Das von Avalon Hill verlegte Brettspiel Betrayal at House on the Hill in der dritten Edition erhält mit “Blood of the Moon” eine Erweiterung rund um Werwölfe.  Mit der “Werewolf’s Journey” dürfte es also erneut gruseliger werden in dem Horror-Brettrollenspiel.

Drei bis sechs Spieler sind im Grundspiel Betrayal at House on the Hill in einem Spukhaus unterwegs. Gefahren gibt es viele, im Verkauf auch aus der eigenen Spielergruppe. Das Brettspiel mit Verräter-Mechanismus hatte im Jahr 2004 den US-amerikanischen Origins Award (Gamers Choice) gewonnen, ein Spielepreis der Academy of Adventure Gaming Arts and Design (AAGAD). Es gibt unterschiedliche Szenarien. 

Die Werwölfe kommen

Bei Betrayal at House on the Hill gibt es unterschiedliche Szenarien, so etwa um Zombies oder einer Alieninvasion. Die dritte Version des Brettspiels ist noch frisch: dieses Jahr erschien der Titel mit Illustrationen von Henning Ludvigsen (u.a. Arkham Horror, Blood Rage oder Star Wars: Imperial Assault). Der Spaß ist groß, insbesondere dank des cleveren Verräter-Mechanismus, der erst im Laufe der Spielpartie zum Tragen kommt.

Der Horror ist nicht nur ein externes Element, sondern kommt schrittweise von innerhalb der Spielergruppe selbst. Mit der neuen Erweiterung The Werewolf’s Journey: Blood on the Moon können Spieler am Tisch einen neuen Charakter wählen: Sara.

Dem Titel der Erweiterung entsprechen, ist die nicht bloß ein normaler Teenager. Sara hat ein Geheimnis – sie kann sich in einen Werwolf verwandeln. Die neue Erweiterung für Betrayal at House on the Hill enthält zwei neue Miniaturen und fünf speziell zum Thema passende Orte, um die Story um Werwölfe einzubeziehen. Hinzu kommen vier Spielkarten, zwei Raumkacheln und eine Szenariokarte. Laut Hasbro und Avalon Hill erscheint die Erweiterung The Werewolf’s Journey: Blood on the Moon als Herbstneuheit im Oktober diesen Jahres. Es handelt sich dabei um waschechte Zusatzinhalte – das Grundspiel wird demnach zwingend benötigt.  

Betrayal at House on the Hill ist ein Kennerspiel für drei bis sechs Spieler im Alter ab etwa zwölf Jahren. Hierzulande ist das Brettspiel in deutscher Sprache erschienen. Der Preis liegt bei rund 40 Euro, dafür gibt es einen mehr als ordentlichen Unterhaltungswert. 

Autor

Letzte Aktualisierung am 5.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API