Mit dem kooperativen Sci-Fi Horrorspiel Sanctorvm gelang Gravita Games schon einmal eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne, dessen Spiel sehr gut bei den Unterstützenden ankam. Mit Crystal Age bringt der auf der spanischen Insel Ibiza beheimatete Spielepublisher am 15. Februar sein zweites Spiel auf Kickstarter an den Start. Wir haben uns mit den Spieledesignern Antoni Bonet und Francisco García über das wunderschöne Spiel ausgetauscht und es getestet. Wie das Spiel bei uns ankommt, erfahrt ihr in dieser Crowdfunding Preview.

Vor vielen Jahren stürzte ein kolossaler Kristall vom Himmel in das Zentrum von Ansels Landen und bildete einen riesigen Krater. Die umliegenden Königreiche verfielen einer seltsamen Korruption – einer Krankheit, die die Kreaturen des Landes immer gefährlicher werden ließ. Um der Ausbreitung der Korruption entgegenzuwirken, errichteten die Königreiche vier mit mächtiger Magie ausgestattete Wächter und bauten eine riesige Mauer um den Krater. Vier tapfere Helden möchten nun der Korruption entgegentreten und ihr endgültig ein Ende bereiten… oder sie beherrschen.

Kampf gegen die Korruption

Crystal Age ist ein kooperativ, kompetitiv sowie solo spielbares Fantasy-Strategiespiel in dem 1 – 4 Spielende jeweils die Kontrolle über einen mächtigen Helden übernehmen, welcher sich auf eine herausfordernde Reise ins Zentrum des Kraters begeben muss, um die Korruption zu zerstören (Koop, Solo) oder sie zu beherrschen (Kompetitiv). Auf dem Weg treffen diese auf verderbte Kreaturen, die sie besiegen müssen, um ihre Fähigkeiten zu erlangen. Mit Hilfe dieser können sie die Wächter überwinden und sich der Korruption entgegenstellen.

Die mächtigen Wächter schützten uns bisher vor der Korruption. Nun versperren sie uns den Weg zum Krater, damit wir dieser entgegentreten können.

Die Wächter schützten die Welt bisher vor der Korruption. Nun versperren sie uns den Weg zum Krater, damit wir dieser entgegentreten können. Bild: Gravita Games

Mit Crystal Age möchte Gravita Games ein Spiel auf den Markt bringen, welches für alle Spieler*innentypen geeignet ist. Spielende können ihre eigenen Konfrontationen wählen und somit eigene Strategien entwickeln, um mit einem Vorteil an darauf Folgende gehen zu können. Jedes Mal, wenn ein Spielender eine Kreatur besiegt erlangt er dessen Fähigkeiten und kann diese in jedem Kampf nutzen. Auch die Wächter oder die vier im Spiel enthaltenen Bosse namens „Lords of Corruption“ besitzen jeweils verschiedene Fähigkeiten, die nach dem Erfüllen der Wächter-Aufgabe bzw. dem Sieg im Kampf gegen die Bosse genutzt werden können.

Schneller Einstieg

Die Regeln von Crystal Age sind schnell erklärt und einfach zu verstehen. So befindet man sich nach wenigen Minuten schon voll im Spiel. Während einer Partie bewegen wir uns über das Spielbrett und wollen den Krater in der Mitte erreichen. Dabei stellen sich uns immer mächtiger werdende Kreaturen in den Weg. Ein Zug besteht hierbei aus zwei Phasen: Der Bewegungs-Phase und der Aktions-Phase.

Während der Bewegungs-Phase können wir uns dafür entscheiden, ob wir unsere Spielfigur um ein (gehen), zwei (joggen) oder drei (rennen) Felder weiter bewegen. Je nachdem wofür wir uns entscheiden, ist unser Held mehr oder weniger erschöpft, was sich auf unsere Aktions-Phase auswirkt.

In der Aktions-Phase können wir uns für eine von vier verschiedenen Aktionen entscheiden. Wir können gegen die Korruption und ihre Kreaturen kämpfen, gegen einen gegnerischen Helden kämpfen, die Aufgabe des Wächters meistern oder den Krater betreten und somit dominieren bzw. die Korruption zerstören. Ist unser Held in der Bewegungs-Phase gerannt, kann er nur noch den Krater betreten oder im Gebiet des Kraters gegen gegnerische Helden kämpfen.

Bis in den Tod!

Die meiste Zeit des Spiels verbringen wir damit, gegen die Kreaturen die von der Korruption betroffen sind zu kämpfen. Hier kommt die Bewegung ins Spiel: Sind wir einen Schritt gegangen, dürfen wir vor dem Kampf zwei Kreaturen ziehen und entscheiden, gegen welche wir antreten wollen. Sind wir zwei Schritte gejoggt, müssen wir die oberste Kreatur des Stapels ziehen und gegen diese antreten. Sind wir gerannt, sind wir zu erschöpft für einen Kampf gegen die Kreaturen. Hier finden wir eine wichtige Entscheidung im Kampf um den Spielsieg, denn wenn wir eine Kreatur besiegen, erhalten wir ihre Fähigkeiten als Vorteil für folgende Kämpfe. Je weiter wir uns Richtung Kern bewegen, desto mächtiger werden die Kreaturen und somit die Fähigkeiten, die wir erhalten. So kommt es immer wieder zu der Situation, in der man sich fragt, ob man nun schnell an einen bestimmten Ort möchte oder doch lieber seinen Charakter gezielt im jetzigen Areal stärken möchte.

