Neue Brettspiele starten auch in dieser Woche wieder ins Crowdfunding, unter anderem auf Kickstarter. Anders als die Überschrift andeutet, läuft das Highlight der sechsten Jahreswoche nämlich auf Gamefound an: Lucky Duck Games‘ Kingdom Rush – Elemental Uprising, ein Stand-alone-Brettspiel für kooperative Tower-Defense-Partien für bis zu vier Spieler. Nicht mindern spannend in dieser Woche: das meditative Brettspiel „ZENTiles“, ansonsten ist es eher ruhig auf der Crowdfunding-Plattform, auch wenn wie immer weitere Starts zu erwarten sind, die nicht auf der Liste stehen. 


Der Februar startete gemächlich – und verläuft nun noch ruhiger. Neben dem Roleplaying-Game „Descending the Stars“, das seinen Launch auf Kickstarter am 10. Februar feiern wird, stehen vergleichsweise wenige Brettspiele bereit, in deren Crowdfunding-Kampagnen Fans ihr Geld versenken können.

SPOTLIGHT: Kingdom Rush – Elemental Uprising

Das Highlight der Woche dürfte das kooperative Stand-alone-Brettspiel Kingdom Rush – Elemental Uprising sein, das Lucky Duck Games ab 9. Februar über Gamefound finanzieren wird. Der Titel setzt auf ein Tower-Defense-Konzept und richtet sich an bis zu vier Spieler, wahlweise kann man Kingdom Rush – Elemental Uprising jedoch auch in einem Solo-Modus spielen.

Der Clou: Es gibt verschiedene asymmetrische Helden, ihren deren Rüstungen man schlüpft, um die Königreiche gegen die Monsterhorden zu verteidigen. Das Spielprinzip hält sich eng an das, was man von digitalen – aber anderen treffend umgesetzten Tower-Defense-Brettspiel kennt: Man errichtet Türme, tötet Monster und erreichtet mithilfe der gesammelten Ressourcen neue Türme sowie Verbesserungen. Das ist notwendig, denn Monster haben eine ganze Reihe von besonderen Fertigkeiten, um den Spielern das Leben schwer zu machen.

Bei Kingdom Rush ist der Name Programm: Monsterhorden versuchen, das Königreich zu überrennen. Bild: Lucky Duck Games

Bei Kingdom Rush ist der Name Programm: Monsterhorden versuchen, das Königreich zu überrennen. Bild: Lucky Duck Games

Der Titelzusatz „Elemental Uprising“ deutet bereits an, was neu in das Grundkonzept eingebaut wird: Elementargefahren nämlich. So werden Spieler im Laufe der Partie mit unterschiedlichen Katastrophenereignisse konfrontiert, darunter Vulkanausbrüche oder Stürme. Das wiederum wirkt sich direkt auf das Spielgeschehen aus. Verfügbar sind bei Kingdom Rush – Elemental Uprising verschiedene spielbare Szenarien, die einzeln immer wieder gespielt werden können; hinzu kommt eine sich weiterentwickelnde Kampagne mit Herausforderungen und Bosskämpfen. Das Spiel ist in verschiedenen Schwierigkeitsgraden spielbar, das grundlegende Regelwerk ist schnell erlernt.

DIESE KICKSTARTER-BRETTSPIELE STARTEN IN DER KALENDERWOCHE:

  • Kingdom Rush: Elemental Uprising – Neues Zeug von Lucky Duck: ab 9. Februar
  • ZENTiles Basic – Beruhigendes Spielkonzept von Chaga Chaga Games: ab 9. Februar
  • Forest of Radgost – Koop-Story-Brettspiel im Selbstverlag: ab 10. Februar

Quelle: Kickstarter/Kicktraq