Schmidt Spiele bringt mehrere neue Brettspiele im Frühjahr 2022 auf den Markt. Pünktlich zur Spielwarenmesse in Nürnberg ist das Line-up bekannt: Insbesondere Familienspieler spricht der Berliner Traditionsverlag mit seinem Portfolio an; Kinder können sich auf zwei altersgerechte Umsetzungen bekannt Spielemarken freuen. 

Anfang Februar findet in Nürnberg die Spielwarenmesse 2022 statt. Verlage präsentieren dort unter anderem ihre Neuheiten für das Frühjahr. Schmidt Spiele startet regelmäßig eine Puzzle-Offensive, diesmal finden sich unter den Neuerscheinungen allerdings auch bekannte Marken, die kindgerecht aufgearbeitet worden sind: Ableger gibt es so von Ganz schön Clever als “Auch schon clever” sowie zu die Quacksalber von Quedlinburg als Kinderspielversion “Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg”.

Schmidt Spiele: Frühjahrsneuheiten 2022

Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg: Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg ist eine kleine Überraschung im Bereich der Kinder-Brettspiele. Die Idee fußt auf der des Originals: Auch in dem Ableger für Jüngere wird mit Spielchips hantier, statt um einen Kessel herum allerdings auf dem Weg zur namensgebenden Stadt.

“Geht mit dem Esel Quacks und seinen Freunden an den Start und lockt die Tiere mit dem richtigen Futter vorwärts. Aber nicht jedes Futter bringt eure Vierbeiner gleich weit voran”, schreibt Schmidt Spiele zu dem Titel. “Da heißt es, die richtige Kombination finden, um möglichst schnell zu sein. Aber manchmal hat sich auch ein Traumkraut in euren Beutel verirrt und euer Tier gönnt sich lieber eine kleine Pause”. Das grundlegende Konzept ähnelt somit der Vorlage, ist jedoch altersentsprechend abgewandelt worden. Das Brettspiel Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg richtet sich an 2 bis 4 Spieler ab sechs Jahre und kostet rund 30 Euro. Es ist eine der Neuheiten im Frühjahr 2022 von Schmidt Spiele.

Auch schon clever: Ebenfalls auf Basis einer bekannten Vorlage entstanden ist Das Würfelspiel “Auch schon clever” von Wolfgang Warsch. Wie in der Erwachsenenversion des Roll-and-write-Titels müssen Spieler die Würfelwürfe in möglichst viele Punkte ummünzen. Das passiert auch in der Version für 2 bis 4 Kinder ab fünf Jahren durch das Ankreuzen von Symbolen, die so unter anderem Zusatzzüge gewähren. Und: Alle Würfel, die der jeweils aktive Spieler nicht nutzt, bleiben für die Gegenspieler übrig. Die Downtime ist damit gering – für ein Kinder- bzw- Familienspiel ist das ein dicker Pluspunkt. Auch schon Clever wird rund 13,50 Euro kosten.

Gefragt Gejagt – Das Brettspiel:  Auf eine populäre Vorlage setzt Schmidt Spiele auch bei dem Brettspiel zu “Gefragt Gejagt” – dabei handelt es sich allerdings um eine TV-Show um Moderator Alexander Bommes und einige besonders schlaue Rateköpfe: die Jäger. Das Brettspiel soll die Atmosphäre der Sendung einfangen – auch in der Tischspielversion geht es um Wetteinsätze und eine anschließend Rate-Jagd. Der Titel richtet sich an 2 bis 5 Spieler ab acht Jahren. Eine Parte dauert dabei etwa eine halbe Stunde. Die Kosten gibt Schmidt Spiele mit 28,99 Euro an.

Echt Spitze: Weil der Verlag Schmidt inzwischen unter anderem für seine Roll-and-write-Spiele bekannt ist, legt man auch bei den Neuheiten für das Frühjahr 2022 entsprechend nach. Von Jürgen Wrede und Ralph Querfurt gibt es mit “Echt Spitze” erneut ein Würfelspiel mit Kniff. Nach “Kannste knicken” geht es diesmal darum, ein Wertungsblatt mit dem Bleistift zu durchstechen, um an die Ziele auf der Rückseite zu gelangen. Damit der Hochglanz-Spieltisch dabei keine Schäden davonträgt, hat man vorgesorgt. Dem Würfelspiel liegt eine Gummiunterlage bei. Bis zu vier Spieler ab acht Jahren treten an, wahlweise lässt sich Echt Spitze auch alleine spielen. Eine Partie dauert etwa 20 Minuten. Als Preis ruft der Verlag rund 13,50 Euro auf.

Wald der Wunder: Mit Wald der Wunder bringt Schmidt Spiele ein Legespiel heraus, das auf dem Märchen Alice im Wunderland basiert. Es gilt, die Forderungen der Herzkönigin zu erfüllen, die gern ihre Vorstellungen von einem perfekten Waldstück umgesetzt sehen würde. Auf ihren jeweils eigenen Waldtafeln puzzeln 1 bis 4 Spieler ab acht Jahren sich ihren Wald der Wunder zusammen. Die Auswahl an Plättchen ist begrenzt. Das Legespiel soll laut Verlag “immer wieder neue und spannende Herausforderungen” bieten, die Regeln sollen einfach sein. Rund 20 Minuten dauert eine Partie des rund 29 Euro teuren Familienspiels.

Die Zukunft von Camelot: Um nicht weniger als die Zukunft von Camelot geht es in dem gleichnamigen Brettspiel, das sich thematisch bei der Arthus-Sage bedient. 2 bis 5 Spieler ab zehn Jahren können mitmachen und sich auf die Suche nach dem Heiligen Gral begeben. Jeweils einen Ritter und einen Zauberer schickt der König los. Es gilt, Abenteuer zu erleben und Herausforderungen zu meistern. “Ob auf dem Land oder am Hof von Camelot, ob im Turnier oder beim Entdecken verborgener Geheimnisse, Ritter und Magier müssen eng zusammenarbeiten, um ihren Erfolg zu sichern und ihrem König bei ihrer Heimkehr möglicherweise tatsächlich den Gral zu überbringen”, schreibt der Verlag zu dieser Neuheit. Etwa 45 Minuten soll eine Partie dauern. Das Brettspiel wird um 35 Euro kosten.


Autor

Letzte Aktualisierung am 3.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API