Auf unserem Weg zum Krater treffen wir auf zahlreiche Kreaturen, die von der Korruption besessen sind. Besiegen wir sie, erhalten wir ihre Spezialfähikeiten für künftige Konfrontationen.

Auf unserem Weg zum Krater treffen wir auf zahlreiche Kreaturen, die von der Korruption besessen sind. Besiegen wir sie, erhalten wir ihre Spezialfähikeiten für künftige Konfrontationen. Bild: Gravita Games

Kämpfe werden in Crystal Age über Würfel und Spezialfähigkeiten entschieden. Je nach Art seiner Fähigkeiten würfelt man mit 3 oder mehr Würfeln. Ziel ist es pro Würfel den Defensivwert seines Gegners zu treffen oder sogar zu übertrumpfen. Hat ein Gegner beispielsweise einen Defensivwert von 2, muss der Würfel eine 2 oder höher anzeigen, damit er einen Schaden generiert. Besitzt der Gegner nach dem Angriff noch Lebenspunkte, ist dieser an der Reihe. Dies geht so lange, bis einer der beiden Kämpfenden verloren hat.

Die Würfel können ebenfalls durch das Besiegen von Kreaturen verbessert werden. Insgesamt gibt es drei Arten von Würfel. Während der blaue Würfel, den man zu Anfang erhält, nur eine 50 %ige Chance besitzt, eine 2 oder höher zu Würfeln, steigt die Chance mit dem Orangenen auf 70 % bzw. mit dem Pinken sogar auf 80 %.

Der Kampf um den Krater

Am Ende des Spiels geht es jedoch nur noch um eins: Die Kontrolle des Kraters und somit der Korruption. Entscheidet sich im kompetitiven Modus ein Spielender dafür, die Korruption zu dominieren, so haben die Gegenspielenden drei Runden lang Zeit, um den Spielenden in der Mitte zu besiegen. Denn nur wer es drei Runden lang schafft, in der Mitte zu verweilen gewinnt das Spiel.

Am Ende einer Partie geht es für uns um Leben und Tod. Nur wer drei Runden im Krater (Mitte) überlebt, gewinnt Crystal Age.

Am Ende einer Partie geht es für uns um Leben und Tod. Nur wer drei Runden im Krater (Mitte) überlebt, gewinnt Crystal Age. Bild: Gravita Games

Im kooperativen bzw. Solo-Modus des Spiels versuchen die Spielenden jedoch gemeinsam die Korruption zu zerstören. Dazu müssen sie eine bestimmte Anzahl an Bossen besiegen. Schaffen Sie dies ist das Land in Sicherheit und das Spiel gewonnen.

Ein schönes Spiel für kurze Runden

Da Crystal Age schnell gelernt und gespielt ist eignet sich das Spiel perfekt für den Start oder das Ende eines Spieleabends. Auch als Spiel für Zwischendurch ist es bestens geeignet, da es nach Lust und Laune kompetitiv, kooperativ sowie solo spielbar ist. Es ist zudem kein Spiel, in dem man ewig lang über den nächsten Zug nachdenken muss. Crystal Age ist schön simpel gehalten und eignet sich für jeden Spielertypen.

Das Spiel ist zudem einfach wunderschön. Von der Welt, über die Kreaturen bis hin zu den Wächterminiaturen. Möglich gemacht hat dies ein Team aus mehr als 10 Künstlerinnen und Künstlern, die mit den Spieledesignern zusammengearbeitet haben, um Crystal Age so besonders zu gestalten.

Am 15. Februar geht Crystal Age auf Kickstarter an den Start und wird in drei verschiedenen Pledges verfügbar sein. Die Core Box wird im Low Corruption Pledge 39 Euro kosten. Der Mid Corruption Pledge kommt für 49 Euro mit zusätzlichen Premium Tokens und einer Erweiterung daher, während der High Corruption Pledge für 69 Euro noch zusätzliche Kartenhüllen, eine Würfelschale, einen Stoffbeutel und eine Collectors Box hinzufügt. Zudem werden dem Spiel weitere Überraschungen in Form von Stretch Goals beiliegen und wenn alles gut läuft, wird Crystal Age dann auch schon Ende Oktober bei seinen Unterstützenden ankommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Infos zu Crystal Age

Spielerzahl: 1 – 4
Alter: ab 12 Jahren
Spielzeit: 30 – 120 Minuten
Schwierigkeit: einfach
Klassifikation: Abenteuerspiel
Kernmechanismen: Punkt-zu-Punkt, Engine Builder

Autor: Antoni Bonet, Francisco García
Illustrationen: Antoni Bonet, Francisco García
Verlag: Gravita Games

Link zu Kickstarter-Kampagne: Link
Offizielle Website: Link

Letzte Aktualisierung am 26.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API