Das Netz ist voller Spiele und Online-Casinos. Auf der einen Seite freuen sich Zocker darüber. Andererseits sind sie mit der großen Auswahl schnell überfordert. Viele Spiele sehen toll aus. Beim genaueren Hinsehen entpuppen sie sich leider als Fehlinvestition. Das ärgert den Spieler und führt zu keinen positiven Rezensionen der Anbieter. Eine Situation, die erfahrene Spieler durch das Einholen von Informationen zu verhindern wissen.

Mit den richtigen Kenntnissen über die Sicherheit in Online-Casinos fällt die Entscheidung auch bei neuen Betreibern ganz leicht. Das neue, aus der Schweiz stammende Goodman Casino punktet etwa mit einem hohen Maß an Sicherheit, unzähligen Spielen, einem mehrgliedrigen Bonussystem und einer hohen Spielerzufriedenheit. Zudem ist ein 24/7 Kundensupport angeschlossen. Die Mitarbeiter bemühen sich stets um die Teilnehmer.

Im Folgenden erhalten Gambler und Gamer einen Guide für den perfekten Spieleabend. Sie erfahren, wie sie tatsächlich zu den schönsten Spielen gelangen und wann sich der Kauf oder die Registrierung wirklich lohnt. Zudem gibt es ein paar rechtliche Hinweise und zusätzliche Fakten zum Prahlen.

Persönliche Vorlieben festlegen

Vor der ausgiebigen Suche nach passenden Spielen machen sich Zocker Gedanken über ihre individuellen Präferenzen. Manche suchen ein Gelegenheitsspiel aus. Andere wollen etwas Umfangreiches. Der Zeitfaktor spielt eine essenzielle Rolle. Haben Spieler weniger Zeit und sind häufig unterwegs, erleben sie beim mobilen Spielen und Gambling ein inneres Hochgefühl. Der Google PlayStore und der App Store von Apple sind erste Anlaufstellen.

Die Komplexität der Spiele ist beachtlich. Nichtsdestotrotz profitieren Spieler der neuesten Videospiele über den PC von einem besseren Handling, einer atemberaubenden Grafik auf einem Großbild-Monitor und einem Plus an Augenfreundlichkeit und Komfort beim Spielen. In den topaktuellen Survival-Games erkunden Spieler fremde Welten nach einer Apokalypse. Neben dem fesselnden Spiel-Design und den unglaublichen Möglichkeiten des Spieler-Eingriffs erfreuen sich vor allem junge Zocker am Mehrspieler-Modus.

Wer zudem an anderen Spielen Gefallen findet, sollte sich in den nachstehenden Kategorien umschauen. Vor allem innerhalb der Strategie- und Actionspiele mit integrierter Story gibt es täglich News zu vermelden. Diese Genres sind besonders beliebt:

  • Jump & Run Games wie It takes Two für jüngere Spieler
  • Rennspiele wie GTA für passionierte Geschwindigkeitsliebhaber
  • Simulationsspiele für wahre Business-Helden
  • Management-Games für Zahlen-Nerds
  • Suchspiele à la Wimmelbild für Geduldige
  • MMORPG als besondere Multiplayer-Rollenspiele
  • Spiele für den Zeitvertreib wie Match-3-Puzzle-Abenteuer
  • Ego-Shooter

Neben den neuesten Games schauen Zocker vermehrt nach Retro-Spielen. Im Internet gibt es interessante Plattformen, die das Online-Spiel alter Games wie Pandemonium, Crash Bandicoot, Sonic oder auch GTA anbieten. Meistens unterteilen sie die Games in verschiedene Kategorien, die sie den jeweiligen Plattformen zuordnen. Für diese Konsolen gibt es gratis und ohne Anmeldung Spiele en masse:

  • PS1
  • PS2
  • Sega Master System 2
  • N64
  • SNES
  • NES
  • Nintendo DS

Wie Gambler ihre Lieblings-Slots finden

Im Online-Casino gelangen Gambler durch den Vergleich der verschiedenen Plattformen zu ihrer besten Slotmaschine. Bei der Gegenüberstellung punkten die besten Automaten mit einer hohen Geschwindigkeit, einer attraktiven Gewinnquote, der Möglichkeit, mobil vom Smartphone aus zu spielen und mit einem Maximum an Spielspaß durch eine moderne Spielführung.

