Im letzten Entwicklertagebuch von Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters erforschen Spieler die Baleful Edict, bereiten ihre Ordensbrüder vor und befreien die Welt von Dämonen. Complex Games und Aaron Dembski-Bowden begrüßen die Spieler an Bord der Baleful Edict, um gemeinsam mit ihnen einen Blick auf die wichtigsten Gameplay-Mechaniken, Anpassungen und Fortschritte in Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters zu werfen.

Frontier Foundry, das Spiele-Label von Frontier Developments plc enthüllt heute das finale Entwicklertagebuch für das kommende rundenbasierte taktische RPG Warhammer 40.000 Chaos Gate – Daemonhunters. Dieses entsteht in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Complex Games und dem Warhammer 40.000-Schöpfer Games Workshop und wird am 5. Mai 2022 für den PC erscheinen.

The Emperor’s Hammer

“Episode 3 – The Emperor’s Hammer” bietet einen weiteren Einblick in die authentische Warhammer 40.000-Erfahrung, die von den Entwicklern Complex Games meisterhaft umgesetzt wurde. Zudem werden den Spielern die wichtigsten Gameplay-Elemente aufgezeigt, die ihnen dabei helfen ihren Trupp aufzubauen und die Dämonen zu bekämpfen. Sie lernen auch die Besatzung der Baleful Edict kennen, dem Strike Cruiser, der während des Spiels als mobile Operationsbasis dient.

Ein spezielles System erlaubt es den Spielern zielgenau einzelne Körperteile der Gegner anzugreifen. Dieses gehört zu den Höhepunkten dieses letzten Eintrags in der Entwicklertagebuch-Reihe und belohnt aggressive Nahkämpfe. Damit können Spieler nicht nur schwächende Statuseffekte auslösen, sondern die Gliedmaßen eines Gegners abtrennen, damit diese einen bestimmten Angriff nicht mehr ausführen können oder betäubt werden. Werden die Gegner von den Spielern betäubt, können diese exekutiert werden.

Diese Aktionen werden visuell entsprechend wirkungsvoll in Szene gesetzt. Anschließend wird jeder Grey Knight mit einem zusätzlichen Aktionspunkt belohnt, um weiter die Kräfte des Chaos zu beseitigen und die Kontrolle über den Kampf zu übernehmen. Noch aus der Ferne können die Spieler den Schaden sehen, den sie ihrem Gegner zufügen. Das erlaubt den Kommandant ihre Züge mit absoluter Präzision zu planen – noch bevor sie sich zu einem Zug entschließen.

Darüber hinaus können die Spieler in dieser Dev Diary Folge einzigartige Upgrades für ihren Trupp, ihr Schiff und spezielle psychische Fähigkeiten näher kennenlernen. Diese psychischen Fähigkeiten sind auch als Stratagems bekannt und können den Verlauf einer Schlacht verändern. Jede Klasse der Grey Knights verfügt über mehr als 30 mögliche Fähigkeiten, die es den Spielern ermöglichen ihre Einheiten innerhalb der Klasse zu spezialisieren. Nicht nur die Fähigkeiten lassen sich individuell anpassen, sondern auch das Aussehen der Grey Knights, die im Squad der Spieler sind. Die Auswahl reicht von Kippschilden und einzigartigen Stimmen bis hin zu Waffen und der Ausrüstung, die die Grey Knights während einer Mission benutzen.

Einige Mitglieder des Complex Games-Teams kehren für dieses Entwicklertagebuch zurück, darunter Creative Director Noah Decter-Jackson und Lead Designer Peter Schnabl, die von Chief Technology Officer Adrian Cheater unterstützt werden.

Aaron Dembski-Bowden, Autor der legendären Black Library und Hauptautor von Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters, ist ebenfalls wieder dabei, um die Dynamik des inquisitorischen Eifers gegenüber der Pflicht der Grey Knights zu erläutern. Diese profitiert von der Tiefe und Komplexität des Warhammer 40.000-Universums. Gezeigt wird eine Welt, in der die Spieler die Blüte verfolgen, eine tödliche Seuche, die den Tyrtaeus-Sektor und weitere Gebiete bedroht.

Die Spieler werden die Machenschaften von Nurgle hautnah miterleben, wenn Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters am 5. Mai 2022 veröffentlicht wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Autor

Letzte Aktualisierung am 27.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API