Zu einer neuen Nintendo Switch mit besseren Leistungsdaten gab es in der Vergangenheit bereits öfter Gerücht. Die, manchmal auch Nintendo Switch Pro genannte, optimierte Konsolenversion soll Gaming unter anderem in einer höheren Auflösung ermöglichen. Offiziell bestätigt hat Nintendo weder einen möglichen Release einer verbesserten Switch noch das Projekt selbst. Nun streuen Insider erneut Gerüchte und einen neuen Namen: Super Nintendo Switch.


Zwei Insider haben über ResetEra ein neues Gerücht zu einer leistungsstärkeren Nintendo Switch gestreut. Das kennt man bereits und weiterhin ist nichts davon offiziell bestätigt worden. Aber: DIe Namensgebung lässt aufhorchen, denn sie passt im Grunde perfekt zu dem, was man von Nintendo von einer Weiterentwicklung erwarten würde.

„Super Nintendo Switch“ irgendwo auf PS4-Niveau

Der Name „Super Nintendo Switch“, den die Insider angeben, klingt passend. Es soll sich dabei um eine leistungsstärkere Variante der Ursprungskonsole handeln, die hardwaretechnisch im Bereich der Playstation 4 angesiedelt ist, mit DLSS und einer besseren CPU. Auch das wäre Nintendo durchaus zuzurechnen: der japanische Konsolenhersteller strebt mit seinen Konsolen nach Konzepten, nicht nach reinen Leistungsdaten. Dass sich eine Super Nintendo Switch also bezüglich der Performance nicht auf dem Niveau einer Playstation 5 oder Xbox Series X|S bewegen würde, hätte man erwartet, wenn Nintendo ein derartiges Projekt nun überraschend ankündigen würde.

Dennoch: Die Super Nintendo Switch würde sich irgendwo in der Generation nach der Playstation 4 einreihen und damit deutlich mehr Power bieten als die aktuelle Nintendo Switch oder gar die Switch Lite. Nintendo würde damit einen Weg beschreiten, der deutlich mehr als eine reine Überarbeitung einer bislang überaus erfolgreichen Konsole ist. Der mögliche Sprung würde also eher dem zwischen der Wii und der Wii U entsprechen als dem von der Switch zur Switch Lite. Besonders viel verraten die Insider letztendlich nicht über die neue Nintendo Switch: Ja, sie soll 4K-Auflösungen ermöglichen, zumindest wenn die Konsolen angedockt ist.

Spannend ist, was die Insider zu einem möglichen Veröffentlichungsfenster mitteilen: Im Jahr 2022 soll die verbesserte Nintendo Switch demnach erscheinen, möglicherweise wird die Konsole parallel zuThe Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 ausgerollt. Grundsätzlich könnte das stimmen, doch es gibt auch Tatsachen, die eher dagegen sprechen. Zumindest auf die Super Nintendo Switch aufgerichtet sein wird Breath of the Wild 2 nicht, das Spiel befindet sich längst in Entwicklung und scheint optisch dem Niveau seines Vorgängers zu entsprechen. Es besteht also keine Notwendigkeit, um diesen Triple-A-Titel herum einen Konsolenrelease aufzubauen. Aufgrund der weiterhin hervorragenden Verkaufszahlen ist auch unklar, ob die Ur-Konsole das Ende ihres Lebenszyklus bereits erreicht hat. Rein wirtschaftlich würde Nintendo mehr herausholen, wenn man das Potenzial der Switch zunächst ausschöpft. Andererseits deuten Spiele wie das neue Monster Huter Rising bereits auf die technischen Leistungsgrenzen hin – eine verbesserte Switch wäre also der richtige Schritt Richtung Zukunft.

Schon gewusst?  Nintendo Switch: Test zu Plants vs. Zombies – Schlacht um Neighborville

Offiziell bestätigt ist bislang ohnehin nichts. Man wird abwarten müssen, ob und wann Nintendo sich zu dem Thema äußert.

Quelle: ResetEra


Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API