Der Release von Diablo 4 rückt schrittweise näher. Wann der neue Ableger der Hack’n Slay-Reihe erscheinen wird, ist weiterhin ungewissen. Immerhin scheint Blizzard aber mit der Entwicklung voranzukommen. In quartalsweisen Berichten informiert das Team über den Entwicklungsfortschritt und geizt dabei nicht mit neuen Informationen zu Diablo 4. Diesmal geht es um Storytelling, die offene Spielwelt und den Mehrspieler-Part des Action-RPG.


Offiziell angekündigt worden ist Diablo 4 bereits im vergangenen Jahr. Dass das Action-RPG in naher Zukunft erscheint, ist es unwahrscheinlich. Die Entwicklungszeit bei Spielen von Blizzard ist stets vergleichsweise lang. Für wann der Release von Diablo 4 also vorgesehen ist, bleibt in der Hölle ein gut gehütetes Geheimnis. Immerhin: Blizzard hat in einem Development-Update nun weitere Details zu Diablo 4 veröffentlicht. Es ist der zweite umfangreichere Bericht zum neuen Action-RPG.

Diablo 4: Blizzard stellt Spielregion vor

Den Fokus legt Blizzard bei dem neuen Update auf die Spielwelt, allerdings gibt es auch eine Neuerung bezüglich der Art, wie Blizzard bei Diablo 4 die Geschichte vorantreiben möchte. Insbesondere Dialoge sollen Spieler tiefer in das Spielgeschehen hineinziehen und weniger steif wirken. Unter anderem wird Blizzard dazu Kameraeinstellung manuell anpassen, um wichtige Story-Momente entsprechend präsentieren zu können.

Man wird nicht ständig auf andere menschliche Spieler treffen. Bildrechte: Blizzard
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Man wird nicht ständig auf andere menschliche Spieler treffen. Bildrechte: Blizzard

Bislang – und damit ist Diablo 3 gemeint – waren Unterhaltungen vergleichsweise langweilige Angelegenheit, die über das gesamte Spielerlebnis gleich präsentiert wurden. Nun sollen komplexere Story-Hintergründe auch komplexer dargestellt werden. Am Ende heißt das: Blizzard wird bei Dialogen den Fokus der Kamera tatsächlich auf die Protagonisten richten und die Dialoge nicht bloß durch Textfenster inszenieren. Hinzu kommen Echtzeit-Zwischensequenzen, dessen Kameraeinstellungen eher an einen Film erinnern sollen. Im Details bedeutet das, dass der Spielercharakter in seinem tatsächlichen Look angezeigt wird, also inklusive seiner aktuell angezogenen Ausrüstung.

Offene Steppenwelt

Von den insgesamt fünf Spielregionen, die es in Diablo 4 geben wird, hat Blizzard nun eine ausführlicher vorgestellt: die trockene Steppe. Diablo 4 setzt diesmal auf eine offene Spielwelt, in der Camps eine übergeordnete Rolle spielen werden. Diese gilt es von Monstern zu befreien, damit sich dort NPCs ansiedeln können. Dieses Element trägt gleichzeitig dazu bei, dass sich die Welt von Diablo 4 dem Fortschritt anpasst. Auch für andere soll erkennbar werden, wenn ein Spieler bestimmte Herausforderungen gemeistert hat – dann an den dafür ausgelösten Belohnungen, etwa besondere Reittiere.

Kameraperspektiven werden bei Diablo 4 zum Storytelling beitragen. Bildrechte: Blizzard
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Kameraperspektiven werden bei Diablo 4 zum Storytelling beitragen. Bildrechte: Blizzard

Für Spieler soll das am Ende mehr Freiheit bedeuten. Wer sich eine Auszeit von der Kampagne nehmen möchte, kann das tun und stattdessen die Welt erkunden, Handwerk betreiben oder sich die Zeit mit PvP verkürzen.

Schon gewusst?
Ubisoft: The Division-Entwickler arbeiten an Star Wars-Spiel mit Open-World

Davon beeinflusst wird direkt der Mehrspieler-Part von Diablo 4. Man soll nicht ständig auf fremde Spieler treffen. Blizzard hält das bei einem Diablo-Titel für den falschen Weg, weil sich Diablo dann nicht mehr wie Diablo anfühlen würde. Während man unterwegs ist trifft man hier und da auf Spieler, insbesondere Verliese oder Story-Sequenzen sieht Blizzard hingegen als eher „private Momente“ an. Open-World-Events hingegen sind dann wieder der Prototyp von Mehrspieler-Szenen. Gezwungen sein soll man aber, wenn man wählen kann, ob man einer Gruppe beitritt oder nicht. Wer mit anderen Spieler gemeinsam Zeit verbringen möchte, soll auf entsprechende Tools zurückgreifen können, um eine Gruppe zu finden. Alle Details hat Blizzard hier veröffentlicht.

Diablo 4 erscheint für PC, Playstation 4 und Xbox One. Bekannt sind allerdings weder ein Release-Datum noch ein möglicher Zeitraum.

[atkp_product id=’10375′ template=’secondwide‘][/atkp_product]


  • [stextbox id=’autor‘ caption=’Wir suchen Verstärkung für die Redaktion‘]Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.[/stextbox]