Ein neues Projekt läuft in der Spieleschmiede: Mirakulus wollen dem Spiel Platformer mit Hilfe einer Schwarzfinanzierung zu einer deutschen Version verhelfen.

Bis zu vier Personen erkunden bei Platformer die Umgebung und springen dazu von Ebene zu Ebene. Auf dem Weg nach oben können sie dabei Gold und Juwelen, aber auch nützliche Gegenstände oder Tränke, einsammeln. Diese sind auch nötig, denn immer wieder treffen sie auf Monster, die es zu bekämpfen gilt, sowie einen finalen Boss.

Von Ebene zu Ebene

Aber auch untereinander kann es alles andere als zimperlich zugehen. Wer nämlich am Ende des Zuges keinen Boden unter den Füßen hat, fällt runter bis zur nächsten Plattform, und warum sollte man bei der Konkurrenz nicht mit einem kleinen Schubser ein wenig nachhelfen?

Noch bis zum 24. Oktober kann man das Projekt in der Spieleschmiede unterstützen und sich dabei nicht nur das Spiel selbst, sondern auch optional Miniaturen der Helden und Bosse sichern, um es aufzuwerten und die Aufsteller zu ersetzen. Zusätzlich gibt es bei der Gelegenheit auch Spielepakete von anderen Mirakulus-Titeln. 

9.000 Euro hat man sich bei Mirakulus als Zielmarke für die erfolgreiche Finanzierung gesetzt, ein erster Teil davon ist bereits von Fans generiert worden. 43 Euro oder 65 Euro für das Grundspiel samt Miniaturen-Erweiterung muss man auch den Tisch legen. Bei Erfolg der Kampagne soll das Brettspiel im März 2023 ausgeliefert werden. 

Autor

Letzte Aktualisierung am 5.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API