Zur Zeit laufen in der Spieleschmiede fünf Crowdfunding-Projekte. Sogar die gestern gestartete Neuheit in der Schmiede hat dabei ihr Ziel bereits erreicht. Zusätzlich zu laufenden Projekten gibt es nun erstmals auch eine Vorschau-Seite für ein Projekt, das voraussichtlich nächste Woche starten wird.

Nachdem Oranienburger Kanal bei Gamefound bereits nach knapp 30 Minuten vollständig finanziert war, ist es wenig überraschend, dass das Spiel auch in der Spieleschmiede bereits deutlich über dem gesetzten Ziel liegt. Obwohl bald das neunfache des ursprünglichen Ziels erreicht ist, kann das Projekt natürlich noch unterstützt werden. Interessierte haben hierfür noch 12 Tage Zeit. Auch Akropolis und Iki haben ihr Ziel 19 Tage vor Ende des Finanzierungszeitraums bereits erreicht. Das Projekt, das mit deutlichem Abstand am meisten Geld erhalten hat, ist das narrative Spiel The Dark Quarter. Während noch vier weitere Wochen zur Finanzierung zur Verfügung stehen, ist das ursprüngliche Ziel bereits verdreifacht worden.

Radlands – Duell in einer postapokalyptischen Welt

Frisch bei den Golden Geek Awards zum besten 2-Personen-Spiel ausgezeichnet, startet nun die deutsche Lokalisation von Radlands durch Grimspire ins Crowdfunding. Nach dem leider nicht erfolgreichen Grimspire-Projekt zu Nightmare Cathedral ist Radlands bereits einen Tag nach dem Start zu über 250% finanziert gewesen.
In diesem taktischen 2-Personen-Kartenspiel übernehmen die Spielenden die Führung der eigenen Gruppe in einer postapokalyptischen Welt. Wasser ist hier knappes Gut und wertvolle Ressource. Das Spiel endet, wenn alle gegnerischen Camps zerstört wurden. Wird der Nachziehstapel zum zweiten Mal leer, endet das Spiel unentschieden.

Abwechselnd führen beide ihre Züge aus. Zu Beginn des Zuges kann ein Event ausgelöst werden, wenn es am entsprechenden Platz liegt. Die übrigen Event-Karten rutschen einen Platz weiter. Anschließend gibt es drei Wasser-Token, die in der dritten Phase, der Aktionsphase, eingesetzt werden können. Hier können Karten ausgespielt, gezogen oder abgeworfen werden. Für einen Wasser-Token kann das Wasser-Silo auf die Hand genommen und für extra Wasser-Token wieder abgeworfen werden. Außerdem können in der Aktionsphase die Fähigkeiten von Karten genutzt werden, die bereit sind.

Das 2-Personen-Spiel Radlands dauert zwischen 20 und 40 Minuten und wird ab 14 Jahren empfohlen. Das Projekt läuft noch für vier Wochen.

Vorschau ins Fabelland

 Erstmals gibt es in der Spieleschmiede eine Vorschau-Seite. Das neue Projekt des Familienspiellabels Mirakulus der happyshop-Familie hört auf den Namen Fabelland. Nicht zuletzt dank der wunderschönen Illustrationen von Lukas Siegmon (u.a. Hallertau, Nova Luna, Sagani) tauchen die 2-5 Spielenden in den einzigen wirklich magischen Vergnügungspark der Welt ein. Das Fabelland war ursprünglich legendären Helden vorbehalten, doch öffnet seine Tore nun für alle. Das Familienspiel von Moritz Schuster wird ab 10 Jahren empfohlen. Ziel ist es, die meisten Ballons zu sammeln.

Alle bauen fantastische Attraktionen rund um die riesigen Karussells im Zentrum der einzelnen Parkbereiche. Sie versuchen durch geschicktes Drehen der Karussells möglichst viele Besucher in die eigene Attraktion zu locken. Die Gäste steigen überall aus und nicht nur bei der Person, die das Karussell gedreht hat. So füllen sich die eigenen Attraktionen auch in den Zügen der anderen. Ist eine Attraktion voll besetzt, beginnt die Fahrt und es gibt Ballons als Belohnung. Nach der Fahrt geht es für die Besucher erstmal zurück in den zentralen Bereich des Parks zur Toilette, zum Essen oder einfach zum Entspannen. Die gesammelten Ballons können auch wieder in neue und bessere Attraktionen investiert werden. Ebenfalls mit Ballons können Influencer bezahlt werden, die die Besucher zu den eigenen Attraktionen locken.

Das Crowdfunding zu Fabelland startet voraussichtlich am 12. Mai. Wer sich schon vorher genauer über das Projekt informieren möchte und bereits das Artwork und die vorläufigen Regeln anschauen möchte, kann dies hier tun.

Klein aber fein geht in die vierte Staffel

Mit Schollen Treiben startet vierte Staffel der “Kleinen Feinen” in der Spieleschmiede. Die “Kleinen Feinen” sind eine ganz besondere Spielereihe, die exklusiv nur in der Spieleschmiede unterstützt werden kann. Jeder einzelne Spieltitel ist auf das reduziert, was wirklich zählt: Spaß, Spielmechanik und Thema.

In Schollen treiben liegen zu Beginn zwei Karten in der Mitte aus. Eine weitere Karte wird aufgedeckt und innerhalb einer Minute müssen die Spielenden für sich den bestmöglichen Platz für die neue Karte finden und sich die Punkte notieren, die es dort für das Anlegen geben würden. Nach Ablauf der Minute wird geschaut, wer die höchste Zahl notiert hat. Gelingt es diese Zahl auch durch Anlegen zu beweisen, gibt es die entsprechenden Punkte. Orcas auf den Karten verdoppeln die Punkte der Robben, Eisbären und Eismöwen auf den Karten.

Das Spiel endet, wenn der aus 20 Karten bestehende Nachziehstapel leer ist. Wer die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt das Spiel. 2-6 Personen ab 8 Jahren erreichen das Spielende nach 15-25 Minuten.

In den kommenden Wochen werden insgesamt 8 Kleine Feine Titel in die Schmiede kommen. Alle mit dem “Pay What You Want”-Prinzip. Das erste Projekt Schollen Treiben ist noch für sieben Tage verfügbar und kann hier unterstützt werden.

.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Letzte Aktualisierung am 29.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API