Erfolg mit Western-Brettspiel: Second Gate Games’ Cactus Town läuft auf Kickstarter

Lesezeit: 2 Minuten

Es ist nach Monster Lands das zweite Crowdfunding-Projekt auf Kickstarter für den unabhängigen Verlag Second Gate Games: Cactus Town. Innerhalb von rund 15 Stunden haben Unterstützer den Titel bis zum Finanzierungsziel gehoben, nun geht es darum, das letzte Stretch-Goal freizuschalten, das bereits in Reichweitere gerückt ist. Ein Vorteil dürfte der Preis sein: Mit 25 Euro sind Fans dabei, der Versand liegt bei erträglichen sieben Euro.


Bis zum 20. Oktober läuft die Crowdfunding-Kampagne zu Cactus Town noch auf Kickstarter. Das Ziel längst erreicht, haben Fans nun das letzte derzeit verbleibende Stretch-Goal anvisiert: Rund 2.000 Euro fehlen, dann kommt ein Kopfgeldjäger-Standee hinzu. Dass das Ziel durchbrochen wird, ist wahrscheinlich. Rund 68.000 Euro haben über 1.300 Fans bisher in das Western-Brettspiel gepumpt.

Cactus Town: Asymmetrisch mit Wild-West-Thema

Hinter Cactus Town steckt ein asymmetrisches Brettspiel für zwei bis vier Spieler – und reichlich Action, wenn man Second Gate Games glauben mag. Zu viel versprechen die unabhängigen Spielemacher aus Spanien vermutlich nicht: bereits Monster Lands, der erste Kickstarter des Verlags mit Sitz in Barcelona, lief überaus Erfolgreich. Rund 400.000 US-Dollar hatte man damals mit dem Titel generiert.

Ein Vorteil dürften auch die verschiedenen Sprachversionen sein, die Second Gate Games zu dem Brettspiel anbietet: So ist Cactus Town, trotz den englischen Titels, in deutscher, französischer und spanischer Sprache verfügbar – und zwar jeweils mit vollständig lokalisiertem Material. Das Regelwerk gibt es zudem in weiteren Sprachen. Die Macher peilen eine große Zielgruppe an: Ein Plan, der aufzugehen scheint.

In Cactus Town gehören Karten und Tokens zur Grundausstattung. Bildrechte: Second Gate Games

In Cactus Town gehören Karten und Tokens zur Grundausstattung. Bildrechte: Second Gate Games

Ein weiterer Vorteil: die knackige Spielzeit von nur rund 15 Minuten pro Spieler. Für das Genre der asymmetrischen Brettspiele könnte sich Cactus Town daher als idealer Einstiegstitel herausstellen. Jede Partei verfolgt dabei individuelle, eigene Spielziele und greift auf einzigartige Fähigkeiten zurück. Mittelfristig dürfte damit für ausreichend Motivation gesorgt sein. Um die Fertigkeiten auszuführen, legen Spieler karten aus, die dann allerdings in umgekehrter Reihenfolge abgehandelt werden. Genau darin besteht auch eine oder die größte Herausforderung bei Cactus Town: Es geht darum, sich in die Gegenspieler hineinzudenken und deren Züge zu erahnen. Ihre Miniaturen bewegen Spieler über ein 5x-5-Fehler großes Spielbrett und tun dann das, was Cowboys, Kopfgeldjäger oder Gesetzeshüter so tun im Wilden Westen: Plündern, Pferde stehlen oder Duelle auskämpfen.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Fit durch Zocken: Fitness-Spiel "Ring Fit Adventure" für Nintendo Switch veröffentlicht

Mit 25 Euro ist Cactus Town vergleichsweise erschwinglich. Wer eine üppiger ausgestattete Version lieber mag, kann wahlweise rund 50 Euro investieren und erhält dafür einige Deluxe-Komponenten, etwa Custom Dice oder eben besagte Miniaturen, die in der Standard-Variante durch Standees ersetzt werden. Ebenfalls im Rahmen der Kampagne auf Kickstarter verfügbar ist eine Sioux-Erweiterung, die eine weitere Fraktion ins Spiel bringt.

Die Kickstarter-Kampagne zu Cactus Town von Second Gate Games läuft noch bis zum 20. Oktober.


Letzte Aktualisierung am 5.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API

Leave A Reply

░░░░░ Adventskalender 2020 ░░░░░
Jeden Tag ein neues Gewinnspiel

Adventskalender 2020 Gewinnspiel

+++ kostenlos eintragen +++

 

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt Brettspiele NewsTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.