Zeit zum Durchatmen im Crowdfunding-Bereich. Zwar starten auch in dieser Woche einige Brettspiele in ihre „Schwarmfinanzierung“, es sind jedoch weitaus weniger als in den vergangenen Wochen. Immerhin: Einige vielversprechende Kampagnen finden sich auch in dieser Aprilwoche auf Kickstarter und Co, darunter Scrap Racer von Queen Games sowie Marvel United: X-Men von Cmon. Ebenfalls spannend, jedoch vorrangig an Experten gerichtet, ist das Brettspiel Die Verteidigung von Procyon III, das der Kleinverlag Taverna Ludica Games über die Spieleschmiede finanzieren will. 


Der April macht bekanntlich was er will: Im Crowdfunding-Bereich können Fans derzeit froh sein, wenn in dem Monat überhaupt etwas gemacht wird. Jenen Projekten, die in ihre Finanzierungskampagnen gestartet sind – ob auf Kickstarter oder woanders – könnte das zugute kommen. Vor allem ein Projekt wird derzeit vieldiskutiert: Die Verteidigung von Procyon III. „Backen“ oder nicht? Das ist die Frage.

SPOTLIGHT: Die Verteidigung von Procyon III

Das Sci-Fi-Kriegsspiel Die Verteidigung von Procyon III stammt von dem Spieleautor Dávid Turczi. Fans erwarten also Großes angesichts der bisherigen Ideen, die Turczi aufs Spielbrett gebracht hat, darunter Dice Settlers und Anachrony, aber auch
Tekhenu und Tawantinsuyu. Asymmetrisch und teambasiert ist der Titel Die Verteidigung von Procyon III in der nun präsentierten Version.

Das Brettspiel richtet sich an bis zu vier Spieler, kann wahlweise jedoch auch allein in einem Solomodus gespielt werden. Die Spieler übernehmen das Kommando über jeweils einzigartige Fraktion mit eigenem Gameplay und individuellen Spielzielen. Asymmetrisch ist bei diesem Titel kein Marketing-Gag, sondern ein konsequent umgesetztes Spielelement. Das Thema hingegen ist ein Klassiker: Menschen kämpfen gegen Außerirdische. Gespielt werden kann kompetitiv oder kooperativ.

Agiert wird bei Die Verteidigung von Procyon III an unterschiedlichen Locations. Bild: Taverna Ludica Games

Agiert wird bei Die Verteidigung von Procyon III an unterschiedlichen Locations. Bild: Taverna Ludica Games

Wie gekämpft wird, ist allerdings der eigentlich Clou des Brettspiels: Für beide Kampforte gibt es jeweils ein Spielbrett und jede der
Fraktionen und Truppen spielt quasi ein eigenes kartenbasiertes Strategiespiel – insgesamt hängt allerdings alles zusammen. Natürlich gibt es Miniaturen.

Die Crowdfunding-Kampagne für die deutsche Version des im Original „The Defense of Procyon III“ getauften Titels hat der Kleinverlag Taverna Ludica Games über die Spieleschmiede des Fachhändlers Spiele-Offensive gestartet. Bis zum 11. Mai haben Fans Zeit, sich für oder gegen die Unterstützung zu entscheiden. Einige „Schmiede“ machen bereits mit und haben zum Launch über 4.000 Euro zusammengetragen – 20.000 Euro müssen es werden, dieses Funding-Ziel hat der Verlage für die Kampagne festgelegt. Mindestens 99 Euro müssen Fans investieren, für einige Groschen mehr gibt es das optionale Miniaturen-Upgrade, unter anderem mit Deflektorschilden sowie verschiedenen Markern in Skulpturform.

Lange warten müssen Spieler im Erfolgsfall nicht auf das Brettspiel Die Verteidigung von Procyon III. Sollte alles glatt laufen, könnte das „Eurogame für Wargame“, so nennt es Autor Dávid Turczi, bereits im Oktober 2021 in den Regalen stehen – oder besser noch: aufgebaut auf den Spieltischen liegen.

DIESE KICKSTARTER-BRETTSPIELE STARTEN ODER SIND GESTARTET:

  • Scrap Racer von Queen Games: ab 12. April
  • Die Verteidigung von Procyon III von Taverna Ludica Games: ab 13. April
  • Bar Fight im Selbstverlag: ab 13. April
  • Transmissions von CrossCut Games: ab 13. April
  • Hivernation im Selbstverlag: ab 13. April
  • Cellulose: A Plant Cell Biology Game von Genius Games LLC: 13. April
  • Canvas: Reflections von Road To Infamy Games: ab 13. April
  • Connecting Flights von Bazzite Games: ab 14. April
  • Marvel United: X-Men von CMON: ab 14. April
  • Name Place Animal Thing im Selbstverlag: ab 15. April

Quelle: Kickstarter/Kicktraq / Spieleschmiede


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Stellaris - Nova Edition [PC Code - Steam] Stellaris - Nova Edition [PC Code - Steam] * 49,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API