Der Schauspieler Michael K. Williams ist im Alter von 54 Jahren verstorben. Das berichtete zuvor der Hollywood Reporter. Williams sei demnach am 6. September tot in seiner Wohnung in Brooklyn gefunden worden. 

Bekanntheit erlangte der Schauspieler durch seine Rollen in den Serien Boardwalk Empire und The Wire. Zudem wirkte er in dem Drama „12 Years a Slave“ mit. Auch Fans von Videospielen werden Michael K. William kennen: In Erinnerung bleibt insbesondere seine Rolle in Electronic Arts Battlefield-Reihe, in der Captain Kimble „Irish“ Graves verkörperte. Nach einem Auftritt in Battlefield 4 feierte er in Battlefield 2042 ein Comeback mit der Figur.

Williams vor allem durch The Wire bekannt

Michael K. Williams starb in seiner Wohnung in New York – sein Tod ist tragisch. Mehreren Medienberichten zufolge starb der Schauspieler an einer Überdosis Heroin. Die zuständigen Behörden schließen ein Fremdverschulden aus. Bereits in der Vergangenheit macht der amerikanische Film- und Seriendarsteller kein Geheimnis aus seiner Drogensucht, die ihm nun offenbar zum Verhängnis geworden ist.

Große Bekanntheit erlangte Williams durch die Rolle des Omar Little in der Serie The Wire. Für sein Leistung wurde Williams mehrfach gelobt. Schon optisch stach Williams heraus: Eines seiner Markenzeichen war eine lange Narbe, die über die Stirn und zwischen seinen Augen verlief. Die Verletzung ist die Folge einer Kneipenschlägerei vor rund drei Jahrzehnten. Michael K. Williams war nach seinem Durchbruch in mehreren hochkarätigen Filmproduktionen zu sehen, darunter 12 Years a Slave, Robocop oder Ghostbusters. Zuletzt wirkte Williams unter anderem in der Horror-Drama-Serie „Lovecraft County“ mit.

Auch Videospieler dürften den Schauspieler kennen: Er liegt sein Gesicht dem Battlefield-Charakter Kimble „Irish“ Graves, der zwei Mal in der Shooter-Reihe auftrat: Zunächst in Battlefield 4, später erneut in Battlefield 2042. Zudem gehört Williams zum Cast der Verfilmung von Ubisofts Videospiel-Marke Assassin’s Creed aus dem Jahr 2016.

Michael K. Williams ist fünf Mal für den Emmy nominiert worden; seit 2018 gehört er zur Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die jedes Jahr die Oscars vergibt. Er wurde 54 Jahre alt.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API