Grimspire bringt das Mittelalter-Brettspiel Destinies, im Original von Lucky Duck Games, als Crowdfunding in die Spieleschmiede. Damit gilt im Grunde als gesichert, dass der Titel in einer lokalisierten deutschen Version erscheinen wird. Insgesamt 32.500 Euro sind als Finanzierungsziel festgelegt. Dass ausgerechnet dieses Projekt scheitert, ist unwahrscheinlich – die ersten Unterstützer sind bereits als „Schmiede“ aktiv geworden.


Zwar sollte man die Meinungen bezüglich neu veröffentlichter Kickstarter-Kampagnen mit Vorsicht genießen, die ersten Reaktionen auf das Mittelalter-Brettspiel Destinies waren seinerzeit jedoch derart überschwänglich, dass dieses Projekt von Lucky Duck Games kaum hätte scheitern können. Am Ende kamen über 600.000 US-Dollar zusammen, investiert von rund 8.900 Unterstützern. Das Brettspiel hat das Interesse der Fans geweckt – und nun auch das von Grimspire.

Destinies: Narratives Brettspiel mit App-Support

Der Launch von Destinies in der Spieleschmiede ist erfolgt, die ersten Unterstützen haben bereits Geldbeträge zwischen 49 und 142 Euro in das Projekt gepumpt, abhängig vom ausgewählten Pledge-Level. Für rund 50 Euro erhalten Fans das Grundspiel sowie die Erweiterung „Sagen und Legenden“ und alle erreichten Verbesserungen, darunter beispielsweise eine Sortierhilfe oder doppellagige Spielertafeln. Wer Zugriff auf weitere AddOns haben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen und 79 oder gar 142 Euro investieren.

Destinies lädt ein bis drei Spieler ab etwa 14 Jahren zu kompetitiven mittelalterlichen Abenteuern ein. Der Clou an Destinies ist dabei die zugehörige App, die die Rolle des Spielleiters einnimmt. Der Fokus liegt für Spieler darauf, in die Geschichte einzutauchen und sich dem stetig verändernden Spielverlauf zu stellen. Entscheidung, die die Spieler treffen, wirken sich direkt aus; die Welt verändert sich dauerhaft. Das geht so weit, dass einzelne Charaktere sogar unterschiedliche Reaktionen bei Figuren im Spiel hervorrufen.

Destinies ist kompetitiv, setzt aber dennoch auf starke Story-Elemente. Bildrechte: Grimspire

Destinies ist kompetitiv, setzt aber dennoch auf starke Story-Elemente. Bildrechte: Grimspire

 

Am Ende soll das dem Langzeitunterhaltungswert zugute kommen: Mit jeder Partie kann der Verlauf der Story anders sein, jede Szenarios kann somit mehrfach gespielt und auf unterschiedliche Arten angegangen werden. Zufall ist das nicht: Lucky Duck Games wollte Times of Legends: Destinies – das Spiel ist übrigens kompatibel mit Time of Legends: Joan of Arc – als Titel designen, den man an Spieleabenden immer wieder aus dem Regal holen und immer wieder neu erleben kann. Damit aber auch mit wechselnden Besetzungen gespielt werden kann, enthält der Titel in sich geschlossene Einzelszenarios, eines im Grundspiel sowie weitere drei in der Erweiterung „Sagen und Legenden“.

Bis zum 15. Oktober läuft Destinies nun als Brettspiel-Crowdfunding in der Spieleschmiede.

Auch interessant:
Crowdfunding: Aktuelle Brettspiele auf Kickstarter (14. KW 2021)

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Lucky Duck Games TGBase-EN01 Zubehör Lucky Duck Games TGBase-EN01 Zubehör * 61,60 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API