Nicht mehr lange und der Kalender zeigt den letzten Monat des Jahres an. Im Dezember wird es einige neue Bücher geben, die auf dem Markt erscheinen werden. Zahlreiche unterschiedliche Genre für jeden Geschmack wird es geben. Spannung pur!

606

Das Buch 606 handelt von einem Massenausbruch in einem Hochsicherheitsgefängnis, der genial inszeniert wurde. Der Ausbruch findet mitten in Nevada statt. Auf der Flucht sind 606 von den gefährlichsten Verbrechern unterwegs. Dazu gehören Wahnsinnige, Psychopathen sowie weitere Gewalttäter. In alle Himmelsrichtungen verteilen sie sich und bringen dabei Chaos und Schrecken mit sich. Es beginnt die größte Menschenjagd, welche es in der Geschichte der USA je gegeben hat. Es gibt einen Flüchtling, John Kradle, der durch seine Flucht seine Unschuld beweisen und klarstellen möchte, dass er seine Frau und sein Kind vor fünf Jahren nicht umgebracht hat. Damit ihm das gelingt, ist es wichtig, dass er immer einen Schritt weiter ist als die Strafverfolgungsbehörden. Eine Aufseherin des Gefängnisses, ihr Name ist Celine Osbourne, ist ihm auf den Fersen. Sie verfolgt ihn aus persönlichen Gründen, da sie ihn hasst. Es sieht so aus, als wisse sie genau, wo Kradle hin möchte.

A slow fire burning

Donald Sutherland wird tot auf einem Hausboot aufgefunden, welches sich auf dem Regent´s Canal in London befindet. Der Tod trat durch Erschlagen ein. Die 25-jährige Laura Killbride wird schnell als Verdächtige auserkoren. Sie war am Tatort und verließ diesen mit blutigen Händen. Der Fall scheint klar zu sein, sie ist die Mörderin. Aber ist die Zeugin, die angibt Laura gesehen zu haben, auch glaubwürdig? Diese heißt Miriam Lewis. Ihr gehört ein benachbartes Hausboot und Sie wacht über ihre Nachbarn. Sie hat, was erstaunlich ist, extrem viele Hinweise für die Ermittler. Diese Hinweise deuten nicht auf sie hin, sondern belasten nur Laura. Außer Laura gibt es noch eine Verdächtige.

Bis der Fluss taut

Anouk ist eine Aussteigerin. Ihre gemütliche Wohnung hat sie in eine Hütte verwandelt, die ziemlich heruntergekommen ist und sich in den Wäldern von Kamouraska befindet. Sie lebt weit entfernt von der Zivilisation. Ein gemütlicher Rückzugsort, wo man gerne seine Zeit auch mal mit Online Spielen, wie Book of Ra spielen verbringen möchte und die Seele baumeln lassen kann.  Dort wo sie nun lebt, gibt es keine Umweltverschmutzung und keinen Konsumwahn. Sie will wieder zu ihren Wurzeln finden. Dann wird sie von einer Kältewelle überrascht und ist komplett abgeschnitten von der Außenwelt. Was einst ein romantisches Ideal sein sollte, wird nun zum Überlebenskampf in der Wildnis. Die wesentlichen Aufgaben sind nun ihr Alltag. Sie muss Holz hacken, Wege räumen und Wasser holen. Zudem schreibt sie, womit sie gegen ihre Angst ankämpfen möchte. Dort wo sie ist, ist sie von Schneemengen umgeben und den Tieren, die im Wald leben. Ihre Bücher helfen ihr, sich mit ihren tiefsten Sehnsüchten und Wünschen vertraut zu machen. Auf einmal zeigt sich, die Isolation, welche sie selbst gewählt hat, und diese verspricht gar nicht so viel Einsamkeit, wie sie gedacht hatte.

Brennender Zorn

Ein weibliches Skelett wurde in Jütland gefunden. Die Frau erlitt einen Schuss in den Nacken. Mehr als sieben Jahre ist die Tat nun her. Maria Just, eine Polizeihistorikerin nimmt die Ermittlungen erneut auf. Der Dezernatleiter, der Stell für Gewaltverbrechen in Kopenhagen, wird in der Zeit überfahren und überlebt nur knapp. Es kommt zu einer tiefen Krise bei der Polizei. Die Stimmung ist aufgeheizt. Der Kommissar Mikael Dirk soll in der brisanten Zeit herausfinden, wer für den Anschlag auf seinen Chef verantwortlich war und eine Destabilisierung des Landes erreichen. Dann gibt es ein weiteres Attentat und Maria bietet Mikael ihre Hilfe an. Wer hat etwas davon, wenn das Gewaltmonopol bei der Polizei verloren geht und was hat die tote Frau mit den heutigen Tätern zu tun?

Das Geheimnis von Sandberg

Ulla muss, nach dem ihre Mutter gestorben ist, eine Entscheidung treffen. Es geht um den Verkauf des Häuschens am Chiemsee. Die Entscheidung sollte ihr eigentlich nicht schwerfallen, denn im Alter von neun Jahren wurde die Familie von der Mutter verlassen. Sie hatte das Gefühl, ihre Mutter hätte sie verstoßen. Vierzig Jahre später ist dieses Gefühl immer noch da. Während Ulla das Haus, welches sie seitdem sie ein Kind war, nicht betreten hat, aufräumt, findet sie etwas. Es scheint, als habe ihre Mutter, bevor sie starb, vorgehabt, ihrer Tochter zu erklären, weshalb sie, sie damals verlassen hat. Sie wollte ihr sagen, welche Erinnerungen sie den Rest ihres Lebens gequält hatten. Sie musste, als sie eine junge Frau war, eine Entscheidung treffen. Diese Entscheidung hat sie ihr Leben lang bereut und konnte sich das, was sie getan hat, nicht verzeihen. Je mehr die Tochter über das Leben ihrer Mutter erfährt, desto beunruhigter wird sie und stellt sich die Frage, was es mit dem Tod ihrer Mutter wirklich auf sich hat.

Der Strand

Lilli Sternberg ist 19 Jahre alt und taub. Auf dem Weg zum Strand verschwindet sie auf einmal spurlos. Ein spannendes Buch mit vielen Hintergrundinformationen. Tom Engelhardt, der Kriminalkommissar, übernimmt die Leitung bei der Polizei. Die ganze Umgebung zu dem der Strand gehört, der Ort Sellnitz und das Hinterland, werden durchsucht. In Sellnitz wohnen Lillis Großeltern. Sie wird nicht gefunden. Eine Handy-Nachricht, welche sie an ihre Freundin schickte, ist die einzige Spur. Bei diesem Buch kommt es zu zahlreichen Vermutungen, viel Nervenkitzel und eine Menge Spannung.