Fortnite lässt sich nun auch völlig kostenlos streamen und nicht mehr nur spielen. In Zusammenarbeit mit Epic Games ist der Battle-Royale-Shooter als erster Free-to-Play-Titel mit Xbox Cloud Gaming verfügbar. Über die Cloud zocken Spieler den Titel zukünftig auf iOS-Geräten, Android-Phones oder -Tablets sowie Windows PC über den Browser.

Xbox’ Cloud-Gaming-Sparte wächst – diesmal mit einer waschachten Premiere zu einem der populärsten Videospiele überhaupt: Fortnite. Fortnite über Cloud Gaming ist in 26 Ländern verfügbar – für die Nutzung benötigt man einen Microsoft-Account sowie iOS, iPadOS, ein Android-Device oder einen Windows PC mit Internetzugang.

Fortnite: Spielen ohne Installation

Für langjährige Fortnite-Spieler ändert sich nichts, das Cloud-Gaming-Feature hat allerdings einen ziemlich großen Vorteil: Fans können es damit ohne Installation und ohne zusätzliche Mitgliedschaft unter Xbox.com/play spielen. Der Titel funktioniert mit Native Touch Control sowie unterstützten Controllern. Auch auf älteren Geräte ist Zocken damit möglich – und zwar überall, wo man auf das Internet zugreifen kann.

Cloud Gaming bei Xbox entwickelt stetig weiter. Mittlerweile haben mehr als zehn Millionen Menschen weltweit Spiele über Xbox Cloud Gaming (Beta) im Xbox Game Pass gespielt. Die Nutzer Cloud Gaming leben in 26 Ländern und zocken auf mehr als 6.000 unterschiedlichen Geräten – von verschiedenen Android-Devices und PCs bis hin zu iPhones aus allen Generationen.

Im Durchschnitt entdecken und spielen Xbox Game Pass-Nutzer mit Cloud Gaming fast doppelt so viele Titel wie Mitglieder, die ohne Cloud spielen. Darin könnte auch für Fortnite ein weiterer Vorteil liegen, denn es besteht die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erschließen. Immerhin kann man den Battle-Royale-Shooter nun einfach zwischendurch ausprobieren ohne auf Downloads und Installationen warten zu müssen. Und: Im Durchschnitt stieg die Anzahl von Nutzer bei Spielen mit Touch Control um das Zweifache. 20 Prozent der Xbox Cloud Gaming-Nutzer verwenden ausschließlich Touch Control.

Dass dieses Konzept bei populären Spielen aufgeht, hatte Microsoft jüngst bewiesen: Titel mit hohen Performance-Ansprüchen können auf zahlreichen Plattformen gespielt werden – im Monat März war der Microsoft Flight Simulator der meistgespielte Cloud-Titel auf Smartphone, Tablets, PCs und Konsolen. Hardwarehunger kennt die Cloud nicht, zumindest nicht auf Spielerseite.

Seit dem Start von Cloud Gaming hat Xbox mit über 125 Studios zusammengearbeitet und mehr als 350 Spiele aus dem Xbox Game Pass-Katalog Cloud-fähig gemacht – mehr als 150 Cloud-fähige Titel unterstützen Touch Control.

Autor

Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API