eine Stunde. Damit ist das Game die perfekte Unterhaltung für kleine und größere Freundesgruppen. Wer schafft es, seine Anhänger zu überzeugen und zu bewahren?

Mit Ankh: Gods of Egypt wurde aus einem Kickstarter-Projekt ein einzigartiges Spiel, das heute von vielen Brettspiel-Enthusiasten gefeiert wird. Das ursprüngliche Finanzierungsziel wurde dabei zehnfach erreicht und zeigte das große Interesse an Spielen im alten Ägypten. Mittlerweile findet man Ankh: Gods of Egypt bei zahlreichen Anbietern und kann es sich direkt vor die eigene Haustür liefern lassen. Also, worauf wartet ihr noch?