FIFA 21: Das ist bislang bekannt zum neuen Sportspiel

Lesezeit: 4 Minuten

Im Gegensatz zu Konami lässt EA Sports nicht die B-Mannschaft auflaufen in diesem Jahr. Soll heißen: Auch 2020 bringt Electronic Arts einen vollwertigen Teil der Fußballspiel-Reihe auf den Markt. Der Release von FIFA 21 rückt näher. Ab 9. Oktober dürfen Fans die virtuellen Fußballschuhe schnüren, dann heißt es nur noch – ganz nach „Adi Preißler: Wichtig is auf’m Platz.


Das Duell der Giganten fällt in diesem Jahr weitaus weniger gigantisch aus. Während Konami der ersten Garnitur eine Pause gönnt und stattdessen die Reserve auflaufen lässt, setzt EA Sports auf im Corona-Jahr auf das Dream Team. Ab Oktober können Fans loslegen und bei FIFA 21 die ersten Bälle ins Netz dreschen. Obwohl der Release nur wenige Monate entfernt ist, stehen einige wichtige Details noch aus. Wir haben alle derzeit bekannten Informationen zu FIFA 21 zusammen gefasst.

FIFA 21 Release: Anpfiff ist am 9. Oktober

Das Veröffentlichungsdatum von FIFA 21 steht bereits fest. Am 9. Oktober erscheint der neueste Teil der Sportspielreihe. Wer das Spiel in der Champions oder Ultimate Edition vorbestellt hat, darf bereits drei Tage früher, am 6. Oktober loslegen. Abonnenten von Electronic Arts Spiele-Flat dürfen vorab wieder auf die Testversion zugreifen, in diesem Jahr ab dem 1. Oktober.

Der Release von FIFA 21 kommt etwas später als gewohnt. Üblicherweise bringt Electronic Arts FIFA-Ableger gegen Ende September auf den Markt, aufgrund der Corona-Krise hat sich die Veröffentlichung um einen überschaubaren Zeitraum nach hinten verschoben. EA hatte dazu eine entsprechende Stellungnahme veröffentlicht, in der auf die stetige Kommunikation mit den Fußball-Partnern und Clubs hingewiesen wurde.

FIFA 21: Gameplay ist Mangelware

Bislang hat Electronic Arts sich nicht besonders großzügig gezeigt, was die Veröffentlichung von Gameplay aus FIFA 21 angeht. Es gibt einen Mix-Trailer mit Sequenzen aus dem neuen FIFA-Ableger und Maddel NFL 21, den EA unter dem Motto „Feel Next Level“ laufen ließ. Gezeigt wurde der durchaus unterhaltsame Videoschnipsel im Rahmen des EA Play Live.

Immerhin: Neben einigen schnellen Kamerafahrten und der Präsentation einiger Botschaften gibt es auch die eine oder andere Sekunde Gameplay zu sehen:

Nicht zu sehen – und auch nicht bekannt – ist hingegen, ob die Lizenz für die Nutzung von Juventus Turin am Start ist. Konami hatte Anfang Juli die Lizenzen für die Mailänder Traditionsclubs AC und Inter Mailand verloren und das über die offizielle Webseite* mitgeteilt. Bekannt ist dagegen, dass die Lizenzen für die spanische Primera División verlängert wurde.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Spieletest: The Evil Within 2 von Bethesda

FIFA 21 Crossplay

Das Thema Crossplay wird mittlerweile bei einem Großteil der Videospiele mit Online-Modus diskutiert. Während Electronic Arts zumindest bereit ist, bei Spiele wie Apex Legends Crossplay in Erwägung zu ziehen, passiert das für FIFA derzeit nicht. EA bestätigte zwar, dass Crossplay ein „langfristiges Ziel“ sein, Crossplay umzusetzen, bei FIFA 21 wird das allerdings vermutlich nicht umgesetzt. Diesbezüglich gebe es auch keine Neuigkeiten, so Electronic Arts zu dem Thema. Man arbeite an der Integration, würde die nachreichen, wenn es derartiges Update verfügbar sei.

