Dune: Imperium erhält App-Unterstützung und Solo- und Duo-Modi

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Datum für den Release von Dune: Imperium, dem neuen Deckbuilding-Brettspiel mit Workerplacement-Kniff von Dire Wolf, gibt es noch immer nicht. Dafür gewähren die Entwickler schrittweise weitere Einblicke in die Entwicklung des Titels. Nun ist klar: das neue Dune-Brettspiel wird auch einen Solomodus sowie eine Variante für Zwei bieten, dann im Zusammenspiel mit einer Begleit-App.


Dire Wolfs Brettspiel Dune: Imperium fußt auf zwei grundlegenden Mechaniken: Deckbuilding und Workerplacement. Nun haben die Macher in einer Art Entwickler-Tagebuch weitere Details veröffentlicht. Weil man befürchtete, dass weniger Mitspieler sich negativ auf das Spielerlebnis auswirken könnten, hat man nun mit einer App nachgebessert, um das Spiel auch zu zweit reizvoll zu machen und auf diese Weise auch einen Solomodus anbieten zu können.

Dune-Brettspiel: Automa-Gegner soll für Drama sorgen

Die Befürchtungen der Entwickler drehen sich im Kern um negativen Auswirkungen bei einer Verringerung der Spielerinteraktionen. Einfacher: Wenn weniger Spieler mitmachen, ist es weniger spannend. Der Leiter des Design-Team bei Dire Wolf Paul Dennen, erläutert: “Bei weniger Spielern besteht die Gefahr, dass die Spannung und das Drama verpuffen”. Die Lösung, die für Dune am besten geeignet gewesen sei, seien auch bei anderen Spielen bereits verwendet worden: Automatisierte Gegner.

Der erste Blick auf das Material lässt Raum für Spekulationen. Bildrechte: Dire Wolf Digital

Der erste Blick auf das Material lässt Raum für Spekulationen. Bildrechte: Dire Wolf Digital

Etwas anders gestaltet sich die Zwei-Spieler-Variante mit App-Support allerdings: Spieler treten gegen das Haus Hagal an, das zwar über ein eigenes Deck verfügt, aber weder Ressourcen noch Siegpunkte sammelt. Für Spieler ergeben sich einfach zusätzlich Herausforderungen, weil der Automa-Gegner dennoch Aktionen durchführt und so auf den Spielverlauf einwirkt. Das gilt unter anderem für die Teilnahme an den Konflikten, die neben dem Workerplacement ein spielerisches Kernelement darstellen werden. Völlig anders ist der Solo-Modus. Das Spiel gestaltet sich dann klassischer: Der Einzelspieler tritt gegen automatisierte Gegner an, die das Spiel auch tatsächlich gewinnen können. Spieler können dabei aus vier Schwierigkeitsstufen wählen. Die KI kann sowohl Ressourcen zu Siegpunkten machen als auch Konflikte zum Punkten nutzen.

Wie Dire Wolf bestätigt, wird eine Begleit-App für Dune: Imperium veröffentlicht, die bei der Durchführung des Duo- sowie Solo-Modus helfen wird. Verfügbar sein soll das Programm für Smartphones und Tablets, sodass sich über die mobilen Endgeräte das Deck des Hauses Hagal steuern lassen wird. In dem Brettspiel lenken Spieler die Geschicke verschiedener Herrscherhäuser, die um die Kontrolle über den Spice-Handel kämpfen.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Queen Games auf Kickstarter: Kampagnen zu Bastille, Franchise und Skylands laufen

Dune: Imperium basiert auf der SciFi-Geschichte von Frank Herbert, die als filmische Neuauflage in die Kinos kommt. Der Film wurde kürzlich um rund ein Jahr verschoben. Ein Veröffentlichungsdatum hat das Brettspiel von Dire Wolf – unter anderem verantwortlich für Klong! sowie verschiedene digitale Brettspiel-Adaptionen – noch nicht.


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Gale Force Nine GF9DUNE1 Dune Board Game Gale Force Nine GF9DUNE1 Dune Board Game * Aktuell keine Bewertungen 32,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 26.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API

Leave A Reply

+++ kostenlos eintragen +++

 

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt Brettspiele NewsTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.