Der unabhängige Entwickler Donkey Crew hat bekannt gegeben, dass das postapokalyptische, Clan-basierte Nomadic-Survival-MMO „Last Oasis“ in diesem Frühjahr in den Early Access starten wird.


Clan-Kämpfe ums Überleben

In dem Videospiel Last Oasis übernehmen die Spieler die Rolle der unfreiwillig ausgewählten Nomaden von Flotilla. Sie müssen Ressourcen sammeln und Walker bauen; diese vom Woodpunk inspirierten schiffsähnlichen Maschinen werden fürs Reisen, Kämpfen, Ernten und Erbauen von Basen benötigt. Die Walker sind aufrüstbar und können für die verschiedenen Zwecke mit unterschiedlichen Anbauten ausgestattet werden.

Das Survival-MMO Last Oasis erscheint im Early Access. Bild: Donkey Crew
Die der Sonne zugewandte Seite ist eine trockene Ödnis und die andere ist in ewigem Eis und Dunkelheit gefangen. Bild: Donkey Crew

Auf höchster Stufe umfasst die Clan-Kriegsführung mehrere Walker mit Spielern auf beiden Seiten. Während der Clankriege werden große Mengen an Ressourcen vernichtet, so dass die Spieler sorgfältig abwägen müssen, was und wann sie angreifen. Im Laufe der Zeit werden Clans Allianzen und Feindschaften entwickeln. Es wird Zeiten des Friedens, Zeiten des globalen Krieges und der ständigen Spielerentwicklung geben.

Tausende von Jahren in der Zukunft, nachdem ein katastrophales Ereignis die Erdrotation gestoppt und den Mond zerstört hat, ist der Planet in zwei extreme und unwirtliche Umgebungen aufgespalten. Die der Sonne zugewandte Seite ist eine trockene Ödnis und die andere ist in ewigem Eis und Dunkelheit gefangen. Das einzige bewohnbare Gebiet ist die „Twilight Zone“, ein kleiner Streifen Land zwischen Wüste und Eis, der sich langsam um die Erde bewegt, während sich der Planet um die Sonne dreht. Ein Tag dauert nun ein Jahr, und um zu überleben, haben die Überreste der Menschheit eine gigantische wandernde Stadt, Flotilla, erbaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerhalb der Stadt liefern sich kriegsführende Clans einen gnadenlosen Kampf ums Überleben, im dauernden Streit um Ressourcen, Territorien und Allianzen in dieser unerbittlichen neuen Welt. Jeden Tag entsendet Flotilla sowohl freiwillige als auch unfreiwillige Nomaden in die vorbeiziehenden Oasen, um die notwendigen Ressourcen zu sammeln, damit die Stadt sich weiterbewegen kann. Nicht viele kehren lebend zurück.

„In Last Oasis treiben die Clankriege die Wirtschaft voran, die Wirtschaft beflügelt Händler, Händler begünstigen Piraterie, Piraten ermutigen Söldner.“

„Alles ist so konzipiert, dass es miteinander verbunden ist, die Spieler beeinflussen andere Spieler mit ihren Handlungen, oft ohne es zu wissen. Das führt zu einer vielschichtigen, sich entwickelnden Welt und echten, von den Spielern vorangetriebenen Geschichten.“

Florian Hofreither, Projektleiter

Last Oasis wird im Frühjahr 2019 in den Early Access starten. Der Veröffentlichungstermin wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Spieler können auf der Steam-Seite eine vollständige Liste aller Features und alle neuesten Updates des Entwicklungsteams einsehen.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.