FIFA 21 Cover-Star

Apropos Cover: Wer wird darauf zu sehen sein in diesem Jahr? Die Frage nach dem Cover-Star bewegt die Fans rund um den Globus. Es gibt Gerüchte, Raterunden, aber bislang keine definitiven Informationen. Vermutlich wird Electronic Arts den Cover-Star von FIFA 21 in den kommenden Wochen benennen, möglicherweise wird es sogar mehrere geben. Das wäre nicht neu: Schon bei FIFA 20 hatte EA Virgil van Dijk, Eden Hazard und Zinedine Zidane auf den unterschiedlichen Edition abgebildet.

Kylian Mbappé wird als möglich Cover-Star von FIFA 21 gehandelt. Bildrechte: EA

Kylian Mbappé wird als möglicher Cover-Star von FIFA 21 gehandelt. Bildrechte: EA

 

Gute Chancen haben sicher die Trend-Stars, etwa Jaden Sancho oder Kylian Mbappé, vielleicht überrascht EA aber auch mit einem anderen Newcomer. Sollte Electronic Arts die Lizenz für Juventus wiedererlangt habe, wäre auch Cristiano Ronaldo durchaus denkbar.

FIFA 21 erstmals auf Steam

Im Corona-Jahr ist viele anders, auch bei FIFA 21. Positiv ist dabei die Neuerung, dass FIFA erstmals auch über Valves Plattform Steam für PC verfügbar sein wird. Das folgt aus der Kooperation, die Electronic Arts angestoßen hat. Ebenfalls bestätigt ist bereits, dass FIFA 21 für Google Stadia erscheint, allerdings nicht zum Erst-Release im Oktober, sondern später im Jahresverlauf.

Fans können FIFA selbstverständlich auch über Electronic Arts hauseigene Plattform Origin vorbestellen, oder ganz klassisch im Handel. Erscheinen wird FIFA 21 jedenfalls für die Current-Gen-Generation, aber auch für die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Playstation 5. Die PC-Version allerdings wird der der Xbox One und Playstation 4 entsprechen, nicht also die Next-Gen-Features berücksichtigen. Electronic Arts spricht diesbezüglich von schnelleren Ladezeiten, verbesserten Animationen insbesondere bei den Spielerbewegungen, die deutlich individueller ausfallen sollen, und das Rendering. Reine PC-Spieler werden mit der Entscheidung nicht vollumfänglich zufrieden sein.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Royale Geschichten aus Entenhausen im neuen Lustigen Taschenbuch

Spieler, die sich die Versionen für Xbox One oder Playstation 4 gekauft haben, werden zudem ein kostenloses Upgrade auf die Next-Gen-Ableger mit Release der neuen Konsolengeneration durchführen können. Dass es Spieler allerdings noch härter treffen kann, zeigt FIFA 21 für Nintendo Switch – das Spiel wird für die Hybridkonsole nämlich erneut als „Legacy Edition“ erscheinen, also im Grunde nur jenes Update sein, auf das Konami bei PES in diesem Jahr setzt.

Drei Edition von FIFA 21 gibt es: Neben der Standard-Variante für rund 60 bis 70 Euro kommen die teurere Champions Edition und die noch teurere Ultimate Edition auf den Markt. Enthalten sind dann, je nach Version, verschiedene Goodies. Standard-Vorbestellungen enthalten drei Gold-Packs, ein Cover-Star-Gimmick für Ultimate Team, einen Star-Spieler und einige weitere FUT-Items. Die Champions Edition ist entsprechend reicher bepackt, Spieler erhalten dann zum Beispiel zwölf Gold-Packs und einen Bonus für den Karriere-Modus. Die Ultimate Edition, die übrigens nur bis zum 14 August erhältlich sein wird, enthält 24 Gold-Packs und ein exklusives Bonus-Items.

Hier gibt es den neuen Reveal-Trailer zu FIFA 21.

FIFA 21 ULTIMATE EDITION - [Playstation 4]*
FIFA 21 ULTIMATE EDITION - [Playstation 4]
Preis: € 96,99 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wir suchen Verstärkung für die Redaktion
Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

Leave A Reply

Brettspiele Gewinnspiel

Welcher Spielertyp bist du?

Spielertyp TestKiller oder Chiller?
Entdecker? Erfolgsjäger?

Du hast dich schon immer gefragt, welche Art von Spieler du bist? Finde es doch einfach heraus mit unserem Spielertypen-Test!

Neugierig? Dann schnell mitmachen – kostet nix.

zum Test

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

 

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.