Über das offizielle Forum zu Assassin’s Creed Valhalla hatte Ubisoft die Patchnotes zum neuen Update 1.2 bekanntgegeben. Neben einer neuen Kameraeinstellung und dem Ostara-Festival ist es vor allem ein wesentlicher Inhalt, auf den Fans seit langer Zeit warten: Endlich kommen mehr Katzen ins Spiel! Zwischen 13 und 18 Gigabyte umfasst der Patch 1.2, der inzwischen zum Download verfügbar ist. 


Es gibt verschiedene Kernpunkte, die der Patch 1.2 bei Assassin’s Creed aufgreift, darunter eine Transmog-Funktion. Für 50 Silber können Spieler bei Schmied Gunnar das Aussehen der Waffen und Ausrüstungsteile frei verändern – zumindest frei innerhalb der jeweiligen Kategorie. Ein Sternsymbol markiert dann im Inventar den Transmog.

Schade, aber verständlich: In London gibt es keine Füchse mehr. Dafür locken die Entwickler Fans nun mit haufenweise Katzen. Die Fellnasen kommen mit dem Patch nun nämlich häufiger vor. Wir werten Assassin’s Creed Valhalla dafür bei der Bewertung um sieben Punkte auf. Ok, machen wir nicht, aber dass mehr Katzen in England auftauchen, finden wir dennoch gut.

Ostereiersuche im Wikinger-Land

In den Notes zu Patch 1.2 zu Assassin’s Creed Valhalla  weist Ubisoft zudem auf ein neues Oster-Event hin. Zwischen dem 18. März und dem 8. April läuft das Fest. Ravensthorpe ist dann festlich geschmückt – und auch einige kleinere Aufgaben wird es für Spieler geben. Umsonst werden die Mühen nicht sein, erneut sorgen Belohnungen – wenn auch eher rudimentäre – für ein wenig Motivation.

Weitaus besser: Es kommen drei neue Skills ins Spiel. Darunter findet sich mit “Fearless Leaper” eine Verbesserung, durch die der Sturzangriff größeren Schaden verursacht. Mit “Raven’s Loot” sammelt hingegen der Rabenbegleiter die Beute der Gegner ein, die er erlegt hat. Bei “Loot Food” erhöht sich die Chance darauf, dass man Nahrungsmittel findet. Alles eher kleinere Verbesserungen, die sich auf einem ähnlichen Level bewegen wie die zahlreichen Bugfixes und Optimierungen: Man sieht sie nicht direkt, aber sie sind willkommen.

Direkt sichtbar ist hingegen eine neue Kameraeinstellung, mit der man näher an Eivor dran ist. Gerät man dann in einen Kampf, zoomt die Kamera automatisch heraus, um mehr Übersicht zu gewähren. Alle Anpassungen hat Ubisoft im Changelog zu Patch 1.2 aufgelistet, das über das offizielle Forum eingesehen werden kann.  Auch wenn die Veränderungen insgesamt marginal sind, und das Frühjahrs-Event eher kurzweilig, ist das neue Title Update ein klares Zeichen dafür, dass man bei Ubisoft beständig an Fehlerausbesserungen arbeitet. Assassin’s Creed Valhalla wird gepflegt und gehört somit noch lange nicht zum alten Schmiedeeisen – und dann sind da auch noch die Aussichten auf “echte” neue Inhalte.

Quelle: Ubisoft


Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API