Ab sofort kann das bislang größte Update namens Wüste der Anfänge für den Indie-Sandbox-Hit Core Keeper heruntergeladen werden. Neu ins Spiel kommen unter anderem Go-Karts, mit denen Spieler gegen ihre Freunde antreten und die Spielwelt erkunden können. Das glitzernde Galaxit-Erz und mächtige neue Waffen gibt es ebenfalls zu entdecken

Core Keeper ist ein Bergbau-Sandbox-Abenteuer für 1-8 Spieler, das in einer uralten Höhle voller Kreaturen, Schätze und Schmuckstücke angesiedelt ist. Es wurde Anfang des Jahres im Steam Early Access veröffentlicht und bereits über 1 Million Mal verkauft. Im Spiel müssen Relikte und Ressourcen abgebaut werden, um eine eigene Basis zu errichten, neue Ausrüstung herzustellen und zu überleben.

Die „Wüste der Anfänge“

Spieler dürfen sich erstmals hinter das Lenkrad eines Go-Karts setzen und damit über den Wüstensand driften. Mit dem brandneuen Fahrzeug können Spieler gegen ihre Freunde antreten und die Welt von Core Keeper wie nie zuvor erkunden. Das glitzernde Galaxit-Erz und mächtige neue Waffen gibt es ebenfalls zu entdecken. Darunter befindet sich die Burnzooka, eine Projektil-Waffe, die Feinde durchbohren sowie Erde, Lehm und Steinwände auf einen Schlag zerstören kann. Daneben werden Speere als neuer Waffentyp eingeführt, die sich besonders für den Kampf auf größere Distanz eignen.

Mit dem brandneuen Insektennetz können Spieler auf Insektenjagd gehen, um kleine Käfer, Larven, Glühwürmchen und andere freundliche Tierchen zu fangen. Anschließend können sie diese dann in ihrer Spielwelt präsentieren. Durch die Anfertigung von Schlüsseln erhalten Abenteurer Zugang zu verschlossenen Truhen, die sie auf ihrer Reise finden. Auf ihren Streifzügen werden Spieler zudem mit unbekannten Feinden und zwei neuen Bossen konfrontiert: Igneous, die Schmelzmasse und Ra-Akar, der Sandtitan.
Das heutige Update führt auch eine Reihe an Quality-of-Life-Verbesserungen ein, die sich von Seiten der Community gewünscht wurden. Darunter befinden sich Steam Achievements, die Möglichkeit, von Booten und Loren aus zu fischen, Verbesserungen an Rezepten und dem Kochtopf sowie die Option, eine Auswahl größerer Weltobjekte zu zerstören, aufzunehmen und diese zu platzieren.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Spieler endlich hinter das Steuer unserer brandneuen Go-Karts setzen und die Welt von Core Keeper wie nie zuvor erleben können“, so Sven Thole, COO und Lead Animator bei Pugstorm. „Die Wüste der Anfänge ist bei weitem unser bislang größtes Update für Core Keeper, mit brandneuen Orten, die es zu erkunden gilt, sowie wichtigen neuen Inhalten und Features. Wir haben auch einige unserer bestehenden Biome mit neuem Content versehen, um Spielern einen weiteren Grund zu geben, bekannte Orte wie das Erd-Biom und die Lehmhöhlen erneut zu besuchen. Wir hoffen, dass die Fans großen Spaß an den neuen Inhalten finden, die in der Wüste der Anfänge auf sie warten.“

Core Keeper ist ein Bergbau-Sandbox-Abenteuer für 1-8 Spieler, das in einer uralten Höhle voller Kreaturen, Schätze und Schmuckstücke angesiedelt ist. Es wurde Anfang des Jahres im Steam Early Access veröffentlicht und bereits über 1 Million Mal verkauft. Im Spiel müssen Relikte und Ressourcen abgebaut werden, um eine eigene Basis zu errichten, neue Ausrüstung herzustellen und zu überleben. Außerdem gilt es, riesige Monster zu bekämpfen, Geheimnisse aufzudecken, Feldfrüchte zu ernten, neue Rezepte zu kochen und eine prozedural generierte, unterirdische Welt zu erkunden, um das Geheimnis des uralten Kerns zu lüften.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Autor

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API