Das Brettspiel Darwin’s Journey läuft bis zum 28. Januar 2021 als Crowdfunding via Kickstarter und wurde bereits jetzt finanziert. Das Worker-Placement soll seine Spieler in die Erinnerungen an Charles Darwins Entdeckungen auf den Galapagosinseln entführen, die geradewegs zu der Entwicklung der Evolutionstheorie führten. Bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung des Projekts auf der Crowdfunding-Plattform, konnten sich die Macher von ThunderGryph Games der großen finanziellen Unterstützung durch die Community erfreuen. Das Brettspiel trifft scheinbar den Geist der Zeit.


Das eigentliche Ziel von 30.000 Euro, das die beiden Spielentwickler Simone Luciani and Nestore Mangone sich für das Projekt gesetzt haben, wurde mit der Crowdfunding-Kampagne zum Brettspiel Darwin’s Journey längst um ein Vielfaches überschritten. So erreichte das Kickstarter-Projekt bereits heute, am 6. Januar, und damit 22 Tage vor Ende der Unterstützungsphase, eine Summe von 263.157 Euro. Damit wird deutlich, dass sich das Worker-Placement-Brettspiel, das sich dem britischen Naturforscher Charles Robert Darwin widmet, zu einem kleinen Hype entwickelt. Bei fast 900 Prozent liegt der Finanzierungsstatus derzeit.

Darwin’s Journey: Evolution als Worker-Placement

Darwin’s Journey ist ein Euro-Brettspiel mit Worker-Placement-Mechanik für ein bis vier Spieler, die in die Rolle des Naturforschers schlüpfen möchten. Ihre Aufgabe ist dabei nichts weniger, als zu Darwins weltberühmter Evolutionstheorie beizutragen. Dazu müssen sie ihre Arbeiter darauf vorbereiten, Aktionen wie Erkundungen, Korrespondenzen und Entdeckung von Arten von Lebewesen durchzuführen. Ganz so, wie es vielleicht auch schon Darwin im Jahre 1831 auf seiner Forschungsreise tat.

Bei Darwin's Journey handelt es sich um ein Brettspiel mit Worker Placement Mechanismus. Bild: ThunderGryph Games
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Darwin’s Journey ist ein Worker-Placement-Brettspiel. Bild: ThunderGryph Games

Das Brettspiel basiert auf der Forschungszeit Charles Darwins auf den Galapagosinseln. Der während dieser Entdeckungsreise einige wichtige Denkanstößen auf dem Weg zu seiner Evolutionstheorie erhielt. Die Theorie zeigt auf, dass sich alle Lebewesen im Verlaufe der Zeit weiterentwickeln und stetig anpassen, so dass neue Arten entstehen. Mit der Kickstarter-Kampagne feiert der Verlag ThunderGryph Games einen wahren Erfolg. Das Darwin’s Journey-Brettspiel kann im Rahmen der Kampagne für einen Mindestbeitrag von 45 Euro unterstützt werden, diese Variante enthält das Basis-Brettspiel und jegliches freigeschaltetes Stretch-Goal, das in der Retail-Version nicht enthalten sein wird. Für einen Beitrag von 70 Euro, erhalten die Unterstützer zusätzlich dazu eine Erweiterung und exklusives Spielmaterial.

Auch die Stretch-Goals von Darwin’s Journey laufen vielversprechend: Freigeschaltet wurden bislang 18 von insgesamt 21 Kickstarter-Exklusiven-Beigaben, das nächste Stretch-Goal liegt bei 250.000 Euro. Insgesamt angesetzt hat ThunderGryph Games Bonusinhalte bis zur Finanzierungssumme von 292.000 Euro und das Erreichen dieses Ziels sieht realistisch aus.

Bis zum 28. Januar läuft die Crowdfunding-Kampagne zu dem Brettspiel Darwin’s Journey noch auf Kickstarter. Es bleibt also noch reichlich Zeit für Liebhaber von Worker-Placements, sich an dem Finanzierungsprojekt zu beteiligen. Der Versand des Brettspiels soll im November 2021 erfolgen.

Schon gewusst?  Gothic-like RPG "Farathan" im Crowdfunding-Endspurt

 


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Darwins Entstehung der Arten
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Darwins Entstehung der Arten * 16,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API