Aus selbst geernteten Zutaten leckeres Essen kochen – das fasst die Idee hinter dem neuen Spiel von Isaac Vega zusammen. Wild Gardens soll per Crowdfunding finanziert werden, zu finden ist das Projekt bereits auf Backerkit.com. 

Isaac Vega kommt mit einer neuen Spielidee um die Ecke: die Kombination aus Ernten und Kochen steht dabei im Mittelpunkt. Zuvor hatte der Autor unter anderem an Brettspielen wie City of Remnants, Forgotten Waters oder eben Winter der Toten gearbeitet. Insbesondere letzterer Titel galt längere Zeit auf die Veröffentlichung als eines der besten Überlebensspiele auf dem Markt, mit einer wunderbaren psychologischen Komponente. 

Bunt und lecker statt kalt und grau

Größer als zu seinem neuen Spiel Wild Gardens könnte der Kontrast für Isaac Vega kaum sein: ging es bei Winter der Toten in einer rauen Welt ums nackte Überleben, stehen bei der Strategiespiel-Neuheit bunte Farben und reichlich Nahrung auf dem Programm. Spieler müssen hinaus in die Natur, um Zutaten für ihre nächste Mahlzeit zu finden. 

Zu sammeln gibt es verschiedene Bestandteile von Pilzen über Beeren bis hin zu Blüten. Die Zutaten müssen dann für fünf unterschiedlichen Typen von Mahlzeiten verwendet werden: man erfüllt also die von Karten vorgegebenen Ziele. Ein schöner Kniff: die Mahlzeiten sind tatsächlich auch unterschiedlich dargestellt, jeweils mit passenden Illustrationen – von Spargelauflauf bis Himbeersoda sind viele Spezialitäten dabei.

Die Gerichte müssen dann mehr als 50 jeweils einzigartigen Gästen serviert werden, dafür gibt es Siegpunkte. Die Bestellenden aus aller Welt haben dabei völlig unterschiedliche Geschmäcker – die Karten jeweils unterschiedliche Spieleffekte. 

Das Spiel hieß nicht immer Wild Gardens. Zuvor hatte man die Idee unter dem Projektnamen Acorn angekündigt. Inzwischen ist die Namensänderung durch Rose Gauntlet dank der Crowdfunding-Seite auf Backerkit auch offiziell. Den Kleinverlag haben übrigens Lindsey Rode und Isaac Vega erst kürzlich gegründet. Rode hatte zuvor die Spiele Labyrinthos und Bayou Bash umgesetzt. Das erste Spiel des Verlags wird Wild Gardens nicht sein: bereits erschienen ist Keystone: North America, andere Spiele sind in Arbeit, darunter Gone to Gaia. 

Wann genau das Crowdfunding zu Wild Gaardens starten wird, ist unklar. Lange dauern sollte es aber nicht: auf Backerkit gibt man den Jahresbeginn 2023 an, im den Handel kommen soll der Titel dann im dritten Jahresquartal. 

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Rose Gauntlet | Keystone: Nordamerika | Familienspiel | Legespiel... Rose Gauntlet | Keystone: Nordamerika | Familienspiel | Legespiel... * Aktuell keine Bewertungen 37,50 EUR

Autor

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API