Die Internationalen Spieltage in Essen finden voraussichtlich statt. Auf den Verlagsriesen Asmodee werden Besucher allerdings verzichten müssen. Der Verlag mit Sitz in Essen hat nun offiziell bekannt gegeben, was hinter vorgehaltener Hand längst bekannt war: Asmodee wird nicht mit einem Stand auf der Spiel’2021 vertreten sein. Angesichts der entspannten, aber im Hinblick auf den Herbst unklaren Corona-Situation ist die Entscheidung nachvollziehbar – nicht für alle Fans, aber im Sinne der Verantwortung des Unternehmens für seine Mitarbeiter. 

Zur SPIEL’21 in Essen gibt es viele gute, aber auch weniger positive Nachrichten. Vorab die wichtigste Info: Was alle Brettspiel-Fans sich erhofft hatten, tritt mit großer Wahrscheinlichkeit ein – die Internationalen Spieltage finden statt. Das zumindest ist der aktuelle Stand, über den der ausrichtende Friedhelm Merz Verlag in den sozialen Medien informiert. Auch eine Liste mit den bislang angemeldeten Verlagen ist teilweise öffentlich einsehbar, das sind mehr als erwartet, aber aus Sicht der Fans womöglich weniger als erhofft. Mit dem Ausscheiden von Asmodee wird der Messe nun zumindest eine zugkräftige Anlaufstelle in den Messehallen fehlen.

Asmodee: Corona immer noch „unklare Gesundheitssituation“

Asmodees Absage an die SPIEL’21 kommt nicht überraschend, allerdings ist sie nun offiziell. Bislang deutete sich an, dass der Essener Verlag voraussichtlich nicht an den Internationalen Spieltagen partizipieren wolle, denn pauschal hieß es, Asmodee werde dieses Jahr an keinerlei Veranstaltungen teilnehmen. Das bestätigt sich nun durch die Meldung von PR-Mann Robin de Cleur. „Events sind für Asmodee sehr wichtig und eine Herzensangelegenheit“, hieß es. „Wir können es nicht abwarten, dass wir wieder an kleinen und großen Events teilnehmen können, bei denen wir die Freude am gemeinsamen Spielen teilen und unsere Brettspiele der Welt zeigen.“

Das gilt allerdings noch nicht für die SPIEL’21, denn: in der „auch im Jahr 2021, trotz steigender Impfgeschwindigkeit, immer noch unklaren Gesundheitssituation nehmen wir uns die Gesundheit und die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Partner und Spieler zu Herzen“, begründet Asmodee zu der Entscheidung gegen einen Auftritt auf der SPIEL in Essen. Die getroffene Entscheidung gilt dabei für die Asmodee-Gruppe, die Studios und auch Asmodee Deutschland. Veranstaltungen in Präsenz wird es erst wieder geben, „sobald es die Situation“ wieder zulasse,  erklärt de Cleur in der Meldung.

Ob das Auswirkungen auf die SPIEL’21 in Essen hat? Ja und nein. Ja, weil der Messe damit ein zugkräftiger Partner mit Top-Titeln im Portfolio fehlen wird. Nein, weil andere Verlage sich in dem Wissen um Asmodees mögliche Absage dennoch angemeldet haben. Eine Art Kettenreaktion wird es somit also nicht geben. Ohnehin ist die Anmeldefrist verstrichen, wer nun auf der Liste steht, wird vermutlich auch auf den Internationalen Spieltagen 2021 zu finden sein. Große Namen sind jedenfalls auch im zweiten Corona-Jahr dabei – und das nicht zu knapp: Hasbro, die Pokemon Company, Feuerland Spiele, Hutter, Jumbo, Ravensburger, Pegasus, Schmidt oder Abacusspiele sind ebenso dabei wie Lucky Duck Games, Phalanx, Ares, Schwerkraft oder Heidelbär Games. Insgesamt enthält die Auflistung hunderte Einträge, die Messehallen in Essen werden somit vermutlich alles andere als leer sein.

Gespielt werden muss vermutlich "auf Abstand". Foto: Volkmann

Gespielt werden muss vermutlich „auf Abstand“. Foto: Volkmann

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage erscheint es wahrscheinlich, dass die Internationalen Spieltage wie vorgesehen stattfinden können. Das Land Nordrhein-Westfalen erlaubt größere Veranstaltungen ab dem 27. August – das ist zumindest in der derzeit gelten Fassung der Coronaschutzverordnung geregelt, die zunächst bis zum 8. Juli gilt. Diese kleine Fristverlängerung hatte sich das NRW-Gesundheitsministerium zuletzt gewährt, um mit möglichen weiteren Anpassungen auf die entspanntere pandemische Lage reagieren zu können. Antworten könnte es vor allem zu zwei Fragen geben: Gibt es schon jetzt weitere Lockerungen? Passt man die Regeln für Veranstaltungen im Sommer frühzeitig an?

Unter welchen Voraussetzen die SPIEL’21 in Essen stattfinden wird, ist demnach ungewiss. Der Friedhelm Merz Verlag hat sich bislang noch nicht in die Karten schauen lassen, was die Planungen betrifft. Sicher dürfte sein: Die Messe wird unter besonderen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen stattfinden. Die Maßnahmen hat man auf Veranstalterseite bereits überdacht: „Wir haben bei der Stadt Essen ein umfangreiches und verantwortungsvolles Hygienekonzept eingereicht“, teilt Dominique Metzler, Chefin des ausrichtenden Friedhelm Merz Verlags, via Facebook mit. Sie stellt klar: Die SPIEL sei nicht die Europameisterschaft. Man werde sich an Regeln halten müssen.

Legt man die derzeitigen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zugrunde, so werden das mindestens die Maskenpflicht und Abstandsregelungen sein. Auch die Kontaktnachverfolg wird erfolgen müssen, voraussichtlich digital. Zudem wird man analog zu anderen Veranstaltungen eines der sogenannten „drei Gs“ – genesen, geimpft, getestet – vorweisen müssen. Stand jetzt, wird die Messe zudem mit einer Limitierung der Besucherzahl angeboten werden müssen. Einiges davon könnte sich mit dem weiteren Fortschreiten der Impfkampagne theoretisch ändern – praktisch wird man vermutlich allerdings Vorsicht walten lassen. Auch, weil mit dem Herbstbeginn und der einsetzenden kühleren Jahreszeit die Gefahr einer Infektion mit der Delta-Variante steigt. Die wird zu diesem Zeitpunkt die dominante sein – das birgt Gefahren. Und erfordert somit hohe Sicherheitsmaßnahmen.

Übrigens: In knapp zwei Wochen will der Friedhelm Merz Verlag sein Konzept vorstellen. Spätestens dann wissen Fans mehr über die Ausgestaltung der SPIEL’21. Bis dahin gilt: Maske auf, Abstand halten, testen lassen – so können alle dazu beitragen, dass für eine mögliche Messe im Oktober auch die Voraussetzungen überhaupt vorhanden sind.


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Asmodee Mysterium Park, Familienspiel, Deutsch Asmodee Mysterium Park, Familienspiel, Deutsch * 19,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API