Zu Cyberpunk 2077 hat ein Forennutzer auf “4chan” ein Gerücht über eine “Samurai Edition” in die Welt gesetzt. Damit wolle CD Projekt Red mit dem nächsten Patch eine Art Soft-Launch für eine neue Version realisieren. 

Fans zeigen sich inzwischen deutlich versöhnlicher mit Cyberpunk 2077, jenem  Action-Rollenspiel, das sich nach der Veröffentlichung in einem Bereich zwischen Videospiel-Genialität und Totalausfall bewegte. Mittlerweile ist die Zeit des massiven Review-Bombings vorbei, Fans verteilen sogar gute Wertungen. Fpr CD Projekt Red steht dieses Jahr die Veröffentlichung der Next-Gen-Version auf dem Programm, so zumindest der bisher bekannte Plan.

Das Erscheinen von Cyberpunk 2077 für Playstation 5 und Xbox Series X|S markiert nicht nur einen Meilenstein für das Spiel, sondern ist für die Entwickler die Chance auf eine Art Neustart. Dort knüpft das neue Gerücht um die “Samurai Edition” an.

“Soft relaunch” von Cyberpunk 2077?

Wie ein Nutzer* der Plattform “4chan” angibt zu wissen, will CD Projekt Red den Patch 1.5 als “soft relaunch” von Cyberpunk 2077 behandeln. Ein Quelle für das Gerückt gibt der Forennutzer ausdrücklich nicht an, er könne nicht sagen, wie er an die Information gelangt ist. “Samurai Edition” soll die neue Version heißen und CDPR will dem Gerücht zufolge einen großen Livestream im Februar hierzu ins Internet bringen, um den Patch, die Cyberpunk-Serie im Animestil sowie die erste Erweiterung zu enthüllen.

Der Patch soll zahlreiche Features enthalten, darunter einen Friseur, eine Garage, verbesserte künstliche Intelligenz, Anpassungen des Loot-Systems, ein neues Interface sowie ein Transmog-System. Hinzu kommen Kleinigkeiten sowie auch vier neue Waffen – das spiegelt der Forennutzer zu wissen vor.

Die erste Erweiterung zu Cyberpunk 2077 solle in Pacifica spielen und “ziemlich groß sein”.  In einer “Kampfzone” sollen SPieler umherwandern können, dort bekriegen sich zwei neue Gangs: verrückte Psycho–Clown, die sich “Bozos” nennen und die Brutalo-Gruppierung “Slaughterhose”. Das Umherstreifen in der Kampfzone solle sich anfühlen sie bei dem Action-Shooter Stalker.

Und: Eine weitere Erweiterung zu Cyberpunk 2077 solle sich dem Gerücht zufolge bereits in der Entwicklung befinden.

Zudem soll Cyberpunk sein eigenes “Gwent-Minigame” erhalten. Für die Anime-Serie mit dem Namen Cyberpunk 2077: Edgerunner gibt der Nutzer bereits bekannte Informationen an.

Die Forennutzer sind skeptisch, finden die “Informationen” allerdings dennoch interessant. Wie viel von den Angaben letztendlich wirklich stimmt, ist unbekannt. Eine offizielle Ankündigung zum Next-Gen-Patch oder gar einer neuen Edition von Cyberpunk 2077 hat es seitens CD Projekt Red bisher nicht gegeben. Fans werden sich also gedulden müssen. Erscheinen soll die Fassung für die Powerkonsolen nach bisherigen Plänen in diesem Jahr.

Ohnehin könnte 2022 für Fans des Action-Rollenspiels ein gutes werden: Neben der erhofften Weiterentwicklung des Videospiels und der Animationsserie ist der Crowdfunding-Start eines Brettspiels zu Cyberpunk 2077 durch CMON geplant.


Autor

Letzte Aktualisierung am 4.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API