Das MMORPG The Elder Scrolls Online hat inzwischen 18 Millionen Spieler erreicht, das hatte Zenimax-Chef Matt Firor in einer Diskussionsrunde zum Bethesda-Erwerb durch Microsoft bekanntgegeben. Das Online-Rollenspiel meldet sich damit rund sieben Jahre nach seinem Start mit einem eindrucksvollen Meilenstein zurück.


Fast unter dem Radar läuft das MMO The Elder Scrolls Online. Wer an moderne Multiplayer-Online-Rollenspiele denkt, hat zunächst den Genre-Primus World of Warcraft vor Augen, anschließend Final Fantasy 14 und dann – erstmal nichts. Dabei ist Bethesda Werk auf Grundlage der populären Elder-Scrolls-Reihe auch als MMORPG überaus erfolgreich. Wie nun aus einer Diskussionsrunde hervorging, hat das Spiel die Marke von 18 Millionen Spielern überschritten. Noch eindrucksvoller: Allein im Jahr 2020 konnte der Titel rund drei Millionen Spieler zu einem Ausflug durch Tamriel motivieren.

TESO: Holpriger Start, starkes Revival

Im April 2014 erschien The Elder Scrolls Online. Das ist jetzt fast genau sieben Jahr her – und „TESO“ präsentiert sich dank umfangreicher Änderungen so stark wie niemals zuvor. Der Start war holprig und problembehaftet, die Motivation damals schnell verschwunden. Aufgegeben hatte Zenimax Online das Spiel jedoch nie – und genau das zahlte sich letztendlich aus.

So schaffte The Elder Scrolls nicht nur den Sprung auf die Playstation 4 und Xbox One X, sondern brachte mehrere Erweiterungen sowie unzählige DLCs hervor. Wie auch bei anderen MMOs stellt sich die zentralen Fragen: Kann man jetzt, sieben Jahre nach dem Erst-Release, überhaupt noch anfangen? Die Antwort: Ja! Der Einstieg ist heute deutlich attraktiver, denn dank „One Tamriel“ kann man von Beginn an spielen, wo man möchte – und, das ist besonders bei The Elder Scrolls online, auch wie man möchte. Obwohl TESO ein waschechtes MMORPG ist, kann man als Spieler auch völlig alleine losziehen. Das Online-Spiel dann als eine Art servergebundenes Solo-Rollenspiel zu genießen, ist kein Problem.

YouTube
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eines hat sich weniger verändert: The Elder Scrolls Online glänzt immer noch vorrangig durch gute Geschichten und Quests und nicht an jeder Stelle durch gutes Gameplay, obwohl die Entwickler auch auf dieser Baustelle aktiv gewesen sind in den vergangenen Jahren.

Zu einem Ende gekommen ist die Reise übrigens noch lange nicht: Im Juni erscheint mit „Blackwood“ ein neues Kapitel, der DLC „Flames of Ambition“ läutet vorher noch die Abenteuer „Tore von Oblivion“ ein. Auch an dieser Stelle kann man die Frage nach einem Einstieg in das MMO bejahen: Wenn sich eine Chance für Neueinsteiger auftut, dann jetzt.

Schon gewusst?  Tenet ist aktuell günstig auf Amazon Prime verfügbar

The Elder Scrolls Online ist erhältlich für PC, Playstation 4 und Xbox One. Zudem soll das Spiel auch Upgrade-Versionen für Playstation 5 und Xbox Series X|S erhalten, ein Release-Datum dafür gibt es aber nicht.

Quelle: Bethesda/Youtube


Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API