Kämpfe um den Sieg des Roboters in der Arena , und das mit etwas Glück sogar mit deinem ganz eigenen Roboter. Denn bis zum 17. Juli läuft der globale „Robot Design Contest“, bei dem jeder teilnehmen kann. HeidelBÄR Games sucht kreative Geister und Roboter-Kenner, die ihr Können unter Beweis stellen möchten.


Also ran an den Skizzenblock und los gezeichnet. Künstlerisch wertvoll muss es nicht werden, denn die Idee zählt. Du kannst auch eine Figur basteln, kneten oder du photoshops deine Idealvorstellung zusammen. Hauptsache man erkennt, wie der Roboter zum Schluss aussehen soll. Zudem braucht dein Roboter einen ausdrucksstarken Namen und eine Spezialfähigkeit, die ihn im Kampf besonders gefährlich macht.

Der Gewinner erhält seinen Roboter als 3D Spielfigur und eine deutsche Version des Spiels, aber auch wenn man nur unter den besten Drei landet bekommt man das Spiel geschenkt. Obendrauf hat man sogar die Chance das der Roboter mit in die Serie aufgenommen wird und dann weltweit als Spielfigur erscheint.

Volt: Darum geht es in de Brettspiel von Heidelbär Games

In Volt tritt man mit einem Roboter den Kampf an. Strategisch planen zwei bis vier Spieler ihre Züge versteckt hinter einem Sichtschutz, sie programmieren sozusagen ihren Roboter für die nächste Runde. Dabei wird versucht vorauszuschauen welche Aktionen die Mitspieler ausführen werden.

Treffen zwei Roboter aufeinander kommt es zum Kampf. Rund 30 Minuten lang geht es darum Siegpunktfelder zu erreichen und auf dem Weg gegnerische Roboter vom Feld zu fegen.

Verdeckte Handlungen: Spielen legen ihre Züge hinter einem Sichtschirm fest. Foto: André Volkmann

Verdeckte Handlungen: Spielen legen ihre Züge hinter einem Sichtschirm fest. Foto: André Volkmann

Modular lässt sich die Schwierigkeitsstufe verändern, so dass junge wie auch erfahrenere Spieler Freude beim Spielen haben können. Die Regeln an sich sind simpel, planen und ausführen. Doch die Anderen agieren ebenfalls und hier heil davonzukommen und die Punkte für sich selbst einzuheimsen, kann gefährlicher werden als gedacht. Das Ziel schon vor Augen und zack wird man vom Gegner in eine Grube gestoßen. Doch alles nicht so schlimm, denn schon in der nächsten Runde bekommt man eine neue Chance.

Das Spiel ist aufwendig gestaltet und wird in der Box gespielt, diese verwandelt sich blitzschnell in eine Arena. VOLT beinhaltet außerdem ausgeklügelte K.I.-Regeln für das Spiel mit zwei bis drei Spielern sowie eine Turniervariante. Diese farbenfrohe Bühne kann auch bald Plattform deines Roboters werden im Kampf um die Siegpunkte.

Für alle, die an dem „Robot Design Contest“ teilnehmen möchten: Hier klicken und ihr gelangt automatisch auf die Teilnehmer-Seite.

[atkp_product id=’10448′ template=’secondwide‘][/atkp_product]


[stextbox id=’autor‘ caption=’Wir suchen Verstärkung für die Redaktion‘]Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.[/stextbox]