Blacklist Games hat sein nächstes Brettspiel angekündigt, das im nächsten Monat via Crowdfunding auf Kickstarter finanziert werden soll: Lasting Tales. Das vollkooperative Brettspiel richtet sich an  bis zu fünf Spieler und ist von Pen-and-Paper-Rollenspielen inspiriert, allerdings als Miniaturen-Spiel ausgearbeitet. Der Clou: Spieler können auf all ihre Miniaturenfiguren zurück greifen, die sie besitzen – oder aber die Fantasy-Minis von Blicklist Games nutzen. Noch im März soll die Kickstarter-Kampagne starten. 


Lasting Tales ist mehr Pen-and-Paper-Konzept als Brettspiel und richtet sich an eine Heldentruppe aus bis zu fünf Spielern; wahlweise zieht ein Spieler im Solo-Modus alleine los. Die Idee stammt von Mark Latham, Autor von The Walking Dead: All Out War oder The Elder Scrolls: Call to Arms. Der P&P-Brettspiel-Mix ist auf Miniaturen-Action ausgelegt. Blacklist Games und Autor Mark Latham setzen dafür jedoch auf einen cleveren Kniff: Spieler können jene Miniaturen nutzen, die sich ohnehin bereits in ihrer Sammlung befinden. Wahlweise kauf man Minis aus Blacklist Games‘ Fantasy-Reihe hinzu.

Ein Buch, sie zu knechten

Zunächst geht es also darum, dass Spieler sich ihre individuellen Heldinnen und Helden erstellen und gemeinsam eine schlagkräftige Gruppe formen. Blacklist Games und Latham haben Lasting Tales als kooperatives Brettspiel kreiert, das Spieler durch eine epische Kampagne fesseln soll. Die einzelnen Spielpartien sind daher miteinander verbunden Spielsitzungen, um so eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Das Setting ist klassisch, und zwar klassisch Fantasy.

Immer wieder werden Spieler im Verlauf der Kampagne Entscheidungen treffen müssen, die die Geschichte beeinflussen. Ansonsten stehen Schlachten gegen Feinde im Mittelpunkt, wahlweise kooperativ oder im Rahmen eines Solo-Modus. Kernbestandteil des Spiels ist dabei das Regelwerk, das alle notwendige Anweisungen – unter anderem zur Erstellung der Helden – enthält. Ebenfalls zu finden sind darin Gegnerprofile, Kampagnenregeln, Szenarien sowie eine vollständige Story-Kampagne . Wer will, greift auf vorgefertigte Helden zurück. So will man Neulingen den Einstieg erleichtern und ihnen ermöglichen, direkt mit dem Spielen loslegen zu können.

Viel  benötigt wird ansonsten nicht an Material, außer einigen sechsseitigen Würfeln, ein Maßband oder eine Messleiste sowie Fantasy-Miniaturen der Wahl. Zubehör, darunter auch Gelände, wird über Blacklist Games erhältlich sein.

Finanziert werden soll Last Tales zunächst über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Diese wird voraussichtlich am 30 März beginnen. Eine Vorschauseite ist noch nicht online, auf der Webseite von Blacklist Games, der Verlag unter anderen hinter Brettspiele wie Street Masters oder Contra, kann man sich allerdings für eine Newsletter-Benachrichtigung anmelden.


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Games Workshop Blood Bowl Second Season Edition Warhammer...
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
Games Workshop Blood Bowl Second Season Edition Warhammer... * 85,18 EUR
Auch interessant:
Brettspiel zu The Elder Scrolls 5: Skyrim kommt

Letzte Aktualisierung am 28.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API