WWE 2K Battlegrounds ist ab sofort im Handel erhältlich. „Spieler aller Erfahrungsstufen“, so nennt Publisher 2K Games die Zielgruppe, können ab sofort mit ikonischen Wrestling-Legenden in den Ring steigen. Das Spiel nimmt sich dabei nicht allzu ernst, muss es auch nicht: Statt Sportsimulation gibt es bunte Arcade-Action – und zwar auf Konsolen, PC und Google Stadia. Rund 40 Euro kostet der Spaß.


Saber Interactive steckt hinter dem Arcade-Wrestling WWE 2K Battlegrounds, jenem Spiel, das ab sofort auf Besitzer von PlayStation 4, Xbox One, Windows-PC, Nintendo Switch oder Google Stadia losgelassen wird. Statt um möglichst realistischen Ringsport geht es um schnelle, vor allem aber lustige Action: Die Spieler greifen dazu auf Power-Ups oder Special Moves zurück, setzen Nahkampfgegenstände ein oder interagieren mit den Ringumgebungen. Man kann die Herausforderungen alleine oder in Mehrspielermodi angehen angehen: Sogar ein für derartige Spiele essentieller Couch-Koop-Modus ist vorhanden.

WWE 2K Battlegrounds: Mehr als 70 Superstars im Spiel

Zum Start steht in WWE 2K Battlegrounds ein Kader mit mehr als 70 WWE-Superstars, -Legenden und Hall-of-Famern zur Verfügung. Der Publisher denkt allerdings bereits an die Zukunft des Spieles: Mehr als 60 weitere Superstars sollen nach aktuellen Plänen noch über kostenlose Updates zum Herunterladen hinzu kommen, darunter Legenden wie „Macho Man“ Randy Savage, Ultimate Warrior oder Ric Flair.

Aktuelle altgediente Stars mischen sich bereits jetzt unter die verfügbaren Wrestler-Karrikaturen: Spieler steigen so unter anderem mit dem Undertaker in den Ring, ziehen den schmissigen Anzug von Andre the Giant über oder prügeln Gegner als John Cena in die Ringecke. Noch besser – vor allem aber lustig: Spieler können im Superstar-Editor auch eigene Superstars mit unterschiedlichem Körperbau, verschiedenen Körpergrößen und Gesichtern sowie Kleidung, Frisuren und Kampfstilen kreieren und gegen die Herausforderer antreten lassen.

Jeder Wrestler setzt dabei einen von fünf Klassenstilen ein: Powerhouse, Technician, High-Flyer, Brawler und All-Rounder. Damit verbunden sind unterschiedliche Kampf-Moves, Stärken und Schwächen gehören. Offensive und defensive Power-Ups im Arcade-Stil wie Flaming Fist, Ice Breath und Earthquake können dem Ganzen eine zusätzliche strategische Dimension geben, die zu schnellen Veränderungen im Kampfgeschehen führen kann.

Ein ebenfalls nicht ganz ernst gemeinter Trailer verdeutlicht, dass das Spiel sich nicht ernst nimmt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.iframe.ly zu laden.

Inhalt laden

Einsetzen können Spieler all ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten in mehreren Spielmodi und Match-Typen, offline wie online. Für Langzeitmotivation soll ein Punktesystem sorgen. Und sogar Story gibt es: WWE 2K Battlegrounds bietet auch einen Einzelspieler-Kampagnenmodus, der im comicartigen Stil erzählt wird und bei dem Spieler in die Rolle von Nachwuchskämpfern unterstützt von „Stone Cold“ Steve Austin schlüpfen.

Auch interessant:
Ravensburger mit Umsatzsprung: Spiele-Klassiker verkaufen sich millionenfach

WWE 2K Battlegrounds ist in zwei Formaten erhältlich: Als Standard Edition zum Preis von rund 40 Euro und als Digital Deluxe Edition für rund zehn Euro mehr. Bei Spielern, die die Digital Deluxe Edition kaufen, werden der WWE-Hall-of-Famer Edge sowie alle Versionen von Stone Cold Steve Austin, The Rock und Ronda Rousey zu Beginn des Spiels freigeschaltet. Zudem erhalten Besitzer der Deluxe-Variante 1100 Bonus-Goldwährung, eine Spielwährung, mit der man Superstars und kosmetische Objekte freischalten kann.

Steve Austin nimmt seinen Ringnamen ziemlich wörtlich. Bildrechte: 2K Games
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Steve Austin nimmt seinen Ringnamen ziemlich wörtlich. Bildrechte: 2K Games

WWE 2K Battlegrounds ist ab zwölf Jahren freigegeben und ab sofort für PlayStation 4, Xbox One, Windows-PC, Nintendo Switch oder Google Stadia erhältlich. Durchaus gelungen: Das Spiel unterstützt ein Crossplay-Feature, Spieler von Xbox One, PC-Steam, Nintendo Switch und Google Stadia können also plattformübergreifend spielen. Nur Sony kocht sein eigenes Süppchen.

Hier geht es zu unserem Spieltest zu WWE 2K Battlegrounds.


Letzte Aktualisierung am 28.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API