Pax Pamir: Second Edition bekommt Reprint – Finanzierung über Kickstarter

Lesezeit: 2 Minuten

Pax Pamir, das Spiel von „Root“-Autor Cole Wehrle, gehörte im vergangenen Jahr zu den meistgefeierten Brettspielen. Weil der Titel in der zweiten Edition längst ausverkauft ist, soll ein Reprint nun über Kickstarter per Crowdfunding finanziert werden. Die entsprechende Kampagne soll bereits im kommen Monat starten, voraussichtlich am 10. März.


Mit Pax Pamir hat Autor Cole Wehrle ein Meisterwerk geschaffen, zumindest wenn es nach den Meinungen einiger Kritiker geht. Überwiegend gut wurde die Aufarbeitung des Originalspiel aus dem Jahr 2015 bewertet, für einige Fans ist Pax Pamir sogar das beste Brettspiel des Jahres 2019. Weil der Titel ausverkauft ist, soll eine Crowdfunding-Kampagne den Nachschub sicherstellen. 

Pax Pamir: Second Edition überzeugt Fans

Mit der zweite Edition von Pax Pamir hat Cole Wehrle nach Root ein weiteres überzeugendes Brettspiel geliefert. Ein bis fünf Spieler übernehmen die Rollen von Anführern im Afghanistan des 19. Jahrhunderts und versuchen, ihren Einfluss zu vergrößern. 

In einem ressourcenreichen Land müssen Spieler durch kluges Taktieren mit einer möglichst aufstrebenden Fraktion paktieren – am Ende, um ganz simpel Siegpunkte zu sammeln. Es ist der Mechanismus dahinter, der bei Pax Pamir überzeugt: jederzeit kann eine Karten dazu aufrufen, die Dominanz der Parteien zu überprüfen. Wer dann – durch kartenbasiertes Spiel – die Seite der führenden Koalition unterstützt, erhält Siegpunkte. Das setzt sich fort bis zum vierten Einfluss-Check oder bis ein einzelner Spieler mit mindestens vier Punkten in Führung liegt. 

Im Afghanistan des 19. Jahrhunderts kämpfen Spieler um Siegpunkt. Bild: Wehrlegig Games

Im Afghanistan des 19. Jahrhunderts kämpfen Spieler um Siegpunkt. Bild: Wehrlegig Games

Der Mix aus unterschiedlichen Mechanismen in unterschiedlicher Stärke machen aus Pax Pamir: Second Edition einen bunten Blumenstrauß der Strategie. Dennoch ist das Brettspiel vergleichsweise gradlinig. Was immer im Fokus steht, ist das richtige Timing. 

Derzeit arbeitet Cole Wehrle an Oath: Chronicles of Empire and Exile, das erfolgreich über Kickstarter finanziert worden ist und über 1,1 Millionen US-Dollar generieren konnte. Das Brettspiel soll im Januar 2021 erscheinen.

Die zweite Edition von Pax Pamir wird dagegen voraussichtlich am 10. März freigeschaltet. Spieler können dann selbst darüber entscheiden, ob das Spiel in den Reprint geht – und davon ist derzeit auszugehen.


Wir suchen nach News-Autoren und Gaming-Experten, Bücherwürmern, Film- und Serien-Fans.
Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.