Häufig treffen Gambler beim Besuch verschiedener Seiten auf dieselben Spiele. Das liegt an den Softwareherstellern, mit denen Casinos kooperieren. Kennen Gambler die bekanntesten Softwarehersteller im Netz, können sie speziell nach Spielen von diesen Ausschau halten. Alternativ suchen sie sich neue Spieler von kleineren Entwicklerteams aus. Das kann sich durchaus lohnen, da kleinere Programmier-Teams meist weitere Features mitbringen.

Bislang haben sich nur wenige Softwarehersteller einen Namen gemacht. Gambler schauen sich die besten Spiele der Entwickler an. Danach suchen sie ihren virtuellen Betreiber gezielt nach den favorisierten Entwicklern aus. Jetzt steht einer Registrierung nichts im Weg. Sowie diese erfolgte, kann das Spiel beginnen.

Kostenlose Spiele vs. High-End-Games

Nicht immer muss es eine hohe Investition sein. Viele Spiele sind komplett gratis erhältlich. Eine Registrierung ist ebenso nicht vorgesehen. Zugegeben: Diese Spiele sind entweder nicht komplex oder sie stellen Vertreter der Pay to Win Games dar. Das sind Spiele, die zunächst kostenlos sind. Nach einer Weile wollen Spieler jedoch mehr Leben, mehr Waffen oder andere nützliche Gegenstände erhalten. Das geht nur mittels einer Bezahlung.

Vollständig kostenfreie Spiele gehen üblicherweise mit Werbung einher. Entwickler spielen die Werbeangebote nach Level-Abschluss oder mitten in einem spannenden Battle aus. Viele Gamer ärgern sich darüber, weil die Werbung zur Spielunterbrechung führt. Mit einer Bezahlung unterbinden sie die Werbeanzeigen. Ohne Zahlung müssen sie weiterhin mit den dynamischen Anzeigen Vorlieb nehmen. Allerdings bleibt das Spiel kostenfrei, weshalb Spieler dennoch profitieren.

Hochkarätige Spiele bringen Anschaffungskosten mit sich. Konsolenspiele für die neue PS5, aber auch PC-Games können gut und gerne bis zu 100 Euro kosten. Leider stellt sich manchmal nach Öffnung der Versiegelung Ernüchterung ein. Das Spiel kann die Erwartungen nicht erfüllen. Ein Tipp: Gameplay-Kanäle via YouTube ansehen. Hier spielen Zocker das Spiel komplett durch. So bekommen Spieler einen Ersteindruck vom Spielverlauf und können sich besser und vor allem richtig entscheiden.

Second-Hand-Spiele – Kurzer Hype oder auf dem Vormarsch?

Gebrauchte Spiele stehen hoch im Kurs. Das liegt einerseits am Umweltbewusstsein und andererseits am Budget der Familien. Eltern wollen ihrem Nachwuchs ein schönes Spiel kaufen, können jedoch keine 100 Euro oder mehr investieren. Die Lösung sind Gebrauchtwaren-Läden. Spezielle Konsolen- und Gaming-Shops glänzen mit unfassbar vielen Spielen der jetzigen Generation und aus früheren Jahrzehnten.

Natürlich müssen Verbraucher beim Kauf in Second-Hand-Läden einige Dinge beachten. Da es viele Anbieter gibt, kann ein Preisvergleich nicht schaden. Abgesehen davon sollten Käufer weitere Dinge beim Second-Hand-Kauf bedenken, um eine spätere Retoure zu vermeiden. Spiele müssen sich in einem guten und nutzbaren Zustand befinden. Außerdem dürfen keine Bestandteile wie Anleitung, DVD oder Zubehör fehlen.

Gebraucht-Games lohnen sich in erster Linie für Spieler mit Begeisterung für ältere Games. Die Suche nach Spielen der PS1-Generation hat bei Second-Hand-Läden definitiv ein Ende. Sie offerieren nahezu alle Spiele aus jeglichem Genre. Sammler suchen die Plattformen auf, um sich ihr Retro-Game in neuwertigem oder sogar versiegeltem Zustand zu kaufen. Viele Games haben bei entsprechendem Zustand einen unglaublichen Wert erreicht.

Diese weiteren Dinge bieten Second-Hand-Läden für Games an:

  • Sets zum Zocken
  • Joystick und Controller
  • Konsolen
  • Konsolenzubehör und Adapter
  • Leerhüllen und Anleitungen
  • Spezielle Ausgaben älterer Zeitschriften für Gamer und Demoversionen
  • Akku, Ladestationen und Kameras für spezielle Konsolen