Ehemalige von Z-Man Games und Fantasy Flight Games haben mit Moon Crab Games ein neues Studio gegründet. Damit nicht genug: Auch das erste Projekt ist bereits angekündigt worden. Mit “Leviathan Wilds” arbeitet man an einem Brettspiel, zu dem sich eine erste Demo antesten lässt.

Neugründungen werden in der Brettspielbranche mit Erwartungen aufgenommen, insbesondere wenn erfahrene Veteranen mitwirken. So geschehen bei Moon Crab Games, einem unabhängigen Studio, für das sich Ehemalige von Z-Man Games und Fantasy Flight Games zusammengefunden haben.

Debüt-Brettspiel: Leviathan Wilds

Zuvor hatten die Kenner als Spiele wie Pandemic oder Star Wars: Imperial Assault gearbeitet, entsprechend hoch darf man demnach die Erwartungen an Leviathan Wilds als Debüt-Projekt ansetzen. Hinter dem Studio stecken Namen wie Justin Kemppainen, Sam Shimota oder Todd Michlitsch – und damit gleichzeitig Erfahrungen bei der Entwicklung komplexer Brettspiele, darunter Star Wars- Rebellion, Descent oder das “Wrath of the Lich King”-Spin-off zu Pandemic.

Für Leviathan Wilds setzen die Macher auf ein kooperatives Brettspielkonzept, das sich Action-Adventures wie Shadow of the Colossus von Sony Computer Entertainment aus dem Videospielbereich zum Vorbild nimmt. Die Idee? Spieler müssen gemeinsam verrückt gewordene Riesenkreaturen wieder zur Besinnung bringen, in dem sie Kristalle aus den Monsterkörper sezieren. Dazu gilt es natürlich, die Giganten zunächst zu erklettern.

Statt Spielbrett nutzt man bei Leviathan Wilds ein Spiralbuch als Unterlage, ähnlich wie bei dem Gloomhaven-Spin-off Die Pranken des Löwen. Rund 45 Minuten soll eine Mission der Kampagne dauern, insgesamt 20 Szenarien soll es geben. Ein weiterer Clou: die Decks der verschiedenen Charaktere sind jeweils einzigartig und ausgestattet mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Und noch etwas klingt spannend: Die verbleibenden Karten des Decks repräsentieren die verbleibende Kraft, mit der die Spieler sich an die Leviathane klammern können. Fällt man herunter, kann man sein Deck durch eine Rast jedoch wieder auffüllen. Auch die Monster haben jeweils ihre eigenen Kartendecks, um so verschiedene Effekte auszulösen.

Moon Crab Games plant, Leviathan Wilds via Crowdfunding zu finanzieren. Die zugehörige Kampagne soll im dritten Jahresquartal starten, erscheinen soll das Brettspiel dann im Jahr 2023. Wer das kooperative Brettspiel bereits ausprobieren möchte, kann das über den Tabletop Simulator tun – dort gibt es eine Demo.


Autor

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API