Jeff Leach, die Stimme hinter “Simon ‘Ghost’ Riley”, streamt live für seine Fans „Call of Duty: Warzone“ auf Facebook. Dabei wirft er sich zumeist in Schale und präsentiert den Zuschauern ein komplett authentisches „Ghost“ Cosplay, inklusive einer messerscharf nachempfundenen Schädelmaske, die dem Original in nichts nachsteht. Doch laut einem Interview mit “Totally Game” können viele Spieler des Battle Royal-Titels nicht glauben, dass sie tatsächlich mit Jeff Leach persönlich in der Area of Operation stehen.


Jeffrey Alexander Leach, wie er mit vollem Namen genannt wird, wurde 1984 in England geboren und hat sich schon früh als Schauspieler, Comedian und Synchronsprecher bei seinen Fans bewährt. Heute lebt er in Los Angeles und legt sein ganzes Können in das Streamen von Videospielen, die er zur Zeit an sechs Tagen in der Woche, live auf Facebook, für seine Fans überträgt. Seine Bestleistungen lädt er zusätzlich auf der Plattform YouTube hoch.

Sein Hauptziel ist es, einen „Call of Duty: Warzone“-Kader namens „Ghost’s Cobra Squad“ (GCSQ) ins Leben zu rufen, der aus möglichst guten Spielern des Ego-Shooters bestehen und ihm somit einen Spitzenplatz in den player rankings bescheren soll. Dabei wisse „Ghost“ aber stets, dass er sein eigener Elite-Squad sei, wenn es in der Area of Operation brenzlig wird. Die moralische Unterstützung eines Teams sei jedoch auf für ihn nicht zu unterschätzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtig wäre ihm auch das persönliche Gespräch und der Kontakt zu den anderen Gamern des Battle Royal-Shooters. Er setze sich für eine offen gelebte Mental Health Awareness ein, also das Fördern der psychischen Gesundheit und das offene Gespräch über psychische Erkrankungen, um das Gesellschaftliche-Tabu, welches auch vor der Gaming-Szene keinen Halt macht, zu brechen.

Call of Duty: Warzone ist bei Gamern beliebt

„Call of Duty: Warzone“ ist ein free-to-play Battle Royale-Shooter, der am 10. März 2020 für die Konsolen PlayStation 4, Xbox One und den PC veröffentlicht wurde. Das Videospiel gehört zu dem begehrten First-Person-Ego-Shooter “Call of Duty: Modern Warfare”. Dessen Vollversion jedoch nicht zum spielen von “Warzone” benötigt wird.

In dem Battle Royal Titel „Call of Duty: Warzone“ wird die Spiel-Map von einem tödlichen Gas umgeben, das diese kreisförmig, im Verlauf der Spielzeit, immer mehr umschließt und das Verstecken vor Gegnern somit erschwert, bis das Gas zum Schluss das ganze Spielfeld bedeckt und dabei alle übriggebliebenen Spieler tötet. Diese Zeitspanne umfasst 8 Phasen. Spieler können sich, durch das Benutzen einer Gas-Maske, kurzzeitige Resistenz gegen das Gas holen.

Bekämpft wird sich in „Call of Duty: Warzone“ mit gelooteten Waffen, diese können, mittels im Videospiel versteckten Truhen und etwas Finder-Glück, verbessert werden, außerdem finden sich in den Warzone-Truhen zumeist zusätzliche hilfreiche Items. Dabei gilt: Jeder andere Spieler ist dein Feind!

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API