Madden NFL 23 hat seinen Cover-Star: John Madden persönlich. EA Sports Ankündigung, die Football-Legende auf die Schachteln der diesjährigen NFL-Spiel-Auflage zu drucken, kommt nicht überraschend und sie ist bittersüß. Einerseits begleitet John Madden die Games-Serie seit ihrem Debüt, andererseits ist der ehemaligen Coach und Kommentator im vergangenen Jahr verstorben.

Man hätte darauf wetten können, dass EA Sports als diesjährigen Cover-Star John Madden auswählen würde. Nun ist es allerdings auch offiziell. Nach dem Tod der Legende forderten Fans unmittelbar, den ehemaligen NFL-Coach, Kommentator und Footballexperten mit einem Cover zu ehren. Genau das passiert nun: die All-Madden Edition von Madden NFL 23 erhält ein Portrait-Kunstwerk von Chuck Styles.

Madden NFL 23: Trailer kommt

Für NFL-Fans ist es traurig und schön zugleich, John Madden als Cover-Star von Madden NFL 23 zu sehen. Chuck Styles, ein Künstler aus Philadelphia, zeigt Madden, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt: gut gelaunt. Es waren Ende der Fünfziger die Philadelphie Eagles, die Madden mit ihrem Draft-Pick die Karriere ebneten. Zum Einsatz kam die Legende allerdings nie: eine Knieverletzung im Trainingslager zwang John Madden, andere Mannschaften statt selbst zu trainieren. Im vergangenen Jahr verstarb die NFL-Legende. Madden hinterließ eine Lücke, die man in dem Sport nicht füllen kann.

Die Ankündigung von EA Sports ausgerechnet am 1. Juni ist übrigens kein Zufall: An jenem Tag im Jahr 1988 kam das ursprüngliche John Madden Football auf den Markt. EA feiert diesen Anlass demnach mit der Veröffentlichung des diesjährigen Cover-Stars – und man hat noch mehr im Gepäck. Der Publisher hat sein Feld am Hauptsitz in Redwood Shores nun “John Madden Field” genannt.

Madden NFL 23 befindet sich bereits auf der Zielgeraden. Einen Reveal-Trailer wird man in Kürze veröffentlichen. Zudem sind erste Details zu Madden NFL 23 bekannt: Es wird zwei Versionen des Coaches John Madden enthalten, der zwei Teams von “All Madden”-Athleten im “Oakland Coliseum” in den 1970ern anführt. Madden war Trainer der Oakland Raiders und erlangte mit ihnen im Jahr 1976 den Sieg im Super Bowl. Nach seiner Karriere am Feld, betätigte Madden sich als Experte und Kommentator – beides festigte seinen Status als NFL-Legende.

Und es kommt für Fans noch besser: Wie EA Sports mitteilt, wird man remasterte Audioclips von John Madden nutzen, um an seine Zeiten als Kommentator zu erinnern.

Ein Release-Datum von Madden NFL 23 hat EA Sports noch nicht genannt, traditionell erscheint eine neue Auflage des Sportspiels jedoch im August rund um den Start der NFL-Saison. Auch dieses Jahr dürfte das also mit großer Wahrscheinlichkeit der Fall sein. Klar ist: Es wird ein neues Feature geben, das “Fieldsense” heißt. Was es macht? Bislang unklar.

Bis zum Release können Fans getrost Madden NFL 22 spielen, das nicht nur gut gestartet ist, sondern seit der Veröffentlichung sukzessive verbessert wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API