Die Gaming-Branche boomt! Und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit und das schon seit mehreren Jahren. Es werden immer neue Spiele entwickelt und die sich schnell entwickelnden Technologien auf dem Markt machen das Gaming immer einfacher für alle Menschen zugänglich. Mittlerweile verfügt auch jeder Haushalt über die nötigen Mittel, jeder besitzt heutzutage Laptop oder Smartphone und kann somit auch schon losspielen. Was genau hinter der immer weiter steigenden Beliebtheit von Gaming steckt und warum der Trend einfach nicht zu stoppen ist, haben wir in diesem Artikel untersucht.


Gaming gehört zur Geschichte der Menschheit

Streng gesehen, gehört das Gaming zu unserer Geschichte dazu. Menschen haben sich seit jeher die Zeit mit Spielen vertrieben, auch wenn das zu Beginn auf Brettspiele beschränkt hat. Die gibt es zwar auch noch heute, allerdings hat uns das digitale Zeitalter noch viel mehr Möglichkeiten eröffnet. Mittlerweile gibt es ein vielfältiges Angebot an Spielen für die verschiedensten Konsolen und Devices, sowohl online als auch offline. Und auch einige der beliebtesten Brettspiele feiern ein Comeback und werden als digitalisierte Version auf den Markt gebracht. Die Siedler von Catan etwa macht auch am PC wahnsinnig viel Spaß.

Gamen ist so einfach

Und nicht nur die große Vielfalt an unterschiedlichen Genres und Spielen sorgt dafür, dass jeder das passende findet. Zudem ist Gamen mittlerweile so einfach geworden, dass jeder Mensch dies ganz einfach durchführen kann. Denn für viele Spiele braucht es keine bestimmte Konsole, da sie für verschiedene Devices kompatibel sind. Games laufen oft auf einem PC genauso gut wie auf einem Tablet oder einem Smartphone. Und während manche am liebsten auf der Playstation FIFA zocken, so spielen andere gern online bei Casino777 Schweiz oder NetBet Online Sportwetten Österreich und wieder andere verbringen lieber Stunden mit Fortnite am PC.

Um ein neues Spiel zu kaufen, brauchen Gamer meist nicht einmal das Haus verlassen. Mittlerweile kann so ziemlich jedes neue Game über einen Download aus dem Netz heruntergeladen werden. Bezahlt wird entweder mit Kreditkarte oder PayPal und auch kostenlose Spiele gibt es zur Genüge.

Der Trend geht nach oben

Seit Jahren steigen die Umsätze der Gaming-Branche stetig an. Im Jahr 2018 wurden weltweit rund 135 Milliarden Dollar von der Industrie umgesetzt, die Tendenz ist steigend. In Deutschland liegen die Umsätze des Sektors im Jahr 2020 bei 6,2 Milliarden Euro – gemessen zum Vorjahr ist das ein Plus von 6 %.

Dabei gehen nicht nur die Verkäufe der eigentlichen Spiele nach oben, sondern auch die der Ausrüstung: So erleben auch die Hersteller von Laptops, Konsolen, Headsets und Gamepads einen Run. Zudem verbessern sich die Technologien immer weiter, weshalb auch Hardcore-Zocker immer weiter aufrüsten und sich die neuesten Produkte kaufen.

Faszination Gaming – der Boom geht weiter

Das Gaming übt auf die unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesellschaftsschichten eine regelrechte Faszination aus. Das liegt auch daran, dass es so einfach ist und so bequem. Jeder Spieler entscheidet selbst, wann er spielen möchte und muss dazu nicht einmal sein Zimmer verlassen. Wer nicht will, der muss auch nicht viel Zeit investieren und kann ein Spiel theoretisch jederzeit abbrechen. Bei klassischen Brettspielen sieht das etwas anders aus. Denn wer will schon ein Monopoly Match mittendrin abbrechen, auch wenn es schon stundenlang andauert? Genau… niemand!