Ubisofts Erfolgsreihe Assassin’s Creed feiert ihr 15-jähriges Bestehen. Längst ist die Marke nicht mehr nur auf dem Bildschirm präsent, sondern auch in Form von Merchandising oder auf dem heimischen Spieltisch. CMON will nun ein Pen-and-Paper-Rollenspiel zu Assassin’s Creed umsetzen. 

Brettspiele zu Assassin’s Creed gibt es bereits: Assassin’s Creed Arena von Cryptozoic, Themenableger zu Monopoly oder Risiko, Örlög als Auskopplung aus dem Assassin’s Creed-Teil Valhalla und sogar ein „echtes“ Brettspiel ist am Markt erhältlich, bald sogar auf Deutsch: Assassin’s Creed – Brotherhood of Venice. CMON schließt nun eine Lücke und bringt ein offizielles Tabletop-Rollenspiel heraus. 

Assassin’s Creed: Unendliche Geschichten

CMON hat sich die Lizenz geschnappt und arbeitet nun an einem Pen-and-Paper-Titel zu Assassin’s Creed. Verantwortlich für das Projekt ist mit Francesco Nepitello der Chef der Marken- und Rollenspielabteilung- Die Idee: Spieler erschaffen sich ihre eigenen Charaktere – und zwar die modernen Versionen. Sie erleben dann die Geschichten der Assassinen aus der Vergangenheit beziehungsweise ihrer Vorfahren. Mehrere Meuchelmörder wird man erstellen, um Missionen zu absolvieren.

Auch das Animus-Netzwerk ist natürlich Teil der Idee. Ein Animus-Operator leitet die Abenteuer: Er gestaltet die Szenen und führt die Spieler durch die Geschichten. 

CMON beruhigt vorsorglich: „Fans des Videospiels dürfen einen tiefen Einblick in eine Fülle von Überlieferungen und Geschichten erwarten, die direkt aus der Kernlinie der Serie sowie den über zwei Dutzend Spin-off-Spielen stammen.“ 

Geben wird es es Deluxe-Set der Rollenspielbücher, hinzu kommen erweiternde Inhalte sowie auch Charakterminiaturen. 

„Assassin’s Creed in ein Tabletop-Rollenspiel zu bringen, ist eine aufregende Herausforderung mit nahezu endlosem Potenzial“, sagte Francesco Nepitello. Falsch liegt Nepitello mit der Einschätzung nicht: Zwar haben die bisherigen Teil der Assassin’s Creed-Reihe immer die Themenwelten vorgegeben, in einem Pen-and-Paper-Rollenspiel dürfen Spieler allerdings selbst kreativ werden. Dazu gehört auch, eigene Missionen oder Geschichtsstränge zu entwerfen. Das Tabletop-Rollenspiel mit seiner Animus-Idee könnte somit Assassin’s Creed in jeder erdenklichen Epoche spielen lassen. 

„Es gibt viele Spieleentwickler bei Ubisoft, deren Leidenschaft für Spieledesign und Weltenbau durch das Spielen von Brettspielen und Pen & Paper-RPGs entfacht wurde“, erklärt Aymar Azaizia, Transmedia and Business Development Director bei Ubisoft Montréal. Das Studio ist die Geburtsstätte der Ubisoft-Videospielmarke rund um die Meuchelmörder. Dort hatte man mit Assassin’s Creed den ersten Teil der langen Gaming-Reihe entwickelt, der im Jahr 2007 veröffentlich worden ist.

Laut CMON soll das Rollenspiel zu Assassin’s Creed im Jahr 2023 vorbestellbar sein.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Assassin's Creed the Board Game Assassin's Creed the Board Game *

Autor

Letzte Aktualisierung am 3.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API