Das Autoren-Ehepaar James A. Wilson und Clarissa A. Wilson haben gemeinsam mit Starling Games mit Flourish einen neuen Titel angekündigt. Bei dem Kartenspiel mit Draft-Mechanik müssen Spieler möglichst schöne Gärten anlegen. Wie der Vertrieb des Kartenspiels realisiert werden soll, ist derzeit unklar: Flourish könnte über Kickstarter finanziert werden, alternativ jedoch auch direkt als Titel in den Handel kommen.


Das Draft-Kartenspiel Flourish richtet sich nach Angaben von James A. Wilson an ein bis sieben Spieler, verfügt demnach auch über einen Solo-Modus. Neben den spielerischen Aspekten dürften es vor allem die Illustrationen sein, die im Mittelpunkt des Gesamteindrucks stehen. Die Illustrationen stammen von April Borchelt, Christina Qi, Dann May, und Naomi Robinson.

Flourish: Kickstarter oder direkt in den Handel

Viel bekannt ist noch nicht zu dem neuen Kartenspiel von den beiden Everdell-Machern. Als sicher gilt allerdings, dass erneut zunächst eine Signature-Edition zu dem Titel erscheinen wird. Auf welchem Weg das geschehen wird, ist ungewiss. Tabletop-Tycoon-Chef Dan Yarrington, zu dem Unternehmen gehört unter anderem die Marke „Starling Games“ , hat bestätigt, dass die Finanzierungslage aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch nicht abschließend geklärt ist. Sowohl eine Crowdfunding-Kampagne über Kickstarter als auch der Weg direkt in den Handel seien demnach mögliche Optionen, um die Erstauflage zu veröffentlichen.

Die Artworks stehen neben den Spielelementen im Mittelpunkt. Bildrechte: Starling Games

Die Artworks stehen neben den Spielelementen im Mittelpunkt. Bildrechte: Starling Games

Bei Flourish versuchen ein bis sieben Spieler einen möglichst schönen Garten zunächst zu planen und dann anzulegen. Auf diese Weise sammeln Gartenbauer Punkte, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der ersten Beschreibung zufolge haben die Autoren James A. Wilson und Clarissa A. Wilson Flourish als einsteigerfreundliches Kartenspiel mit leicht erlernbaren Regeln ausgearbeitet. Ein Clou: Das Deckdrafting-Kartenspiel lässt sich sowohl kompetitiv als auch kooperativ spielen.

Flourish setzt im Kern auf einen besonderen Draft-Mechanismus, bei dem Spieler dennoch den größten Teil ihrer Handkarten behalten dürfen. Gespielt wird gleichzeitig, sodass die Downtime gering sein dürfte. Einige Karten haben zudem Sonderfähigkeiten, um Synergien – auch mit den Karten der Nachbarn – auszunutzen. Man kann somit nicht nur unbrauchbare Karten beim Draft weitergeben, sondern auch versuchen, Karten weiterzugeben, die zwar andere Spieler auslegen, einem selbst jedoch Punkte gewähren.

Ein Veröffentlichungsdatum für Flourish, das von Starling Games vertrieben wird, ist derzeit noch nicht bekannt.


[stextbox id=’autor‘ caption=’Wir suchen Verstärkung für die Redaktion‘]Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.[/stextbox]