Die Strategiespielexperten von PSC Games kooperieren mit dem Videospiele-Studio Sega. Der Grund? Ein Adaption von Total War: Rome. Noch dieses Jahr soll die Crowdfunding-Kampagne zu dem Brettspiel starten. PSC Games peilt dazu derzeit das vierte Quartal 2021 an.

Viele Informationen hat PSC Games zu der Adaption des Videospiels Total War: Rome noch nicht veröffentlich. Bereits die bloße Ankündigung des Brettspiels auf Basis des grandiosen Taktikspiel lässt jedoch aufhorchen. Sega hatte Total War: Rome im Jahr 2004 veröffentlicht, noch heute zählt der Titel zu den Genre-Größen. Das Brettspiel wird via Crowdfunding finanziert, soll im nächsten Jahr allerdings auch den Weg in den Handel finden.

Perspektivenwechsund natürlich Charaktere

Bei PSC Games freue man sich, mit Sega und Creative Assembly für die Umsetzung der Marke als Brettspiel zusammen zu arbeiten, heißt es von den Strategiespiel-Experten. Die Entwicklung des Spiels übernimmt der Designer Simon Hall, der zuvor Titel wie Caveman oder Field of Glory entwickelt hat. Das Brettspiel zu Total War: Rome befindet sich laut PSC Games in einem “fortgeschrittenen Stadium”, das dürfte der Grund für das überraschend zeitnahe Launch-Fenster für die Crowdfunding-Kampagne sein. “Simon und unser Team werden unglaublich hart daran arbeiten, das Spiel 2021 per Crowdfunding zu finanzieren und es 2022 auf den Einzelhandelsmarkt zu bringen”, heißt es von PSC Games.

Die Brettspielversion solle die Essenz des Videospiels einfangen und die Mechaniken des Original in Tabletop-Form umsetzen. Das Brettspiel zu Total War: Rome wird mit bis zu vier Spielern, als Führer von Rom, Karthago, Griechenland und Gallo-Germanien spielbar sein. Historisch abgedeckt wird die Zeit von 250 v. Chr. bis 50 v. Chr.

Das strategische Brettspiel wird sich laut PSC Games in weniger als drei Stunden beenden lassen. Erweiterungen seien geplant – sie sollen den Spielern ermöglichen, tiefer in das Management der Schlachten einzutauchen. Auch optisch wird sich das Brettspiel vermutlich nag am Original bewegen. Der Grund dafür: Für die Erstellung der Miniaturen kann PSC Games auf die Werke von Creative Assemblys Total War: Rome Remastered zurückgreifen.

Will Townshend, Inhaber von PSC Games, erklärt: “Ich bin ein großer Fan von Total War: Rome und es schien mir eine klare Sache zu sein, Simon Hall dazu zu bringen, eine Brettspielversion davon zu erstellen”.

Den Prototyp habe Townsend bereits gespielt und er ist offenbar begeistert: Er könne “mit Sicherheit sagen, dass jeder, der ein Fan von Total War: Rome  oder der gesamten Total War-Serie, Wargaming oder einfach nur dieser Periode der alten Geschichte ist, einen Leckerbissen bekommen wird”.

Simon Hall, Designer und großer Total War: Rome-Fan, meint: “Das Spiel steckt voller Entscheidungen für den Spieler, aber gleichzeitig ist es glattpoliert und besticht durch einfache Mechaniken. Ich hoffe, dass es wegen dieser Balance von Total War-Fans geliebt wird, aber auch Brettspieler und PC-Spieler gleichermaßen ansprechen wird.”

DIe Total-War-Reihe gehört zu den Klassikern unter den Strategiespielen. Zuletzt wurde die Troja-Auskopplung veröffentlicht.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
A Total War Saga: Troy Limited Edition (PC) (64-Bit) A Total War Saga: Troy Limited Edition (PC) (64-Bit) * 21,40 EUR

Autor

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API