Rise & Fall heißt das kommende Strategiespiel für 2 – 4 Spielende von Archipelago-Schöpfer Christophe Boelinger. Am 6. September startete die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Wir konnten das Spiel vorab in einer digitalen Alpha-Fassung testen und einen ersten Eindruck gewinnen.

Rise & Fall würde ich vom Spielgefühl wie die Videospiel-Reihe Civilization beschreiben. Jeder Spieler spielt eine eigene namenlose Nation und versucht auf der Karte seine Macht zu erweitern und die meiste Kontrolle über verschiedene Gebiete zu besitzen. Dazu baut er sich langsam auf, indem er mit Nomaden über die Karte streift und Städte errichtet. Neben den Nomaden gibt es noch Händler und Bergsteiger, die sich friedlich über die Karte bewegen, denn Rise & Fall beinhaltet keinerlei Kämpfe. Man kann lediglich mit Hilfe von Tempeln Figuren des Gegners zu seinen konvertieren. In Rise & Fall ist also allein die taktische Positionierung seiner verschiedenen Einheiten gefragt.

Ein “Strategiespiel mit voller Kontrolle”…

… so bewirbt der Publisher Ludically sein neues Kickstarter-Projekt. Dies soll bedeuten, dass in diesem Spiel keinerlei Glück oder Zufall vorhanden ist. Und mit diesem Versprechen fängt das Spiel schon beim Aufbau an. Abwechselnd wird das aus modularen Plättchen bestehende Spielfeld aufgebaut. Erst fängt man mit dem Meer an, dann kommt das Land, die Wälder, die Berge und zuallerletzt die Gletscher. Hier kann strategisch schonmal eine Karte erschaffen werden, auf der man Engpässe oder Landschaften später zu seiner Gunst nutzen kann.

Im Anschluss platzieren die Spielenden abwechselnd in beliebiger Reihenfolge je einen Nomaden, eine Stadt und ein Schiff auf dem Spielplan. Und schon beginnt das Spiel. Je nachdem, welche Einheiten man auf dem Feld führt, hat man zu Beginn einer Runde bestimmte Zivilisationskarten auf der Hand, die in beliebiger Reihenfolge gespielt werden können. Auf den Zivilisationskarten sind die jeweiligen Einheiten und ihre möglichen Aktionen abgebildet. Von diesen Aktionen sucht man sich ebenfalls eine für jede Einheit desselben Typs aus. So kann jeder Einheitstyp einmal pro Runde genutzt werden. Pro Einheit können jedoch verschiedene Aktionen ausgeführt werden.

Rise & Fall Material. Bildrechte: Ludically

Sobald ein Spieler als erstes alle Einheiten eines Typs auf dem Spielbrett hat, gibt es am Ende der Runde eine sogenannte Trophäe, die zusätzliche Siegpunkte einbringt. Alle anderen Spieler müssen eine Zivilisationskarte abwerfen, die sie nur mit Gold zurückkaufen können.

Im Grunde war dies schon das komplette Spiel. Am Ende bekommt man Punkte für alle seine Trophäen, die Anzahl an Einheiten auf dem Spielbrett, sein Gold und für Gebiete, in denen man die meisten Einheiten besitzt. Je nach Höhe des Terrains bekommt der herrschende Spielende mehr Punkte. Zum Ende gewinnt der Spielende mit den meisten Punkten das Spiel.

Diese Einfachheit ist das, was das Spiel so besonders machte. Fehler wurden schnell bestraft, können mit dem richtigen Geschick und neuen Zielen jedoch auch schnell wieder behoben werden. Es fühlte sich zu jeder Sekunde so an, als würde man wirklich eine eigene Nation aufbauen und Einfluss auf sein Umfeld haben. Spielerisch fanden wir Rise & Fall großartig. Allerdings haben wir unsere Bedenken, wie Rise & Fall auf dem Tisch funktionieren könnte. Dadurch, dass die verschiedenen Weltplättchen aufeinander liegen, könnte es schnell zu viel Chaos auf dem Tisch kommen, da Plättchen verrutschen oder die verschiedenen Figuren aus Versehen umgehaut werden könnten. Allerdings konnten wir bis jetzt noch keine physische Kopie von Rise & Fall testen, daher ist dies nur eine Vermutung.

Kickstarter ist gestartet

Die Kampagne zu Rise & Fall ist am 6. September live gegangen und noch bis zum 13. Oktober auf Kickstarter verfügbar. Ab 59 Euro (+ Lieferkosten) könnt ihr das Spiel auch auf Deutsch erwerben. Als voraussichtliches Lieferdatum wir der Dezember 2023 angegeben. Kauft ihr zwei Spiele können beide Kopien aufgrund verschiedend farbiger Figurensets kombiniert werden. Dadurch kann das Spiel mit bis zu 8 Personen gespielt werden. Falls ihr also zufällig Freunde habt, die auch Interesse an dem Spiel hätten, könntet ihr das Spiel gemeinsam finanzieren, so Lieferkosten einsparen und die jeweiligen Kopien von Rise & Fall für große Abende miteinander teilen.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Dungeon Twister: The Card Game Dungeon Twister: The Card Game * 25,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API