Mit Bonfire: Trees & Creatures erscheint in Kürze die erste Erweiterung zum Hall Games-Expertenspiel Bonfire im Exklusivvertrieb bei Pegasus Spiele. Auch Fans von Empires of the North und City of Angels dürfen sich auf Nachschub freuen: Empires of the North: Königliches Ägypten ist bereits erhältlich, City of Angels: Bullets over Hollywood wird voraussichtlich ab Mitte Dezember verfügbar sein. Nachdrucke weiterer Kenner- und Expertentitel erscheinen zu Weihnachten. Das teilt der Verlag mit.

Mit der Erweiterung Bonfire: Trees & Creatures können bis zu fünf Spielende ab zwölf Jahren in der Fantasywelt Asperia ihr Können unter Beweis stellen, eine Person mehr also als im Grundspiel. In Zusammenarbeit mit Tim Schleimer hat Bonfire-Autor Stefan Feld dafür drei neue Module erdacht: Urbäume, Kreaturen und Ereignisse. Diese können einzeln genutzt oder kombiniert werden. Wie bereits im Grundspiel stammen die atmosphärischen Illustrationen wieder von Dennis Lohausen.

Nachschub zum Weihnachtsfest

Beim ersten Modul dreht sich, wie der Titel Urbäume schon nahelegt, alles um die ältesten der Bäume Asperias. Die Bäume werden im Rahmen der Prozession der Hüterinnen an das eigene Tableau angelegt und verschaffen den Spielenden nützliche Eigenschaften. Sie ermöglichen es außerdem, am Spielende zusätzliche Punkte zu erlangen. Im Modul Kreaturen treffen die Spielenden auf neue, fantasievolle Wesen, die sie unterstützen.

Unter den neuen Fabelwesen befinden sich etwa ein Kristalldrache und eine Knallkröte. Das dritte Modul, Ereignisse, bringt noch mehr Abwechslung in den Spielverlauf. Die während des Spiels mehrfach zufällig gezogenen Ereigniskarten erleichtern bestimmte Aktionen und können von allen Spielenden genutzt werden. Gleichzeitig mit der Erweiterung wird auch der Nachdruck des Grundspiels wieder erhältlich sein.

Videoteaser zu Bonfire:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nur wenige Monate sind vergangen seit das Krimi-Spiel City of Angels erschienen ist, und schon liefern Autor Evan Derrick und Illustrator Vincent Dutrait Nachschub mit einer Erweiterung. Erneut lassen sie die Spielenden in das Los Angeles der 1940er Jahre eintauchen. In City of Angels: Bullets over Hollywood warten vier neue knifflige Kriminalfälle, die die Spielenden als Teammitglieder des Morddezernats der Polizei von Los Angeles lösen müssen. Das Verschwinden einer berühmten Schauspielerin, eine brutale Zugabe des „Psychiaters der Stars“, die Suche nach einem weltberühmten Gemälde und eine blutige Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Banden – können die Spielenden den Bösen auf die Spur kommen, bevor es zu spät ist?

City of Angels: Bullets over Hollywood

Wie bereits das Grundspiel kann auch City of Angels: Bullets over Hollywood solo gespielt werden. Das Spiel lässt den Spielenden zudem die Wahl zwischen einer kooperativen und einer kompetitiven Variante. Eine Person nimmt wieder die Rolle des Stichels ein und versucht, die Ermittelnden auf eine falsche Fährte zu führen. Für die richtige Atmosphäre beim Spielen sorgen dabei – wie schon im Grundspiel – die von Oliver Rohrbeck eingesprochenen Eingangsbesprechungen und Epiloge, die rechtzeitig zum Erscheinen unter www.pegasus.de/cityofangels zu finden sein werden. Das Grundspiel wird zeitgleich mit der Erweiterung wieder erhältlich sein.

Nach Japanische Inseln, Römische Banner und Barbarenhorde erscheint mit Königliches Ägypten die vierte Erweiterung der Empires of the North-Reihe. Wie im Grundspiel und den vorherigen Erweiterungen führen die Spielenden verschiedene Clans an. Königliches Ägypten bringt zwei brandneue Decks in das Zivilisationskartenspiel ein und erhöht somit gleichzeitig die Vielfalt und die Gesamtzahl der einzigartigen Decks auf 14. Die Erweiterung enthält zudem zusätzliche Inselkarten, die in bestehende Decks eingemischt werden können.

Das Hatschepsut-Deck, benannt nach der altägyptischen Pharaonin, stellt einen am Nildelta angesiedelten Clan dar und führt zudem einen neuen Mechanismus ein, bei dem Arbeitenden gezielt Feldkarten zugeordnet werden können, um diese effektiver zu machen. Das Amenhotep-Deck, ebenfalls nach einem Pharao benannt, dreht sich um das Konzept der Vergänglichkeit – Orte im Deck verfallen und werden am Rundenende abgeworfen, wenn der Spielende keine Ressourcen investiert, um die Karte zu erhalten. Empires of the North: Königliches Ägypten stammt aus der Feder von Joanna Kijanka, die zusammen mit Ignacy Trzewiczek bereits das Grundspiel erschaffen hat.

Neben den Neuheiten erscheinen im Dezember auch zahlreiche Nachdrucke von Kenner- und Expertenspielen inklusive Erweiterungen. So zum Beispiel Spirit Island inklusive den Erweiterungen Ast und Tatze und Zerklüftete Erde, Imperial Settlers, auf dessen Welt und Spielprinzip auch Empires of the North basiert, und die Erweiterungen Der Schnitter, Die Katakomben, Die heilige Quelle, Der Blutmond und Die Stadt für Talisman – Die magische Suche.


 

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Pegasus Spiele 57460G - City of Angels Pegasus Spiele 57460G - City of Angels * 58,71 EUR

Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API